Mal wieder Käufer die nicht zahlen (4 mal innerhalb einer Woche!)

Arion

Lieutenant
Registriert
Dez. 2011
Beiträge
702
Hallo miteinander,
ich hatte am vorletzten Wochenende die Zeit genutzt meine alten Spielekonsolen auf eBay einzustellen. Darunter 2 uralte PS3 (mit einer beliebten Firmware), eine limitierte Xbox 360, eine modifizierte Wii und einige Spiele.

Seit Jahren verkaufe ich mittlerweile dies und das auf eBay aber so etwas wie diese Woche ist mir noch nie passiert. Ich hatte die Konsolen zum Festpreis mit Preisvorschlag angeboten. Die Preise hatte ich minimal höher als die günstigten Alternativen gewählt. Nach 2 Tagen waren alle Konsolen per Sofort-Kauf verkauft. Ich freute mich natürlich aber die Freude hielt nicht lange an, als ich die Käufer und ihre Bewertungen sah.

Es waren alles Käufer die nicht länger als 1 Jahre auf eBay registiert sind und alle haben 0 Bewertungen. Dazu kommen sie alle aus einem Umkreis von zirka 100km. Einer fragte ob ich umgehend versenden kann aber das Geld überweist er sofort. Ich hatte natürlich abgelehnt und er gab sich damit einverstanden, markierte den Artikel als bezahlt aber ich warte bis heute auf die Überweisung. Die anderen 3 hatten sich stumm gestellt. Lediglich einer antwortete mir ganz stumpf, er hätte schon bezahlt. Mittlerweile sind 7 Tage vergangen seit den Verkäufen und es ist noch nichts bei mir angekommen.

Ich werde die Käufe nachher abbrechen. Was mich nur interessiert, was soll das? Es sind recht viele (Verkäufer) mit einer -0 oder _0 unterwegs aber warum kaufen solche Accounts bei mir verschiedene Artikel, reagieren sogar aber stellen sich spätestens nach einer Antwort tot?
 
Warum Dir gerade jetzt und in dieser Vielzahl solche Dinge passierten, kann natürlich niemand beantworten.

Solange Du Dich aber an die Grundregel hältst, keine Ware vor Erhalt der Zahlung zu versenden, bist du ja weitestgehend abgesichert. Biete zudem kein PayPal (auch: Friends) an.

Das mit den 0 Bewertungen der Käufer ist so eine Sache. Ja, hier besteht ein höheres Risiko. Jedoch nicht jeder davon ist automatisch ein Betrüger.

Aber: Wenn du am Ende von keinem der Käufer Dein Geld erhältst, hast Du im Grunde nur gewonnen: Denn dann hatte keiner von denen tatsächlich die Absicht, Dir den Kaufpreis auch wirklich zu zahlen. Solange Du die Ware noch hast, bist Du nicht einem Betrüger aufgesessen.

Auch das kann und darf Dich glücklich machen.


Mehr ist aus meiner Sicht jedoch auf Deine Anfrage nicht zu antworten...
 
Ich dachte mir, vielleicht ist das ein mittlerweile gängiges Muster dass mehrere Accounts auf x Artikel eines Verkäufers bieten bzw. diese sofort kaufen und hoffen dass dieser von sich aus die Ware ohne Zahlung versendet. Wenn bisher jemand nicht gezahlt hat, hatte der Bieter sich komplett tot gestellt. Es ist mir etwas suspekt, warum der eine Fakekäufer darum bittet, dass ich die Ware schnellstmöglich versende und er dann in eBay den Artikel als bezahlt markiert.

Es nervt einfach tagelang den Leuten hinterher zu laufen um schlussendlich die Artikel doch wieder erneut einzustellen, nachdem eBay der Fall gemeldet wurde.

Ich hatte in diesem Zusammenhang im offiziellen eBay Forum gelesen dass wohl des Öfteren Kiddies bieten oder kaufen obwohl sie nicht zahlen können oder solche Fakekäufe bei neuen Smartphones zustande kommen, da die Leute gar nicht kapieren was sie überhaupt tun. Aber bei alten Konsolen und dann auch noch 4 mal aufeinander von unterschiedlichen Personen?
Man könnte meinen es hat sich jemand gegen mich verschworen aber niemand aus meinem Umfeld weiß wie mein eBay Name lautet.
 
Nachher machen die das wie üblich.
Sie verkaufen irgendwelche nicht vorhandene Ware für den Preis, den Du für Dein Zeug haben willst, und der gutgläubige Käufer bekommt Deine Kontoverbindung und überweißt Dir das Geld.
Du versendest. Der Betrüger freut sich und Du sowie der Mensch der nie Ware erhalten wird, Dir aber seine Kohle überwiesen hat, die haben Stress.

DAS ist ja nun nicht so neu^^
Vielleicht hat die Masche ja bei denen 4 gerade nicht hingehauen^^
 
Gerade auf ebay tummeln sich massenweise Betrüger, die nur darauf abzielen, unwissende und leichtfertige Vertragspartner abzuzocken.
Du gehörst jedoch offensichtlich nicht zu deren Zielgruppe, da Du Deine Ware offenbar nicht vor einem (gesicherten!) Zahlungseingang versendest.

Es ist, so wie Du es beschreibst, nicht mal auszuschließen, dass sich mehrere Betrüger (oder eine Einzelperson) gegen Dich "verschworen" haben, in der Hoffnung, ein Opfer hier vollumfänglich auszunehmen. Das kann niemand mit Bestimmtheit sagen.

Die Tatsache, dass Du Deine Ware nochmals einstellen musst, ist jedoch eine Kleinigkeit im Vergleich zu der Option, wenn Du den (möglichen) Betrügern aufgesessen wärest. Du kannst Dich also glücklich schätzen und auch stolz sein, denn zumindest konnte Dir niemand einen Schaden zufügen.


Wenn ich Du wäre, würde ich Plattformen wie ebay ganz einfach weitestgehend meiden und es eher zB hier im Marktplatz versuchen (Achtung, dafür darf Deine Ware nirgendwo anders gleichzeitig angeboten werden!). Klar, auf ebay sind Deine Verkaufschancen höher. Dafür hast Du hier mit Sicherheit eine ehrlichere Community als auf ebay.
 
Hatte das letztes Jahr auch bei einem Mainboard. Erst wurde nicht überwiesen, dann auf Nachfrage Paypal angefragt. Natürlich nicht gemacht, schon gar nicht nachträglich. Danach wurde es noch mal "gekauft" aber nie bezahlt und da kam auch erst gar keine Reaktion. Danach ging es dann tatsächlich weg.

Warte vielleicht ein paar Tage, falls es geht.
 
Diese Erfahrung hatte ich auch vor ca. 2 Monaten auch gemacht. Habe einen 19" TFT Monitor von 2004 für glaub 10€ eingestellt, natürlich wie immer ohne Paypal, nur Überweisung.

Käufer 1, mit 0 Bewertungen und einem Namen aller "hfshuifhsi01" (also irgendwas eingetippt) sowie keinerlei Reaktionen auf Mails usw.. Habe dann nach einer Woche den Kauf abgebrochen und die Provision wiedererhalten.
Monitor dann wieder eingestellt.
Käufer 2, wieder mit 0 Bewertungen und wieder ein Name aller "jzsrjdfghthf01" sowie wiederum keinerlei Reaktionen auf Mails usw.. Auch hier wieder den Kauf abgebrochen und die Provision zurückerhalten.

Mit Käufer 3 hat es dann letztlich geklappt. Aber hat halt knapp nen Monat gedauert, bis der Monitor dann wirklich weg war...

Generell habe ich ja schon alles an Käufern ausgeschlossen, was man bei Ebay ausschließen kann, auch alles außerhalb von Deutschland.
Da hatte ich im letzten halben Jahr auch jemanden, der den Artikel irgendwo nach Deutschland geliefert haben wollte, aber von einem ausländischen Konto überweisen wollte. Am Ende war ihm anscheinend die SEPA Überweisung zu teuer und ich war froh das abbrechen zu können...

Wenn jetzt aber jemand etwas kauft (biete eigentlich nur Sofort-Kauf an) und ich sehe 0 Bewertungen mit einem komischen Namen wie oben beschrieben, weiß ich schon, das wird nichts...

Aber da ich mich seit dem ich bei Ebay bin (ca. 10 Jahre) an meine Regeln halte, kein Paypal nur Überweisung, kein Versand vor Geldeingang, viele Bilder, ausführliche Beschreibungen bzgl. Zustand, Lieferumfang, Versand und Rechtlichem, bin ich bisher letztlich immer gut gefahren.
Ist natürlich ärgerlich die Sachen nochmal einzustellen und wieder zu warten, bis es jemand kauft, aber weg ging bisher alles bei mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben