News Mate X: Huawei verschiebt das faltbare Smartphone

K

Kiergard

Gast
Genauso sieht es aus, Apple kopiert nur noch von den Chinesen, früher war es umgekehrt. Apple hat leider keinerlei Innovation mehr in ihren Produkten, das einzig innovative ist dem Kunden für schlechte Hard- und Software soviel Kohle aus den Taschen zu ziehen.
Oh Gott.

Apple hat ja nur mal eben gezeigt wie man drahtlose Kopfhörer richtig macht und mit den Airpods ordentlich reingehauen.
Die machen übrigens nebenbei Firmwareupdates ohne das man es mitbekommt.
Gruß an meine 300eu Bose QC 35ii die mal eben bis zu 45 Minuten nicht funktionieren bei dem Vorgang.

Apple hat ja nur mal eben Tablets mit Stift revolutioniert indem der Stift bei Induktion am Gehäuse geladen UND gleichzeitig per Bluetooth verbunden wird.
Das macht kein anderer Hersteller. Grade die Surface Tablets hättens dringen nötig und die haben schon deutlich mehr Generationen hinter sich.

Apple hat ja nur mal eben den User freundlichsten Entsperrmodus, der fast zu 100% funktioniert ohne das mans merkt, saloonfähig gemacht. (Grüße an der Stelle an die „tollen“ Indisplay Fingerabdrucksensoren)

Schlechte Software? Du meinst so wie bei Huawei und Samsung die mich pausenlos nerven weil Spotify im Hintergrund offen ist und den Akku leer zieht?
(Was bei Apple nicht passiert ;) )

Weißt, man kann ja Firmen nicht mögen aber blinder Markenhass ist einfach nur Stammtischparolennachgeplapper.
Da sollt man halt echt einfach mal den Rand halten wenn man keine Ahnung von Technik hat.

Oh und Newsflash: Alle kopieren von allen. OH NEIN!!!111
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.343
Was hat Apple denn in den letzten 4-5 Jahren zuerst eingeführt ? (völlig ernstgemeinte Frage, mir fällt gerade nichts ein).
Preise über 1000 Euro als Standard für Mainstream Highend fällt mir spontan ein.
Hö, hö, hö kann ich dazu noch sagen,
also mehr als 2000 Ocken für ein faltbares Smartie von Huawei mit Ark OS :schaf: :hammer_alt::cheerlead:

So geil, wer sonst noch hat die Fehler in diesem Satz erkannt!?!

1. faltbar -> Technik im Pre-Prototyping -> release im September -> In welcher Fantasie-Zeit leben die!?!

2. Huawei -> ja, genau, also die bei denen kein Android in neuen Produkten mehr kommt und diverse übliche Apps einfach komplett fehlen

3. Ark OS -> ein OS, welches aktuell mit wenigen Monaten Zeit mit Schaum vorm Mund von Huawei in ihren Dingern laufen soll -> natürlich mit der erwartbaren Katastrophe in Bezug auf Abwesenheit und Nichtfunktionieren von hunderten wenn nicht Tausenden Apps.

Also ja, da bezahl ich die 2000 Euro ja gerne :headshot::schluck:

Ich würd den Misthaufen nich mal für 10 Euro nehmen.
Ark OS ist ein Android System ohne Gapps, sprich eine Lineag OS Variante. Da lauft auch alles drauf.
Ergänzung ()

die Frage sollte anders gestellt werden: Was hat Apple denn in den letzten 4-5 Jahren zuerst eingeführt was auch wirklich funktioniert!

Da fällt mir als erstes FaceID ein, nachdem ich zugegebenermaßen erst mal mit gefremdelt habe will ich nichts anderes mehr. Desweiteren natürlich die Watch, sofern man zur Zielgruppe gehört.

Ich rede hier ausschließlich von Smartphones, Innovationen wie ultraflache Tastaturen, möglichst viel Abwärme ins Gerät packen bis gethrottelt wird kommentiere ich mal lieber nicht.
FaceID ist kein guter Schutz, einfach mal c3 Videos zu dem Thema ansehen.

Und was die Apple-Fans betrifft mit dem AirPod Argument: ja, es mag vielleicht besser funktionieren, aber damit habt ihr zugegeben, daß Apple eben nicht dami zuerst kam, also hatze der Schreiber doch recht, wenn er sagt, daß Apple schon lange nicht mehr etwas als erster auf den Markt bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.415
Schlechte Software? Du meinst so wie bei Huawei und Samsung die mich pausenlos nerven weil Spotify im Hintergrund offen ist und den Akku leer zieht?
(Was bei Apple nicht passiert ;) )

Weißt, man kann ja Firmen nicht mögen aber blinder Markenhass ist einfach nur Stammtischparolennachgeplapper.
Da sollt man halt echt einfach mal den Rand halten wenn man keine Ahnung von Technik hat.
Man kann die Apps auch schließen. Apple verbaut im iPhone XR ein 3000mAh Akku, Huawei im ähnlich teurem P30 Pro ein 4200mAh Akku. Was mich an Apple stört, sind die enorm hohen (Speicher-)Preise und die proprietären Anschlüsse und Software. Apple hat kein aktuelles Mittelklasse Handy, ein iPhone XR fängt erst bei 700€ an. Für den Preis eines iPhone XR kann ich mir über 4 Xiaomi Redmi Note 7 kaufen, hab ein hochauflösenderes Display, USB-C, ein Micro SD Slot und Klinke. Was ich an Apple gut finde ist die moderne und schnelle Hardware, welche mit einem sehr gut optimierten OS kommt. Auch Apples Update-Politik ist m. M. n. sehr gut, bei Android Handys hat man meist nur 2-3 Jahre Updates, auf Android Handys kann man jedoch durch Lineage OS auch sehr lange Updates bekommen.
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.415
ja, es mag vielleicht besser funktionieren, aber damit habt ihr zugegeben, daß Apple eben nicht dami zuerst kam, also hatze der Schreiber doch recht, wenn er sagt, daß Apple schon lange nicht mehr etwas als erster auf den Markt bringt.
Apple hat nahezu nie etwas als erster auf den Markt gebracht!
Es gab vorher bereits MP3-Player, Smartphones, Tablets, Smartwatches usw.
Sie sind aber in der Regel immer die ersten die eine gute Umsetzung von etwas auf den Markt bringen!

Und das ist genau die Art und Weise wie Apple operiert!
Schon ewig, eigentlich sogar schon immer.
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.983
Die Frage ist was du unter "alles" verstehst. Einige Produktiv APK's laufen da eben nicht wenn nicht irgendwie mittels tieferen Eingriffen bspw. via Xposed/Magisk Module virtualisiert werden. Zum einen sind das BankingApps, zum anderen aber auch PayApps wie GooglePay oder andere solche Kandidaten.
Auch nicht zu vergessen ist, dass wohl die wenigsten Leute, gerade auch hier, mit einem ARK OS Device ihr erstes Gerät kaufen. Dinge wie Poweramp, Enigma Remotes, BubbleUPNP Pro oder Dateiexplorer in der Proversion, NovaLauncher Prime usw. kannst du gepflegt wegwerfen wenn es keine Play-Lizenzprüfungen mehr gibt.

Ebenso gibt es genügend Apps die grundlegend anders designt sein müssen um nicht auf Googleeigenen API's aufzusetzen. Wenn jemand bspw. den GoogleBaukasten für Apps benutzt sieht es auf nicht GAPP Geräten recht düster aus was die Funktionalität, wie bspw. Benachrichtigungen angeht.

Das APK Installationen möglich sind bedeutet nicht Zwangsläufig, dass jede APK auch läuft.
 
K

Kiergard

Gast
Man kann die Apps auch schließen. Apple verbaut im iPhone XR ein 3000mAh Akku, Huawei im ähnlich teurem P30 Pro ein 4200mAh Akku.
Genau darum gehts doch. Wenn die Software gut ist regelt die das allein. Android schafft das nicht.
Apps offen lassen ist Akkukiller Nr1.
Bei Apple braucht man sich halt nicht drum kümmern.

Zum Akku:
Das stimmt. Dennoch halt sie ähnlich lang wie man an den Tests sieht :)
Ich würde mir auch wünschen das größere Akkus grundsätzlich bei allen verbaut werden würden.
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.343
Die Frage ist was du unter "alles" verstehst. Einige Produktiv APK's laufen da eben nicht wenn nicht irgendwie mittels tieferen Eingriffen bspw. via Xposed/Magisk Module virtualisiert werden. Zum einen sind das BankingApps, zum anderen aber auch PayApps wie GooglePay oder andere solche Kandidaten.
Auch nicht zu vergessen ist, dass wohl die wenigsten Leute, gerade auch hier, mit einem ARK OS Device ihr erstes Gerät kaufen. Dinge wie Poweramp, Enigma Remotes, BubbleUPNP Pro oder Dateiexplorer in der Proversion, NovaLauncher Prime usw. kannst du gepflegt wegwerfen wenn es keine Play-Lizenzprüfungen mehr gibt.

Ebenso gibt es genügend Apps die grundlegend anders designt sein müssen um nicht auf Googleeigenen API's aufzusetzen. Wenn jemand bspw. den GoogleBaukasten für Apps benutzt sieht es auf nicht GAPP Geräten recht düster aus was die Funktionalität, wie bspw. Benachrichtigungen angeht.

Das APK Installationen möglich sind bedeutet nicht Zwangsläufig, dass jede APK auch läuft.
Hm, also ich hatte mit Lineage OS diese Probleme nicht, auch nicht wenn es Play Lizenzprüfungen gab, z.B. prüft eine Batterie App immer wieder die Lizenz. Ging ohne Probleme.
 

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.318
Grüße an der Stelle an die „tollen“ Indisplay Fingerabdrucksensoren)
Soweit ich weiß funktionieren diese In-Display-Fingerabdrucksensoren doch ganz gut oder hab ich was verpasst? Und FaceID finde ich persönlich wesentlich unpraktischer als TouchID (weshalb ich mein iP8 auch so lange wie möglich weiter nutzen werde...); wenn das iPhone zB. irgendwo auf dem Schreibtisch liegt hab ich einfach keine Lust, mich immer drüberzubeugen ums zu entsperren...
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.719
Artikel-Update: Huawei kann auch den zuletzt genannten Termin September für die Veröffentlichung des Mate X nicht halten. Das hat der Konzern auf einer Presseveranstaltung in China verlauten lassen, berichtet techradar. Das faltbare Smartphone soll aber definitiv noch in diesem Jahr erscheinen.

Eine von Huawei gezeigte, mittlerweile zertifizierte Version soll gegenüber im Juli gezeigten Varianten noch einmal geringfügig am Scharnier und dem An-Aus-Schalter überarbeitet worden sein. Die Rückseite wird allerdings auch beim fertigen Produkt auf Stahl und nicht auf Aluminium basieren, weil sich dieser Werkstoff in internen Tests als nicht fest genug erwiesen hat.
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.687

Juventino1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
61
Laut meinen Quellen wird es zeitgleich mit dem Samsung Galaxy Fold auf den Markt kommen. :D

EDIT: Apropos Samsung Galaxy Fold. Sie wollen wohl noch einen Schritt weiter gehen: https://www.giga.de/news/samsung-galaxy-fold-z-so-koennte-das-naechste-faltbare-smartphone-aussehen/
Dann sind die Telefone bald wieder so dick wie vor 20 Jahren in der Hosentasche. Großartig...
Giga.de ist so ziemlich die schlechteste Seite für Tech-News, die ich kenne. Nur reißerische Headlines, sonst nur heiße Luft ...
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.687

Juventino1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
61
Bin ich echt mal gespannt, wo die Reise für klappbare (Smartphone-)Displays hingeht. Das Mate X sollte wohl direkt Displaykratzer aufweisen, da das Display außen liegt. Sollten die Hersteller an der Entwicklung festhalten, wird die dritte Generation solcher faltbaren Geräte wohl interessanter und vorallem (hoffentlich) bezahlbarer.
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.729
Apple hat kein aktuelles Mittelklasse Handy, ein iPhone XR fängt erst bei 700€ an.
Die Rolle der Mittelklasse spielen bei Apple das iPhone 7(+) und das iPhone 8(+). Damit bestreitet Apple ca. ein Drittel seines iPhone-Absatzes. Keine Ahnung, wieso das immer ignoriert wird.

BTT:
Das Faltgedöns ist unbrauchbar, solange es keine Lösung für den Bildschirmschutz gibt. Anscheinend sind die meisten hier zu jung oder haben schlicht vergessen, wie empfindlich die Displays waren, bevor Jobs das nicht akzeptabel fand.
 

miagi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
905
Die Rückseite wird allerdings auch beim fertigen Produkt auf Stahl und nicht auf Aluminium basieren, weil sich dieser Werkstoff in internen Tests als nicht fest genug erwiesen hat.
Wahrscheinlich geht's da um die Steifigkeit nicht um die Festigkeit. Aluminium EN AW 6082 hat eine Streckgrenze von unlegiertem Baustahl. Daran sollte es also nicht scheitern aber wenn man das Gehäuse möglichst schlang machen möchte und noch eine akzeptable Steifigkeit erreichen muss, ist Stahl die erste Wahl. Steifigkeit pro Materialstärke geht auf das Elastizitätsmodul zurück und das ist bei Stahl 3 mal höher als bei Aluminium(-Legierungen).
 

Precide

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.238

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.729
Und wenn man das Ding auffaltet, dann liegt der Bildschirm außen. Lösung: Nicht benutzen.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.997
Die ersten fahrbaren faltbaren Smartphones haben sich echt als waschechte Blender herausgestellt. Am Ende wird’s wohl wieder Apple sein, die mit einer durchdachten Lösung um die Ecke kommen. Wenn sie in dem Konzept überhaupt Zukunft sehen.

Ich denke, der Mark für solche Klapphandys 2.0 ist sehr überschaubar.

Danke @(-_-) für den Hinweis. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.335
Top