Maus friert ein (manchmal nur Sekunden, manchmal komplett)

awesom

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Hi,

ich habe seit ein paar Tagen Problemen mit meiner Maus, und zwar friert diese ca. alle 10min kurz ein. Man sieht dann manchmal kurz den kleinen Ladekreis neben dem Zeiger und Soundausgabe stockt manchmal kurz. Ab und zu (vielleicht 1-2 mal am Tag) frieren auch alle USB-Geräte ein, wenn ich dann alles austecke und nach einer Weile wieder einstecke geht alles außer die Maus wieder.

Die Maus (Logitech MX510) ist kabelgebunden, das Mainboard ist ein Asrock Z77 Pro3

Was ich schon gemacht habe:
AHCI für die SSD aktiviert
SSD Firmware geupdated
Mit Kaspersky Rescue Disc alles nach Viren gescannt
Chipsatz Treiber und restliche Mainboard programme neu installiert
USB 3.0 Treiber neuinstalliert
Mainboard Firmware geupdated
BIOS auf default gesetzt
Logitech Software installiert
USB-Sparen in den Energieeinstellungen deaktiviert

Habt ihr mir noch weitere Tipps? Würde ungern Windows neu aufsetzen.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.034
das gleiche problem haben wir zur zeit bei meinem Freund leider auch. leider auch noch ohne erfolg. freeze im windows betrieb und anmeldung hauptsächlich. läuft ein game oder video etc ist es stabil.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.640

tom86

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
678
hast du noch eine normale hd verbaut?

ich kenn das problem nur mit einer defekte festplatte.
 

awesom

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Das Problem tritt auch bei Spielen auf. HD sind noch 3 weitere (keine SSD) verbaut, bei diesen sind mir auch keine Probleme aufgefallen. Werde gerade mal mit "SeaTools" meine Platten überprüfen.
 

Skyboarder

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
18
Hallo,
mit diesem Fehler hatte ich leider schon öfter zu tun. Aus Erfahrung kann ich dir sagen das es in so einem Fall meist am Chipsatz liegt. Also Hardwarefehler.
Ein Tausch der Hauptplatine wird daher unvermeintlich.
Du kannst ja mal ein Livesystem laufen lassen. Wenn der Fehler da Auftritt kannst du einen Softwarefehler ausschließen.

MFG
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.640
Das ist eine Idee, einfach mal eine Ubuntu DVD o.Ä. runterladen und damit starten. Hast du die Probleme auch dort, ist es ein Hardware-Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

awesom

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
SeaTools hat mir keine Fehler zu den Festplatten ausgegeben (alles außer den langen Test gemacht). Die Idee mit Ubuntu ist gut, werde ich gleich testen sobald die ISO runtergeladen ist.

EDIT:
Der Fehler tritt bei Ubuntu auch auf (nur nicht so häufig), also wird es wohl das Mainboard sein. Weiß jemand wie das mit der Garantie aussieht? Wenn ich das einschicke bin ich ja ein paar Tage oder Wochen ohne Mainboard :x

Danke übrigens für die schnelle Hilfe :)
 
Zuletzt bearbeitet:

toshco

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
100
Ich denke, dass du die Maus auch schon getauscht hast, oder?
Mein Rechner hatte ein ähnliches Problem, habe dann auch alles Mögliche probiert. Es hat sich rausgestellt das die Maus (ebenfalls Logitech-MX Kabelgebunden die Probleme verursacht hat.

Mein Rechner ist ebenfalls teilweise eingefroren (Taskleiste hat meist nicht mehr reagiert oder auch der gesamte Rechner). Wenn allerdings ein Spiel gestartet wurde, konnte ich stundenlang ohne Probleme zocken.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.651
omg die selben Probleme habsch auch, auch ein Asrock, allerdings hab ich dass System auf Volllast laufen, daher sind Aussetzer beim Sound keine Seltenheit, oder es liegt am Stream. Bisher kein Bluescreen , allerdings friert auch hier die Maus ein wenn ich einen USB Stick/Laufwerk an das System packe. Alles noch im Rahmen ? Oder sollte ich mir Gedanken machen ?
Auch ne Logitech hier, aber die ist doch NEU. :'(

Edit:

Hey, ich hab die Software Logitech SetPoint deinstalliert , danach keine Probs mehr mit dem USB Port, ich werde es mal beobachten. Gruß

Edit: Doch wieder passiert :'(

Edit:

Jetzt hab ich ein älteres Intel Chipsatz Treiberpacket installiert sieht gut aus :)

INF(v9.3.0.1019)

wieder nix, Sound-Ausfall danach USB Streik. Jetzt denke ich es liegt am Realtek-Treiber , mal den neuesten laden. Edit: Die Sound-Ausfälle sind weg, allerdings bin ich bei USB Problem noch nicht sicher. Verwendet wurd RealTek HD Treiberversion 5.10.0.6690.

ich glaube ich behalte mein Board ^^ unter Linux Ubuntu hab ich halt dann Probleme :D

Verflixt und zugenäht , nach ner Stunde Sound-Ausfall und USB Lagg , was zum ...:stock::pcangry::utripper:

Bisher nur der Sound "stabil" , keine Streamabrisse mehr. Gelgentlich Aussetzer, sehr selten. Aber das USB "Problem" ist geblieben.

Edit: Nach den Einspielen den neuesten Windows Updates und dem Treiber (nicht Software) für die Intel Managment Engine habe ich keine Soundunterbrechungen mehr. Aber das USB "Problem" ist geblieben.
 
Zuletzt bearbeitet: (update)

Neos2010

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
32
Hi,
ich hatte solch ein Phänomen bislang 2x.
Einmal lag es an der mangelhaften (nicht vorhandenen) SATA-AHCI-Treiber Kompatibilität des Boards (es war einfach zu alt) und beim neuen Board wurde das Problem mal durch fehlerhafte/inkompatible RAM's verursacht (trotz Memtest 100% OK).
Gruß,
Andy
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.651
Dass wirds wohl sein. holla, die DRAM Voltage war auf 1.585 Volt eingestellt, laut Speicherhersteller brauche ich aber nur 1.50 Volt, habs abgeändert , stand auf AUTO. Edit: Das USB Problem besteht weiterhin. Jetzt gehn mir die Ideen aus *achselzucken*, hauptsache keine Bluescreens ;)

https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/intel-chipsatz-treiber/

Hab jetzt die allerneuester Chipsatztreiber für das Mainboard verwendet. Seit ner halben Stunde siehts sehr gut aus, keine Freezes mehr beim Einstecken in einen USB Port. Das Fatale, will man die aktuellsten Treiber installieren macht das Setup das nicht (nur bei Erstinstallation) mußte die ganzen Treiber manuell über den Gerätemanager austauschen , die haben z.B. die Endung = -1e03 usw. Sollte es doch noch zu Freezes kommen werde ich editieren. Grüße
 
Zuletzt bearbeitet: (neue Erkenntnisse)
Top