News Maus und Tastatur: Offizielle Eingabegeräte passen zum Raspberry Pi

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.529
Was ist schon nötig... Eine Version mit Duallan und deutlich mehr Power wäre mir lieber. Ist aber nicht der eigentliche Zweck und von der Hardware dürfte ein Handy billiger sowie schneller sein.
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
Der Raspberry Pi hat nicht zwei, sondern einen USB-Port, der mittels Hub seit Version B+ auf vier Stück erweitert wird.
 

WhyNotZoidberg?

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.602
warte schon auf den release von raspberry 4, angeblich ja unterschiedliche hardware-versionen.

die tastatur ist ganz nett, aber eigentlich funzt der raspi mit so ziemlich jeder tastatur, habe eine unter 10€ bluetooth tastatur getestet, läuft auch out of the box.
 

LuckyMagnum

Bisher: TungstenCarbide
Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
697
Mir gefällt das Design der Tastatur sehr gut.
 

WinnieW2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.634
Ein aktives USB-Hub in der Tastatur würde den Traum perfekt machen.
Ein aktiver Hub benötigt eine zusätzliche Spannungsversorgung, sprich ein separates Netzteil.
Man muss mit 0,5 A pro USB-Anschluss rechnen, welche ein solches NT bereitstellen müsste. Das NT des Raspi hat dafür nicht die erforderlichen Reserven
Ergänzung ()

warte schon auf den release von raspberry 4, angeblich ja unterschiedliche hardware-versionen.
Ein Raspberry Pi 4 wird erst 2020 auf den Markt kommen, da das Herzstück (SoC) der Platine weitgehend neu designed werden muss. (Der Speicher-Controller muss erneuert werden da dieser nicht mit neueren RAM-Chip-Generationen umgehen kann, ausserdem soll der Chip leistungsfähigere I/O-Schnittstellen erhalten.)
Das es mehrere Hardware-Versionen geben soll ist bislang von den Raspberry Pi Entwicklern nicht bestätigt worden, das sind derzeit nur Spekulationen.
Ergänzung ()

Mir gefällt das Design der Tastatur sehr gut.
Mir gefällt es ebenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lavaground

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.143
@WinnieW2 Es ist mir durchaus bewusst, dass ein Netzteil von Nöten ist (sonst wäre es kein aktives Hub) und wenn wir schon dabei sind, nehme ich gerne noch 2 weitere USB Anschlüsse. :)
Man könnte dadurch auf ein zusätzliches Hub verzichten. zum-Zubehörkoffer-schiel
 

WinnieW2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.634
Die Entwickler der Tastatur sind vermutlich davon ausgegangen dass die Nutzer nur eine Maus oder einen USB-Stick anschließen, und dafür – max. 3 Stück Low-Power-Devices – ist ein passiver USB-Hub ausreichend.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.723
Die Maus hat schon eine sehr große Ähnlichkeit mit der Logich M90!
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.724
@Corros1on Die Unterschiede insbesondere, beim Mausrad und auch bei der Form sind zu gravierend und wenn würde es wohl ehr eine B100 als Basis sein.

BTT:
Ist zwar für viele, mich eingeschlossen, vermutlich unnötig, aber im Bundle mit Netzteil, Gehäuse, SD-Karte, für den eigentlichen Einsatz im Bildungsbereich, kann ich mir die Kombi gut vorstellen.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.138
Hm was bringt das?
Für meinen Pi verwende ich ne Bluetooth-Tastatur, funktioniert.
Und ne Billigmaus dazu.

Ich wollte eigentlich das Media-Keyboard nehmen aber auf dem Pi hat das Touchpad nen massiven Delay, das macht keinen Spaß.
 

Captain Flint

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
214
Warum so viele "nicht positiven" Kommentare?

Es ist/war doch nur eine logische Konsequenz das man im Rahmen des Zubehörs auch Eingabegeräte anbietet/anbieten wird.
Sollte die Verarbeitungsqualität gut sein, so sind 21,-€ bis 25,-€ für beide Geräte vollkommen in Ordnung.
Zudem passen sie schön zum offiziellen RasPi Gehäuse in rot/weiß :)

Ich persönlich nutze an meinen Raspberrys die AiO Tastatur von Microsoft (inkl. Touchpad, funktioniert perfekt)
...und habe mir dieses Set trotzdem gekauft. Alleine schon wegen der Optik ;)
 

WhyNotZoidberg?

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.602
Ein Raspberry Pi 4 wird erst 2020 auf den Markt kommen,
deswegen kann man sich ja trotzdem schon freuen, oder? habe auch nicht behauptet, dass es schon sehr bald soweit ist ;)
Das es mehrere Hardware-Versionen geben soll ist bislang von den Raspberry Pi Entwicklern nicht bestätigt worden, das sind derzeit nur Spekulationen.
ich habe auch nicht behauptet, dass das fakt ist, sondern deswegen auch "angeblich" geschrieben.

den preis find ich eigentlich ganz fair, optisch auch ganz gut, natürlich geschmacksache.
 
Top