MB Defekt ? Kurzschluss ?

kalipaka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
18
Hallo Zusammen,
Vor ein paar Tagen hat sich mein Pc einfach runtergefahren und ist nicht wieder Hochgefahren. Beim betätigen des Powerknopfs ist der Rechner nur kurz an und wieder aus, das wiederum hat er dann in einer Dauerschleife betrieben bis ich den Netzschalter betätigt habe.

Daraufhin hab ich alles abgeklemmt und nur die wichtigsten sachen ans Mainboard angeschlossen.
Immer noch das selbe Problem.

Da mein Netzteil schon die ganze letzte zeit rumgesponnen hat, dachte ich mir das dieses defekt ist und mein MB in mitleidenschaft gezogen hat.

Daher hab ich mir ein neues Netzteil geholt, aber immer noch das gleiche Problem.
Dann hab ich mir noch ein neues
Mainboard zugelegt.

Jetzt wirds total merkwürdig.
Wenn ich das neue Mainboard nur mit den wichtigsten Sachen verbinde plus einen Bildschirm mit der onboard grafikkarte, geht der Pc wieder nur einmal kurz an und wieder aus, 2 Sekunden später startet er wieder und bleibt auch an. Ich bekomme sogar Bild.
Wenn ich jetzt aber andere sachen hinzufüge hab ich den gleichen fehler wie beim alten Mainboard.

Irgendwo muss ein Kurzschluss sein ich hab aber keine ahnung wo. Bin total überfragt.

Ich weiß wirklich nicht woran es liegen kann.

PowerKnopf vom gehäuse kann auch nicht defekt sein.

Eventuell ist der Prozessor durch ?


Altes MB : B85mPro
Neues MB: B85m
Netzteil : System Pro 9 Bequiet
 

kalipaka

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
18
Nein benutze keine Verlängerungskabel.
Lautsprecher hab ich leider nicht.
Kann ich bei Mindfactory nicht solche kleinen fürs MB kaufen ?
 

puri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.024
Könnte auch ein defekter Powerknopf sein. Ziehe den mal vom MB ab und starte nur über die beiden Pins, an denen der hing. (mit Schraubenzieher kurzschließen)
 
Reaktionen: Eck

Mac_Fly

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
691
Zitat von kalipaka:
nur die wichtigsten sachen ans Mainboard angeschlossen.
Und die wären?
Zitat von kalipaka:
Da mein Netzteil schon die ganze letzte zeit rumgesponnen hat
Inwiefern?
Zitat von kalipaka:
Wenn ich das neue Mainboard nur mit den wichtigsten Sachen verbinde
Welche?
Zitat von kalipaka:
Wenn ich jetzt aber andere sachen hinzufüge
Welche?

Zwei, drei Fotos von Deinem Testaufbau, insbes. der Steckverbindungen, könnten auch hilfreich sein.

Ansonsten:
Null-Methode
Statt Piepser kannste auch 'ne LED nehmen, steht aber auch ausführlich drin erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

kalipaka

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
18
Nach der Null Methode bin ich mir sicher das mein altes Mainboard hin ist.
Das neue Mainboard funktioniert.

Ich werde aber dieses trotzdem umtauschen um mir ein neueres zu holen + Prozessor + Ram

Kann mir jemand ein bestimmtes empfehlen ? Welchen Sockel sollte ich am besten nehmen ? 1151 ?

Danke schonmal für die zahlreichen Antworten !
Ergänzung ()

Nur mal so nebenbei, wenn ich das Mainboard, Prozessor und Ram ausgetauscht hab und Windows starte, kann ich dann einfach die MB treiber installieren und ganz normal weiter arbeiten oder könnte das gravierende fehler verursachen ?
Sonst hab ich halt immer direkt Neuinstalliert. Diesmal muss ich aber erst Daten sichern.
Ergänzung ()

Hab mir jetzt die Sachen rausgesucht.
MSI Z390-A PRO Intel Z390
16GB G.Skill Aegis
Intel Core i5 8400
 
Zuletzt bearbeitet:

psychotoxic

Ensign
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
221
Vermutlich wird alles normal starten und won 10 die fehlenden Treiber etc selbstständig installieren. 100% sauber ist das aber nicht. Bei mir ging so die igpu nicht. Habs dann doch neu aufgesetzt, starten und laufen sollte es aber.
 
Top