News Medion Akoya P56000: Aldi-PC mit AMD Ryzen 5 und Polaris-GPU für 599 Euro

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
7.775
#1
Mit dem Medion Akoya P56000 steht ab dem 16. November erstmals wieder ein PC-System mit CPU von AMD in den Regalen der Filialen von Aldi Süd. Zum Preis von 599 Euro können sich auch die GPU vom Typ Radeon RX 560 und die Massenspeicherausstattung sehen lassen. 8 GByte RAM im Single-Channel-Modus sind im Zweifel aufrüstbar.

Zur News: Medion Akoya P56000: Aldi-PC mit AMD Ryzen 5 und Polaris-GPU für 599 Euro
 

5654

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
815
#3
Endlich mal ryzen Systeme. Und für den Preis finde ich das angebotene ganz gut. Hoffe Mal das ryzen Mal endlich durchstarten kann.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
866
#5
Ich finde auch, dass das eigentliche Highlight das reine AMD-System darstellt. ALDI-PC gelten oft als Volks-PCs mit gutem P/L. Von daher eine gute Entwicklung.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
153
#6
Für den Preis finde ich das System sehr ansprechend. Und AMD Ryzen in einem OEM von Medion, nicht schlecht. Ich hoffe wir sehen davon in Zukunft mehr. 😊
 

RedXon

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.052
#7
Sieht auch überraschend Gut aus mit dem Gehäuse mit dem Hot-Swap HDD Bay und dem Slimline DVD.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
142
#8
Für den Preis absolut guter Aldi PC
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.338
#9
Bei dem Preis sicherlich kein schlechtes Angebot.

Dennoch muss man die Frage stellen, warum es wieder einmal so halbgar sein musste und bei der Grafikkarte nur ein Modell mit 2GB Speicher zum Einsatz kommt.
Schaut man mal bei geizhals.de in den Preisvergleich, dann sieht man, dass es ein 4GB Modell schon für mickrige 20€ mehr gibt als das günstigste 2GB Modell.
Wir sprechen hier also über Peanuts. Zumal Medion die Karten im Einkauf noch ne ganze Ecke günstiger bekommt als der private Endkunde.

Eine Kombination aus R5 1500X und RX560 4GB hätte da mMn besser ausgesehen.

Aber ok, freuen wir uns, dass es endlich auch solche Angebote wieder mit AMD Innenleben gibt und so der Wettbewerb wieder angekurbelt wird. Kann letztlich in Zukunft nur gut für uns Endkunden sein.
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.411
#10
Steinigt mich, aber für den Preis ein gutes Gerät.
Ich warte schon auf die ersten, die mit Listen von Geizhals um sich werfen, das es so ja viel billiger ist. :)
Glaube ich gar nicht mal. RX560 und die CPU liegen zusammen sicher schon bei guten 300€ im Handel. Dann hast du noch knapp 300€ für das andere Gelumpe (Gehäuse, Netzteil, Board, RAM, HDD, SSD, DVD-Laufwerk, Kartenleser, Betriebssystem, Maus, Tastatur).
Ich finde den Preis für ein OEM Gerät auch absolut in Ordnung. Kritikpunkte sind der RAM im Single-Channel und die GPU mit nur 2GB VRAM.
Für die Zielgruppe wäre vermutlich aber auch ein Quad-Core Ryzen zu einem niedrigeren Preis ausreichend gewesen.

Aber immerhin mal wieder AMD in OEM-PCs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.923
#11
Steinigt mich, aber für den Preis ein gutes Gerät.
Ich warte schon auf die ersten, die mit Listen von Geizhals um sich werfen, das es so ja viel billiger ist. :)
Das wird aber schwer bei aktuellen RAM-Preisen und GPU-Preisen.
Einzig, dass vielleicht ne GTX1050Ti statt der RX drin wäre, mag sein, aber dafür hat man dann nicht ein komplett-System.
Eher müsste man versuchen sowas auf Dubaro oder so zu bekommen. Da kommt man aber nicht hin, mit dem Preis.

Daher, für das, was geboten wird, top. Für nen echten Gamer natürlich nix, aber da richtet sich Aldi mit den Medions ja auch nicht hin, sprich, dass ist nicht die Zielgruppe.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.368
#13
@Roche

Kostenreduktion und Lagerbestände verkleinern. ... Der technische Unterbau ist immer zweitrangig.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.923
#14
Halte diese Kritik, für die Zielgruppe für unerheblich.
Besser so, udn beim Aufrüsten auf 16GB ist noch ein Steckplatz da, als wenn man später RAM komplett ersetzen muss.

2GB VRAM reicht für 99% der Fertig-PC-Käufer doch eh, als Gaming-PC eignet sich das Gerät sowieso nur sehr bedingt.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
5.784
#15
Unausgewogener PC. Singlechannel und eine Graka die nicht mal h265 kann.
Für Office reichts aber eher zu teuer, aber sonst?

AMD sollte Singlechannel verbieten weils kein Sinn ergibt.
Naja mal abwarten wann die APUs kommen.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
724
#16
Gar nicht mal so schlecht für Eltern, die ihren 12-jährigen Sohnemann neu "versorgen" müssen zu Weihnachten (alternativ: die Tochter)

Go Ryzen!

Unausgewogener PC. Singlechannel und eine Graka die nicht mal h265 kann. Für Office reichts aber eher zu teuer, aber sonst?
So ein Quark. Die Zielgruppe weiß damit sowieso nix anzufangen und die Hardware spricht es doch schon aus: maximal Full HD!
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.411
#17
8GB Ram ist nicht mehr besonders zeitgemäß und die Grafikkarte mit 2GB auch eher 2014.
Für 600€ Budget würde man zumindest mehr Gamingleistung rauskitzeln können.
 

MrMorgan

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.718
#18
Und diese Kritikpunkte hätte man sehr einfach und ohne nennenswerte Mehrkosten umgehen können.

Da fragt man sich schon, welche Art Techniker für die Zusammenstellung solcher Systeme bei den OEMs verantwortlich sind.
vermutlich Techniker, die einen fixen Endpreis vom Management vorgelegt bekommen?

WEnn man beim Endpreis von <600€ landen musst, machen halt 20-40€ (GPU Upgrade + RAM) den Bock schon fett....
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
578
#19
(...) Techniker für die Zusammenstellung solcher Systeme bei den OEMs verantwortlich sind.
Hier wird die Zusammenstellung wohl kaum von Technikern, sondern von kalkulierenden Kaufleuten erstellt worden sein. Vielleicht in Absprache mit der technischen Abteilung, aber die werden da wohl kaum federführend gewesen sein. Die Zusammenstellung ergibt sich dann aus der Verfügbarkeit, den Kosten und dem Erlös den man sich errechnet hat.

Zum PC selber:
Mal ein halbwegs gut zusammengestelltes System, zu einem wirklich sehr gutem Preis! Kann man nicht sehr viel falsch mit machen. Ich hätte auch lieber die 1050 Ti und Dual-Channel gesehen, aber das geht schon klar.
 

charly_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
390
#20
Und diese Kritikpunkte hätte man sehr einfach und ohne nennenswerte Mehrkosten umgehen können.

Da fragt man sich schon, welche Art Techniker für die Zusammenstellung solcher Systeme bei den OEMs verantwortlich sind.
Sicherlich kein Techniker.

Kenne die Diskussionen aus dem Chemie- und Kraftwerksanlagenbau: Die Ingenieure wollen meist was besseres anbieten/bauen/kaufen und das endet stets in einer Diskussion mit den Kaufleuten.

Kann mir auch gut vorstellen, dass es sogar für den single channel ram einen guten (kaufmännischen) Grund gibt.
 
Top