Mehr Arbeitsspeicher für meinen PC

r3t4rd

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
37
Hi CBler,

Bei den niedrigen RAM Preisen, dacht ich mir mal du kannst deine 4GB ja mal aufrüsten.

Zu meinem PC:

CPU: AMD Phenom II X4 955@3,4Ghz
MB: MSI 790FX-GD70
RAM: 4GB-Kit DDR3 OCZ PC12800 Platinum Edition CL7
GPU: MSI N275GTX- Twin Frozr OC

Das Mainboard kann bis zu 16GB benutzen. Ich dachte mir eigendlich 8GB würden reichen.
Nun weis ich aber nicht welche RAM Riegel mit meinen Kompatibel sind.
Oder ist es besser neue Riegel zu benutzen und die alten rauszuwerfen?

Hoffe ihr könnt mir da ein paar vorschläge machen!

MfG,
r3t4rd
 

.mrv

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
944
Was läuft denn aktuell mit deinen 4GB net ausreichend schnell genug bzw. wann wird der RAM voll?
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.946
Hi,

würde ich ähnlich sehen: RAM kauft man dann, wenn man nicht genug hat. Wenn das der Fall ist weiß man's und braucht nicht fragen, ist das nicht der Fall braucht man auch nicht kaufen :) ;)

Wenn das Geld unbedingt raus muss: Kauf dir ein schönes neues Set und verkauf / verschenk die alten Riegel.

VG,
Mad
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.219
Lass es lieber, du brauchst den RAM nicht und dein Rechner läuft derzeit stabil.
 
S

[sTm] Duck

Gast
Ist doch egal wofür oder warum. Er hätte es gerne. Bei den Preisen im Moment kann ich das auch verstehen. Warum sollte man es nicht machen? Ich habe meinen iMac auch auf das max. von 16 GB aufgerüstet. Brauchen tue ich es auch nicht.

Was sagt die Spezifikation vom Board dazu? Darin steht doch welchen Speicher du max. pro Bank einbauen kannst. Sollten, wenn es max. 16GB unterstützt, ja dann 4GB Riegel sein. Kauf einfach ein 8GB Kit mit den selben Specs wie von deinem bisherigen Speicher.
 

Blade026

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
588
Stell die Frage lieber im Luxx. Hier gibts zuviele Sparfüchse die dir das lieber ausreden würden, als wäre es ihr Geld das du da ausgeben willst ;)

@Topic:
Wenn du Unsicher bist schau auf der HP von deinem Board-Hersteller nach, dort gibt es Kompatibilitäts-listen. Generell kann man aber sagen, dass das günstigste DDR3-1333 CL9 Kit das richtige für dich ist.
Ich würde bei den aktuellen Preisen einfach so ein Paket bestellen und zusammen mit deinem vorhandenen RAM testen. Wenn es läuft freue dich über 12GB RAM.
Ach ja, btw, man kann nie genug RAM haben ;)

Edit:
Aufpreis zu CL7 lohnt sich übrigens nicht

Edit2:
Sehe jetzt erst dass du übertaktet hast. In dem Fall ist DDR3-1600 vlt doch die bessere Wahl
 
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.946
Hi,

also ich bin halt der Auffassung dass man das Geld, und sei es noch so wenig, sparen sollte wenn man etwas nicht braucht. Auto's von Opel sind auch gerade billig - kaufst du dir deswegen auch ein paar auf reserve, die du nicht fährst? :)

VG,
Mad
 

Blade026

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
588
- Autovergleiche hinken immer
- Opel und Auto in einem Satz nennen ist schon schlimm genug :D
- es geht hier um 30 Euro
- man lebt übrigens nur 1x

;)

Um die Frage aber direkt zu Beantworten: Für 30 Euro würd ich wahrscheinlich ein 2. Auto auf Reserve kaufen. Aber der RAM hier ist nicht auf Reserve - er wird ihn ja nicht in den Schrank legen. Überleg dir einen neuen Vergleich :)

Edit:
@mrv
Durch mehr RAM wird das System instabil? Ohne dir jetzt zu Nah treten zu wollen, aber ich glaub du kaufst den falschen Speicher
 
Zuletzt bearbeitet:

.mrv

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
944
Mir ging es eigentlich eher um den Aspekt, dass ich ein gut laufendes System net ändern würde, wenn ich net wirklich einen Vorteil dadurch erlange. Das man für Hobbys "unnötig" Geld ausgibt, ist doch an sich kein Problem. Allerdings scheint mir die Systemstabilität wichtiger zu sein als den meisten anderen hier.
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.219
Zudem gibts genügend Beispiele wo Boards bei Vollbestückung anfangen zu zicken.

Wozu also umbauen, wenn der den RAM eh nicht braucht?
 

dedavid95

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
5.202
nimm einfach genau die gleichen ramriegel, oder welche, die ebenfalls cl7 timing bei 1600mhz haben und die gleiche spannung benötigen...
 

miepel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
354
Es durchaus sinnvoll mehr RAM einzubauen als man glaubt zu brauchen. Wenn man plant den Rechner länger zu nutzen, wird ein RAM-Upgrade fast unumgänglich sein. Bei mir auf Arbeit haben wir genau dieses Problem und dummerweise ist DDR2 nichtmehr so billig wie es früher mal war... Also lieber etwas vorausschauender planen und sich ein späteres (und teureres) Upgrade ersparen.

Außerdem wissen Windows und PhotoShop durchaus was mit viel RAM anzufangen :D
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.946
Hi,

sorry, aber wenn man schon GLAUBT den RAM zu brauchen... man WEIß ob man ihn braucht oder man braucht ihn nicht, ist in den allerallermeisten Fällen so. Aber bitte, macht wie ihr meint. Etwas zu kaufen, was ich nicht brauche macht einfach keinen Sinn, ob es 1 Euro oder 30000.- Euro sind spielt keine Rolle, in beiden Fällen ist es zu 100% nicht benötigt. Und an der Aussage gibt es nichts zu rütteln. Punkt.

Und: Wo sagt der TE was von Photoshop?

Egal, bin hier raus.

VG,
Mad
 

A456B123

Ensign
Dabei seit
März 2011
Beiträge
203
Hi,

die Zeiten in denen es mit dem Arbeitsspeicher Kompatibilitätsprobleme gibt sind forbei. Nimm einfach den billigsten und teste ihn über Nacht via MemTest.

Einen spürbaren Performance Schub wirst du nicht merken click, manchmal ist man sogar mit 4GB besser beraten!

Allerdings sind 30€ wirklich nicht die Welt und es schaut in der Signatur einfach auch viel geiler aus wenn man 16GB Ram anstatt läppischen 4GB hat :D
 

roadrunner159

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
51
@ Madman1209

ich finde die Aussage "aber wenn man schon GLAUBT den RAM zu brauchen... man WEIß ob man ihn braucht oder man braucht ihn nicht," schon recht merkwürdig.

Ich stelle mir auch die Frage, ob ich von 4 GB Ram auf 8 oder gar 12 GB Ram aufrüsten soll.
Ich habe zur Zeit ein Board vom Typ Gigabyte 870A-UD3 mit einer AMD CPU Phenom II X4 955 BE, eine SSD Festplatte für das Betriebssystem und derzeit 4 GB RAM (2 Riegel à 2GB).

Also ich WEIß vor allem nicht, ob es für mich etwas bringt und da wird es vielen anderen genauso gehen.

Ich nutze den PC überwiegend zum Surfen im Netz, da wirds wohl nix bringen. Aber ich nutze den Rechner auch viel zur Fotobearbeitung mit ACDSee und Photoshop und da bin ich mir nicht sicher, ob ein Aufrüsten nicht doch vorteilhaft ist.

Wenn man "PC-Laie" ist, sind solche Fragestellungen schon relevant.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.946
Hi,

was ist an meiner Aussage denn so kompliziert? Jemand der RAM wirklich BRAUCHT der weiß es, wer es nicht weiß BRAUCHT ihn nicht.

Dass er ihn sich dann trotzdem kaufen kann steht doch auf einem ganz anderen Blatt. Aber von "BRAUCHEN" kann dann keine Rede sein. Das war Punkt 1.

Punkt 2 ist der Sinn einer solchen Aktion, die mit den (sinngemäß) Worten beginnt "ich kauf Produkt XYZ weil es günstig ist". Das widerstrebt jedem halbwegs wirtschaftlich denkenden Menschen.

Wenn du an einem Geschäft vorbeigehst, wo ein Produkt im Schaufenster liegt, von dem du nicht mal weißt, ob du es brauchst - kaufst du es dann mit der Begründung, es kostet ja nur 20 Euro?

Hätte der TE gefragt "habe ich bei Aufgabenstellung XY einem Mehrwert von mehr RAM" könnte man auch vernünftig darüber diskutieren und Ratschläge geben. Aber darum soll es hier ja anscheinend nicht gehen und es kommen Argumente wie

Ist doch egal wofür oder warum. Er hätte es gerne. Bei den Preisen im Moment kann ich das auch verstehen. Warum sollte man es nicht machen?
und dagegen finde ich sollte man - gerade unbedarfte User - ein wenig abschirmen.

VG,
Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.946
Hi,

verstehe gar nicht dass du dich an der Diskussion dann noch beteiligst bzw. überhaupt etwas darauf gibst wenn die Antworten hier so "super" sind...

Der TE hat jetzt genug Meinungen, was er am Ende macht ist zum Glück seine Entscheidung. Mehr OT und Grundlagendiskussion muss hier nicht mehr sein finde ich.

VG,
Mad
 
P

Peiper

Gast
Also ich WEIß vor allem nicht, ob es für mich etwas bringt ... ACDSee und Photoshop und da bin ich mir nicht sicher, ob ein Aufrüsten nicht doch vorteilhaft ist.
Ob es für dich etwas bringt wissen wir aber auch nicht.

Und bei der Bildbearbeitung kommt es darauf an wie aufwendig diese ist bzw. wie die Programme den RAM nutzen.
Einfach mal den Task-Manager im Auge behalten. Wenn die RAM-Auslastung zu hoch ist bringt es was.

Ansonsten eben einfach 1x4GB oder auch gleich 2x4GB kaufen und selber testen.
Aufrüsten muß ja nicht immer Sinn machen.
Manchmal reicht einfach das, haben wollen. Sonst wäre es ja recht langweilig.
 

.mrv

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
944
Madman geht wohl davon aus, dass jeder den Speicherbedarf bzw. die aktuelle Speicherbelegung des PCs in jeder Sitaution kennt.

Gerade für Laien ist das aber oftmals ein Punkt, den sie halt eben nicht wissen. Es kann also durchaus sein, dass jemand mit mehr RAM schneller unterwegs wäre, ohne es deshalb zwangsläufig zu wissen. Denn warum wann was wie ruckelt, erschließt sich unerfahreneren Nutzern sicherlich nicht immer.

Für relativ erfahrene Nutzer mag die Regel also durchaus stimmen, für unerfahrene aber mit Sicherheit net. Denn die wissen idR net ob das Ruckeln ihres PCs am RAM, der CPU, der Festplatte, der Grafikkarte oder sonstwas liegt.

Deshalb sollte man die Systemauslastung mal genauer bei der Arbeit beobachten. Wie man das am besten macht kann gut im Forum oder im Netz gesucht werden.
 
Top