mehr Kühlung notwendig

Jimmy_C

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Hoffe wieder auf eure Meinungen, haben mir bei der GraKa schon geholfen.


Hab einen 2500+ @ 3200+ auf einem ASRock K7S8XE+. Läuft schön stabil, Prime 95 überhaupt kein Problem. Ein Arctic Copper Silent 2 als CPU-Lüfter sowie ein Arctic Fan Pro TC nach hinten sorgen für die "Frische".
Aber die Temps gefallen mir nicht ganz. Idle 54°, unter Last 62°-65°. Wenn ich die Seitenwand aufmache, dann sinken die Temps sofort um ca. 8°. Daher habe ich auf schlechten Durchzug getippt.

Standard-Netzteil mit 350W gegen ein Be Quiet P4 mit 400W und 2 Lüfter getauscht. Vorne einen 80er Coolermate eingesetzt (läuft auf 12V, Betrieb am NT brachte keinen Effekt). Ergebnis sind jetzt 1°-2°, also so gut wie nix.


Meine Fragen:

1) muss ich überhaupt was tun, oder sind die Temps völlig unbedenklich?
2) macht es Sinn den Kühler zu demontieren, zu reinigen und wieder zu montieren?
3) bringt der Theraltake Silent Booster Besserung? (silent ist wichtig!)
4) kann ich sonst was tun?



SCHON MAL DANKE !!
 
Zuletzt bearbeitet:

theo.juhl

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.797
also habe im prinzip die gleiche systemconfig. wie du auch nen AMD Athlon XP 2500+ @ 3200+ nur eben auf einem MSI K7n2 Delta-L, mit vorne einem und hinten je einem 80er Lüfter mit ca 1400 u/min + gemoddetes 350w billig NT mit ebenfalls nem 80er Lüfter @2000 u/min.

Temps sind ewas besser als bei dir jedoch wird (evt durch die vcore erhöhung) die Northbridge und die Spannungswandler seeeehr heiß, die bekommen einfach zu enig ab.

edit: ganz vergessen: eigentlich wollte ich ja sagen das der silent boost ein top kühler ist und mit nem papst ect bestückt auch echt silent ist, kann ich nur empfehlen. ;-]
 
Zuletzt bearbeitet:

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.099
AW: mehr Kühlung notwendig?

Auf jeden fall sind die temps zu hoch!
evtl. solltest du auf nen 3000+ runterschrauben?!
ansonsten solltest du den kühler säubern und evtl. bessere wärmeleitpaste verwenden z.b. arctic silver 5.
 

gogoland2002

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.202
AW: mehr Kühlung notwendig?

empfehle dir einfach einen besseren kühler zu kaufen.
schau mal in meine sig. ich empfehle den big typhoon.

greetz,
gogoland2002
 

rapsuperstar

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
648
AW: mehr Kühlung notwendig?

Ich würde auch auf jeden Fall eine andere Kühlung nehmen. Ich finde Arctic Cooling persönlich echt mist (eigene Erfahrung).
Ich kann dir z.B. Thermalright oder Zalman empfehlen. Kosten zwar dementsprechend mehr, aber du willst ja auch immer Sommer einen kühlen Kopf bewahren oder?
Außerdem sind die Lüfter (Zalman) schön leise. Bei Thermalright kannst dir sogar einen passenden aussuchen.
Gruß Kay
 

RobX

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
248
Einfach abschalten...und den Cooler abnehmen. Jetzt die CPU schön sauber machen und neue Wärmeleit-Paste (wie oben genannt -> ARCTIC-Silver 5) schön dünn drauf schmieren ---> es lohnt sich! Mach' ich jedes Jahr (Wartungsarbeiten) :) !

:n8:

RobX
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.591
ich hab bei meinem copper silent die bodenplatte mit sandpapier abgeschliffen weil sie ziemlich rauh geschliffen war, hat etwa 6 grad unterschied gebracht.
allerdings sind 65 grad nicht so dramatisch, das hält deine cpu schon aus (und wie du ja sagst, läuft alles stabil)
mfg
IRID1UM
 

Jimmy_C

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Danke,

das hilft schon mal ein wenig weiter. Werde mich am Wochenende mit WLP (Arctic V) und Schmiergelpapier ausrüsten, und dann gehts los.

Kühler runter, reinigen und Auflagefläche abschmiergeln. CPU reinigen und Kühler wieder rauf.

Werde dann mal das Ergebnis posten.
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.591
pass aber gut auf, dass keine kupferbrösel und reste am kühlkörper hängen bleiben. besorg dir ein möglichst feines papier, damit dauerts zwar länger, aber dafür ist das ergebnis auch besser. oder du besorgst dir zwei verschieden stark gekörnte und machst das in zwei stufen.
mfg
IRID1UM
 

loop'ei

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
984
hm für mich hört sich das aber arg nach zu wenig luftbewegung in inneren aus wenn beim öfnen die temp so weit nach unten geht!

ich würde erstmal dafür sorgen das sich die luft im inneren stehtig bewegt (kabel und co aus dem weg wenn nicht schon passiert) und wenn das nicht hilft musst du einen lüfter mit höherer fördermenge nach hinten raus besorgen :D habe auch die ac tc aber die sind halt nich besonders luftförderstark
 

Jimmy_C

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Zitat von loop'ei:
hm für mich hört sich das aber arg nach zu wenig luftbewegung in inneren aus wenn beim öfnen die temp so weit nach unten geht!

ich würde erstmal dafür sorgen das sich die luft im inneren stehtig bewegt (kabel und co aus dem weg wenn nicht schon passiert) und wenn das nicht hilft musst du einen lüfter mit höherer fördermenge nach hinten raus besorgen :D habe auch die ac tc aber die sind halt nich besonders luftförderstark
Hatte den Luftstrom auch schon als Übeltäter in Verdacht, daher alle Kabel noch besser verlegt, Platten anders eingebaut und nen zusätzlichen Lüfter (hinten raus) montiert.
Effekt 1°-2° geringere Temp, also eher nix. :(
 

Jimmy_C

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Der Einbau eines zweiten Lüfters hinten raus hat nix gebracht, muss also doch an den CPU-Kühler ran. :(
Bekomm den Lüfter aber net von der Kühleinheit, sollte der nicht runtergehen?
 
E

Effizienz

Gast
welchen Lüfer wo runter ?

Nehme an den CPU Lüfter vom Kühler?

Kauf dir gleich enn komplett neuen Kühler+Lüfter, da du mit dem arctic Teil nicht mehr rausbekommen
wirst ;)
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
247
Ich kann den SilentBoost empfehlen. Hab ich ihn selbst (siehe Signatur). Nur sind meine Temps. mittlerweile auch wieder gestiegen. Sollte aber auch mal andere Wärmeleitpaste auftragen (hab noch die alte Arctic).
Hab aber auch den Lüfter runtergenommen und nen 80mm temp.gesteuerten Lüfter draufgesetzt und funktioniert super :)
 

Jimmy_C

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Ja,
mein den CPU-Lüfter vom CPU-Kühler. ;)
 
E

Effizienz

Gast
Das wird dir nix bringen, weil der ganze Kühler nciht der beste ist... Und Temp gesteuerte Lüfter kannste sowieso knicken!
 

Jimmy_C

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
was ist an TC gesteuerten Lüfter schlecht?
 

albi1a

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
480
Hallo

Mein Athlon xp 2600+ (Standard Takt) hat es im Sommer (Keller Bereich) auf 70 Grad gebracht (Thermaltake Silent Boost K7). Da kam dann immer die Warnung vom Board. Schnell Seitenwand auf und die Temp. sang um 8 Grad. Nun ja, dass habe ich mir jetzt länger nicht mehr anschauen wollen. So zu sagen Wasserkühlung geholt. Temp. ist 15 Grad nach unten gegangen.

Was ich dir empfehlen kann:
1. Ein Netzteil mit einem 120 Lüfter. Denn der saugt die warme Luft die die CPU (der CPU Kühler) abgibt, direkt an (da auch unter anderem warme Luft nach oben steigt) und befördert sie sofort nach draußen.
2. Seitenwand aufbohren und einen Lüfter reinbauen der genau oder etwa auf die CPU bläst. Dadurch bekommt die CPU immer Frischluft direkt von draußen und nicht erst welche die schon einmal quer durch das System gewandert ist.


Albi
 

Jimmy_C

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.650
Schleifen und neue WL-Paste haben leider nix gebracht. :( :(

Gestern auf Ebay nen Aero Cool HT 101 ersteigert, der müssten helfen. Dann evtl noch 2 YS-Lüfter ins Gehäuse, denke auch über ne Lüftersteuerung im 5,25 Schacht nach. Dann müsste es kühl genug sein. ;)
 
Top