Meinung über meine Zusammenstellung

Kaskura

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
13
#1
1. Was ist der Verwendungszweck?
Ich möchte gerne ein Feedback von euch was ihr von meiner Zusammenstellung haltet.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität?
Ich stelle einen LowCost Gaming-PC für meinen Neffen zusammen. Aktuell spielt er nur Minecraft und Fortnite. Ich kann nicht sagen was er noch spielen will.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, mehrere Monitore, ein besonders leiser PC, …)?
Der PC soll erst mal eine Weile mit den meisten Spielen stand halten und für später aufrüstbar bleiben.
Vielleicht ist Übertaktung mal ein Thema, ich wollte das bei der Zusammenstellung darauf achten das es möglich ist.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

Es ist kein alter PC vorhanden. Ich habe allerdings einen ähnlichen PC für meinen Sohn vor 2-3 Jahren zusammengebaut.

Hier meine aktuelle Zusammenstellung
  • Prozessor (CPU): i3 8100 boxed
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8GB DDR4-2400DIMM CL17
  • Mainboard: Gigabyte Z370P D3 Intel Z370 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
  • Netzteil: 400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
  • Gehäuse: Sharkoon VG4-W mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz/gruen
  • Grafikkarte: 4GB ZOTAC GeForce GTX 1050 Ti OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
  • HDD / SSD: 1000GB Toshiba DT01ACA Serie DT01ACA100 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
3. Wieviel Geld bist du bereit auszugeben?
500€ bis 600€ (bei meiner Zusammenstellung liege ich bei 560€)

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
3-4 Jahre sollte er schon halten bis etwas nachgerüstet werden muss.

5. Bis zu welchem Zeitpunkt soll gekauft werden?
So bald wie möglich

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich baue den PC selbst zusammen


Gruß Kaskura
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
29.074
#3
OC geht mit dem 8100 nicht, da braucht es bei Intel eine CPU mit K am ende. der RAM wäre für OC auch viel zu lahm, für eine Coffee Lake-plattform würde ich mindestens 2666er nehmen und CL17 bei 2400 ist auch schon eher mies. bei nem Z-MB darf es auch gerne 3000er sein.

beim NT nach möglichkeit nen zehner für das Pure Power 10 400W drauflegen.

die fehlende SSD tut weh.

edit: in 4 jahren wird man mit der hardware in dann aktuellen games massiv settings runterdrehen müssen.
 

alxa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
428
#4
Warum ein Fullsize ATX Mainboard mit teurem Z Chipsatz, wenn du sonst bei CPU und RAM und Festspeicher den Rotstift ansetzt?
Du könntest ein günstiges H110H310 Mainboard im microATX Format nehmen und vom eingesparten Geld eine SSD.
 
Zuletzt bearbeitet:

alxa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
428
#7
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
175
#8
B360 sollte schon sein, wegen den moderneren Schnittstellen. Der H310 ist ja quasi nur ein umgelabbelter H110 für Coffee lake angepasst. Und soviel teuerer sind die B360-Boards nicht.
 

Kaskura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
13
#10
Boa... erst mal vielen Dank für die schnellen und viele Antworten!!

zum Netzgerät
Ich hatte erst die Pure Power 10 in meiner Liste, ich sehe aber den Vorteil zur System Power 9 nicht. Außer die 2% mehr Effizient und 2 dB(A) leiser.

Zur Festplatte
Die SSHD hatte ich gar nicht in Betracht gezogen, das ist gar keine schlechte Idee.
Die eigentliche Überlegung war zur HHD vllt doch noch eine 240GB SSD zu kaufen, die sind ja momentan recht günstig.

Zum Mainboard
Zwischen der H370 und Z370 gibt es kaum einen Preisunterschied, daher habe ich mich für die Z370 entschieden. Somit ist auch mal bei einem neuen Prozessor Übertaktung möglich.
Ich hatte in mehreren Foren gelesen, dass der i3 8100 nur auf einem 370er Chipsatz möglich ist.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
175
#11
Coffee Lake (Und damit der i8300) läuft auf Boards mir H310, B360, H370 und Z370.
H370 lohnt hier kaum. Z370 kann später mit K-CPU übertakten. Falls das nicht geplant ist (DIe übertaktbare k-Serie ist bei Intel teuer) wäre B360 das empfehlenswerteste. H310 ist zu abgespeckt.
Oder gleich ein AMD Ryzen System. Besser aufrüstbar und nicht langsamer als Gaming-PC, z.B. mit 2600X.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
175
#15
Ja, gegen 1200 und 2200G. Wenn dann sollte es zumindest der 2400G sein. Hat HT und deutlich schnellere Grafik.
 

Kaskura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
13
#16
Du sagtest ja bis 600 Euro oder nicht ?! Dann schau doch mal den Warenkorb an. Den Ich gepostet hatte
Das stimmt :). Die Zusammenstellung ist ja auch nicht schlecht.
Ich meine ja nur das man die 600€ nicht ausreizen muss.:( Der Junge freut sich ja auch wenn er noch 50€ für ein Spiel über hat.
Was die Ryzen mehr kostet ist das Mainboard billiger, das ist definitiv ne Überlegung wert!

Ist eine SSHD so viel besser als eine HHD das sich die 60€ statt 35€ lohnen? Ich habe absolut keine Ahnung von SSHD's....


... der RAM wäre für OC auch viel zu lahm, für eine Coffee Lake-plattform würde ich mindestens 2666er nehmen und CL17 bei 2400 ist auch schon eher mies. bei nem Z-MB darf es auch gerne 3000er sein.
...
Ich selbst kenne mich mit OC nicht sehr aus, ich dachte nur, da es beim MB kaum einen Preisunterschied gab, das ich die Z370 nehme, falls mein lieber Neffe mal irgendwann übertakten will.
Muss ich zum 3000er Ram noch was einstellen oder würde der auch so mit dem MB funktionieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Annemumu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
454
#17
SSHD vs HDD. Aus eingener Erfahrung...Da konnte Ich mit Kanonen auf Spatzen ballern.....Auf Deutsch.....Für mich ein Fehlkauf
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
29.074
#18
Ich hatte erst die Pure Power 10 in meiner Liste, ich sehe aber den Vorteil zur System Power 9 nicht. Außer die 2% mehr Effizient und 2 dB(A) leiser.
bessere technik. wobei das System Power 9 400W auch DC-DC hat. ich persönlich würde trotzdem zum PP10 greifen. aber wenn 47€ zu viel für ein NT sind greift man mit dem SP9 auch nicht völlig ins klo.

Ich hatte in mehreren Foren gelesen, dass der i3 8100 nur auf einem 370er Chipsatz möglich ist.
unsinn. Z370 war lange zeit der einzige chipsatz für Coffee Lake, vllt da was verwechselt?

beim RAM muss man das XMP-profil aktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

alxa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
428
#19

Kaskura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
13
#20
Ich danke euch allen! Ihr habt mir hier sehr weiter geholfen!

Ich werde den Ram auf 2666er anpassen, auch wenn die CPU eigentlich nur bis 2400 unterstützt.
Eine 240 GB SSD für 50€ werde ich auch noch drauf packen.
 
Top