News Messenger-Überwachung: Experten protestieren gegen Entschlüsselungs-Zwang

druckluft

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.422
@gerzerk Und leiden sollen dann alle drunter? Tip: Goolag mal nach 'Problem-Reaction-Solution'...
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
141
Besser Terror als Entschlüsselung?
Ergänzung ()

Aus der warmen Stube heraus zu krakeelen, ist erst einmal einfach. Vielleicht kommen wir irgendwann einmal nicht mehr umhin stärker in die Privatsphäre bestimmter Personen einzudringen. Bei den, sagen wir einmal: "Sozial überschaubar kompatiblen" Einwanderungen der letzten Jahre, bleibt uns irgendwann wohl möglich keine andere Wahl mehr.

Nach Zahlen: zehntausende nordafrikanische Clanmitglieder. >7000 Islamisten mit Gewaltpotenzial. Mafiastrukturen verschiedenster Länder: Italo, Balkan, Anatolien, Russen, Georgier, Tschetschenen und neuerdings mischen auch welche aus Nigeria mit.

Dazu gesellen sich dann noch unsere Linken und Rechten, die sich gegenseitig aufschaukeln werden, ob der dann veränderten Zustände und der überforderten Behörden.

Jeder hat seine Schmerzgrenze.
Der Hauptgrund des Brexit
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
2.525
Diese Ende-zu-Ende Verschlüsselung läuft doch über die Software der Betreiber.
Und natürlich hat diese Software Zugriff auf die privaten und öffentlichen Schlüssel.
Sie muss es ja ver- und entschlüsseln.
Und "dieser" Umbau dauert ein paar Stunden + Updateverteilung im AppStore.
So ein Blödsinn.

Darum geht es doch!
Ein Anbieter hat absolut keine Möglichkeit die Daten auszulesen, auch wenn die Kommunikation mit seiner Software passiert.

Wofür gibt es denn Diffie Helman und co?

Dann könnte ja jeder Passwortsafe Anbieter die Kundenkennwörter auslesen (oder im Angriffsfall verlieren).
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.710
Der Obermacker eines Libanesenclans hat alle seine Gespräche aufgezeichnet und das betreffende Handy fiel dann bei einer Razzia in die Hände der Behörden.
Dazu finde ich keine Nachrichtenmeldung in der deutschen Presse, Blogs o. Ä. Hast du dafür eine Quelle?

Falsches Dilemma. Wer so argumentiert, hat das Framing der Geheimdienste schon übernommen.
 

Turrican101

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.497
Wer Terror machen will kann auch weiterhin sicher kommunizieren. Nimmt man halt einen anderen Messenger oder programmiert nen eigenen. Nur der normale Bürger wird hier überwacht. Und das dann nicht nur von uns, sondern von allen, denn Hacker und andere Geheimdienste können sich dann ja auch einklinken, sobald es eine Hintertür gibt.

Mal davon abgesehen, dass bei fast allen Terroranschlägen die Täter vorher bereits bekannt waren oder sogar unter Beobachtung standen und es trotzdem Terroranschläge gab...
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.179
Bärbel Bohley, Bürgerechtlerin in der DDR: "Das ständige Lügen wird wiederkommen. Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen […] Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert."
Dieses Zitat stimmt von Tag zu Tag immer mehr bzw. wird immer wahrer.
 

'Xander

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.326
Top