News Messenger-Überwachung: Experten protestieren gegen Entschlüsselungs-Zwang

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.981
Seehofer falls Sie das hier lesen - Sie haben nicht mehr alle latten am Zaun, lassen sie sich mal ordentlich von einem psychiater untersuchen.
Den das was Sie da verzapft ist weder normal noch des Amtes als Innenminister würdig.
Desweiteren sollte ein Innenminister mehr zu bieten haben als dumme und schadhafte ideen zu verbreiten,
ohne selbst ne Ahnung von der Materie zu haben. Und aus diesen Grund sollten sie Ihr Amt niederlegen, den sie sind Ungeeignet!


Es wird immer so getan, als wenn ein Verboten alles löst, oder das was Experten im Amt sagen richtig wäre.
Dem ist nicht so. Lernt aus der Geschichte.
Wann lernt ihr es entlich mal das ihr euer eigenes Hirn nutzen müsst, und sich nicht immer auf das gebrabbel anderer Leute zu verlasssen. Politiker sind manchmal wie Kinder, mit dem unterschied das Kinder lernfähig sind!
 
Zuletzt bearbeitet:

leipziger1979

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.736
Das Problem ist: Die Dienste nutzen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, nicht einmal die Anbieter können also auf die Nachrichten der Nutzer zugreifen.
Das ist doch nicht richtig, was ihr mit dem nächsten Satz auch gleich bestätigt:

Müssten sie die Inhalte nun nach einer richterlichen Anordnung an Behörden aushändigen, wären Umbauten bei den Diensten nötig.
Diese Ende-zu-Ende Verschlüsselung läuft doch über die Software der Betreiber.
Und natürlich hat diese Software Zugriff auf die privaten und öffentlichen Schlüssel.
Sie muss es ja ver- und entschlüsseln.
Und "dieser" Umbau dauert ein paar Stunden + Updateverteilung im AppStore.

Und WA, FB und wie sie nicht alle heißen sollen mal nicht so tun als ob.
Im Hintergrund haben sie doch für NSA und Co. eh diese "Türen", die sie angeblich noch nicht haben, längst eingebaut und offen.
 

Mardock

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
524
als ob ernstzunehmende verbrecher whatsapp geschäftlich nutzen würden...
 

Nureinnickname!

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.648
Einfach alle Texte vorher verschlüsseln, und der Empfänger entschlüsselt sie wieder, fertig.
https://aesencryption.net/ <-- Als beispiel

Sieht dann so aus, muss halt nur das Gegenüber den Schlüssel kennen ;-) den kann man ja wiederum verschlüsselt mit einer WinRAR datei übersenden welche ein X Stelliges Passwort besitzt. Gibt immer mittel und wege xD

6Q6SYjUwHnO2PwGSMxogkZgPhJbsQyj1IjGPvWd0N/2Ejz9adZl8ygtYsZtriJRUVQPhtFytV2KGJMROnhpcnsQBV8A9RfkgnQeVp0jUtPdZ+a6j17/YaPiajQbGlUOi
 

T_55

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
535
Gerade das macht mir viel mehr Sorgen: dass im Innenministerium Fachpersonal sitzt, das solche Pläne schmiedet.
Kann mir gut vorstellen, dass genau dieses Fachpersonal nicht selten von "aussen" massiv beeinflusst wird. Ich glaube eh seit schon >10Jahren ist die politische Landschaft massiv von bestimmten Interessensgruppen infiltriert und manipuliert (vom klassischen Lobbyismus mal abgesehen).
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.679
@gerzerk Haben sie das Handy dann zu Cellebrite geschickt, oder wie sind sie an die Daten gekommen?
 

zambolic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
487
Was will man von ewig faulen Studenten auch erwarten, die noch ein nie ein Handwerk ausgeführt geschweige denn erlernt haben, für mich ist der Beruf Politiker das allerletzte, das sollte alles Ehrenamtlich stattfinden, damit die auch Arbeiten gehen wie ich es auch muss.
Oha. Als ich Industriemechaniker gelernt habe, da habe ich die wahre Faulheit um mich herum gesehen. Täglich pünktlich erscheinen ist kein Fleiß sondern die Grundvoraussetzung für normales Leben.
Im Studium zum Maschinenbau Master habe ich gelernt, dass die wahre Arbeit darin besteht sich selbst zu motivieren, Belohnen und zu Maßregeln. Etwas was beim Arbeiter der Vorgesetzte erledigt. Als runter vom hohen Ross.
In einer guten Welt wären Seehofer und Co. dafür direkt vom Volk gesteinigt worden. (Wortwörtlich)
Aber so juckt es die ganzen Deppen nicht. Die sind wie der sprichwörtliche Frosch im Topf.
In einer guten Welt wehren sich, wie geschehen, die Intellektuellen mit zivilisierten Methoden. "Das Volk", "steinigen" ... Da kann aber einer seine barbarischen Triebe kaum zügeln. Alle sind Deppen aus man selbst. Ja sicherlich.


Sobald hier Politik als Thema kommt wird in die unterste Schublade gegriffen. Ekelhaft.
 

der Unzensierte

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.541
Tjo, Stasi 2.0 würde ich sagen. Alte Männer kommen auf solche Ideen, war schon vor 30 - 35 Jahren nicht anders. Der hat uns auch alle lieb gehabt. Die Begehrlichkeiten habe ich kommen sehen, wird genau so auch passieren. Fehlt nur noch ein Schießbefehl. Im übrigen - wer sich Alexa und Co. ins Haus stellt oder ein Konto bei Fratzenbuch o.ä. führt hat es auch nicht besser verdient. Dazu auch recht aktuell: https://www.computerbase.de/2019-06/hasskommentare-vierter-aktionstag-hasspostings/. Wer bestimmt da die Kriterien? Erfülle ich die jetzt schon?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jojo_One

Gast
Der nächste Politiker der über die "STASI" schimpft bekommt von mir eine Briefbombe. Das sind die letzten Politiker auf dieser Welt die auch keiner haben will. Was die sich einbilden. Unglaublich dieses "Pack". Niemanden geht etwas an, was ich meinem Kumpel schicke. Nicht auszudenken wenn das meine Frau spitzbekommt was da alles für Schweinereien drin stehen. Oh Gott ........
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
In einer guten Welt wehren sich, wie geschehen, die Intellektuellen mit zivilisierten Methoden. "Das Volk", "steinigen" ... Da kann aber einer seine barbarischen Triebe kaum zügeln. Alle sind Deppen aus man selbst. Ja sicherlich.


Sobald hier Politik als Thema kommt wird in die unterste Schublade gegriffen. Ekelhaft.
Ach komm! Das System ist so kaputt wie es nur sein kann. Und durch genau diese Gesetze wird es noch schlimmer. Proteste, Demos, Brandbriefe? Was haben die gebracht bei Artikel 13/17, VDS und all den anderen Themen? Genau! Nichts. Warum auch? Was hat die Politik zu befürchten? Abgewählt zu werden? Ja, vielleicht. Ist aber kein Beinbruch. Eine Legislaturperiode reicht aus um sich in eine gute Position zu bringen. Und wenn sie erstmal gewählt sind, befürworten auch Grüne plötzlich AKWs und die SPD tritt Arbeitnehmerbelange mit Füßen.
Ab und zu kassiert das BVerfG mal ein Gesetz, aber das dauert. Und selbst das respektieren einige nicht mehr und ignorieren Urteile bzw. reichen das Gesetz nahezu unverändert nochmal ein.

Das System wird uns nicht mehr helfen die Kurve zu kriegen. So lange Politiker keinen Grund haben das Volk ernstzunehmen oder gar zu fürchten, haben sie auch keinen Grund ihren Job wieder korrekt zu machen. Dreiste Typen wie Seehofer, die noch nichtmal mehr versuchen es zu verstecken zeigen das sehr deutlich. Ich sage nur: "Man muss Gesetze kompliziert machen. Dann fällt das nicht so auf. Wir machen nichts Illegales, wir machen Notwendiges. Aber auch Notwendiges wird ja oft unzulässig in Frage gestellt."
Heißt also, das nervige Volk soll gar nicht mitkriegen was genau passiert, damit es bloß nicht aufbegehrt. Wie deutlich müssen die Leute dir noch ins Gesicht spucken?

Ich wünschte ja auch es wäre anders, aber das gibt die Sachlage schon lange nicht mehr her.
 
H

hellobello25

Gast
Sowas können Sie niemals durchbringen da die meisten Dienste aus dem Ausland Sitzen!
Schon solche Gedanken sind lächerlicher Natur

Österreich ist da auch nicht besser "Klarnamenpflicht" Größte Witz ever


Vielleicht fangen sie dann auch an wie Russland Telegram sperren
Beste beispiel das es nicht funktioniert

Beste ist sowieso
zb Telegram wurde von Terroristen benutzt

Wie wäre es dann mal die Waffenexport in die Länder zurückzufahren da ist Deutschland doch Spitze

Zudem wollen die nur von vielen eigentlichen Problemen ablenken um die sich aber niemand kümmert

Von Whatsapp Facebook usw bin ich sowieso schon weg und nutze vorwiegend Wire oder Threema
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

zambolic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
487
Ich sitze woche für woche in den selben Sitzungen. Nichts geht schnell, alles muss mühsam erkämpft werden. Hauchdünne Mehrheiten müssen erarbeitet werden. Das erfordert Geduld und ein gesundes Selbstbewusstsein, denn oft bekommt kan nicht was man will. Davon geht die welt aber nicht unter. Ich bleibe da gelassen.

Zudem ist das System besser als alles was bisher zuvor da war. Nur die Nachkriegsgenerationen konnten dank Marahallplan richtig aus dem vollen schöpfen. Damit darf man sich halt nicht vergleichen.
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Ich sitze woche für woche in den selben Sitzungen. Nichts geht schnell, alles muss mühsam erkämpft werden. Hauchdünne Mehrheiten müssen erarbeitet werden. Das erfordert Geduld und ein gesundes Selbstbewusstsein, denn oft bekommt kan nicht was man will. Davon geht die welt aber nicht unter. Ich bleibe da gelassen.
Leider geht es insgesamt bergab. Die Mehrheiten, egal wie dünn, verschlechtern aktuell fast alles was unsere Freiheit angeht. Die Befugnisse der Behörden gingen seit Ende des Krieges nie so weit wie jetzt. Die Kontrolle der Geheimdienste wird abgebaut. Die Selbstbestimmung der Bürger wird in nahezu allen Bereichen des Lebens reduziert. Gleichzeitig kriegt die Politik es seit Jahren z.B. nicht hin die Wahlgesetze grundgesetzkonform zu gestalten und beschließt stattdessen wissentlich Müll um erstmal „Ruhe zu haben“ nur damit das Gericht es wieder kassieren muss.
Aber die nächste Diätenerhöhung wird wieder ruckzuck beschlossen. Um sich für den großartigen Dienst an der Industrie ähh am Volk zu belohnen. :rolleyes:

Und die wenigen Politiker, die wirklich kompromisslos für die Bürger sind werden gezielt blockiert bzw. kommen kaum über die Kommunalpolitik hinaus, weil sie die Aussichten der anderen auf das Geld der Industrie verschlechtern.
 
Zuletzt bearbeitet:

gerzerk

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
744
Aus der warmen Stube heraus zu krakeelen, ist erst einmal einfach. Vielleicht kommen wir irgendwann einmal nicht mehr umhin stärker in die Privatsphäre bestimmter Personen einzudringen. Bei den, sagen wir einmal: "Sozial überschaubar kompatiblen" Einwanderungen der letzten Jahre, bleibt uns irgendwann wohl möglich keine andere Wahl mehr.

Nach Zahlen: zehntausende nordafrikanische Clanmitglieder. >7000 Islamisten mit Gewaltpotenzial. Mafiastrukturen verschiedenster Länder: Italo, Balkan, Anatolien, Russen, Georgier, Tschetschenen und neuerdings mischen auch welche aus Nigeria mit.

Dazu gesellen sich dann noch unsere Linken und Rechten, die sich gegenseitig aufschaukeln werden, ob der dann veränderten Zustände und der überforderten Behörden.

Jeder hat seine Schmerzgrenze.
 
Top