News Microsoft: Mehrere Betriebssysteme auf einem Smartphone

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.355
Einem Dokument des US-Patentamts zufolge hat sich Microsoft eine Lösung patentieren lassen, um mehrere Betriebssysteme auf einem Smartphone einsetzen zu können. Zudem sollen sich auch gezielt nur bestimmte Teile des Betriebssystems laden lassen.

Zur News: Microsoft: Mehrere Betriebssysteme auf einem Smartphone
 

CryztalBT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
416
Das klingt alles so schön, dass es ZU schön klingt :D

Windows 10 auf meinem LG G3 auf Wunsch - wär dabei :)
 

nobody360

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
298
Also falls das stimmt, dann hat Microsoft vielleicht doch noch einen sehr späten (besser gesagt in letzer Sekunde) comeback im Smartphone-Markt!
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.243
Vor allem wären somit mehrere 100.000 Apps direkt nutzbar.

Spätestens zu x86 werden mehrere Partitionen interessant.
 

keldana

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
946
Seit Jahren schon lassen sich auf Computersystemen mehrere BS nutzen. Ob nun separat (Linux / Windows) oder gleichzeitig (VM). Wo liegt hier also die Neuigkeit ? Aufgrund von Prior Art wäre ich nie auf die Idee gekommen, daß man sowas überhaupt noch patentieren könnte
 

Nyix

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
750
Es gab schon so viele gute Konzepte für Multiboot-Geräte, aber Google und Microsoft haben dem Hersteller meistens eine Sperre auferlegt. Und nun das? Ich denke nicht, dass sich Microsoft endlich mit Android angefreundet hat. Es wird wohl eher auf verschiedene Versionen von Windows hinauslaufen. Wie der Artikel bereits sagt (verschiedene Nutzerszenarien...).
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.219
Auf Smartphones ist sowas praxisfern. Da wird man weder dauernd neu booten, noch seine bezahlten Apps wegwerfen wollen. Das ungenutzte Zweitsystem belegt aber eine Menge Speicher!
Dual Boot ist schon auf dem PC nervig, was man dort noch in Kauf nimmt, wenn es sich lohnt (z. B. um ein paar Stunden zu spielen). Die Aktion klingt schon wieder nach Verzweiflung. Und warum man ein längst bekanntes Verfahren gleich wieder mit Trivial-Patenten zutackern muss, bleibt ein Geheimnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Man muss auch nicht zwangsweise ständig neu booten aber der wechsel ist einfacher und einfach mal reinschnuppern ist so auch möglich
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.144
Edit: Hier stand Müll. Entweder der Artikel wurde inzwischen geändert oder ich hab's falsch gelesen.

Zu beachten ist aber, dass dies nur ein Patent ist, und (noch) keine Realität, eventuell nicht mal im entferntesten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robert

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.355
Geändert haben wir nichts, da hast du dich wohl verlesen.

Natürlich, aber das ist bei jedem Patent so, das sollte wohl auch jeder wissen.
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Ich kann mir auch vorstellen, dass Microsoftz sich ein Android dazu holt, um die App ausführen zu können.
 

VPN-User

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
128
Lächerlich: Auf dem Desktop verdrängt Microsoft andere OSe mittels secure boot, aufm Smartphone wollen sie dualboot forcieren. Das machen die doch nur um mehr Verbreitung zu finden um dann alles zum eigenen Vorteil wieder einzuschränken.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Und das Unterscheidet MS jetzt inwieweit von anderen?

Von dem abgesehen dass SecureBoot praktisch kaum Einschränkungen in der Praxis bedeutet und es den OEMs weiterhin freigestellt sit wie sie es implementieren
 

luke8800gts

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
190
Das mit zwei parallelen Betriebssystemen ist nicht neu.
Das kann BlackBerryOS 10 schon lange. Da läuft ein abgespecktes Android nebenbei mit und ermöglicht die Nutzung jeglicher Andoird-App ;)
 

Q-Tea

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
204
Auf Smartphones ist sowas praxisfern. Da wird man weder dauernd neu booten, noch seine bezahlten Apps wegwerfen wollen. Das ungenutzte Zweitsystem belegt aber eine Menge Speicher!
Dual Boot ist schon auf dem PC nervig, was man dort noch in Kauf nimmt, wenn es sich lohnt (z. B. um ein paar Stunden zu spielen). Die Aktion klingt schon wieder nach Verzweiflung. Und warum man ein längst bekanntes Verfahren gleich wieder mit Trivial-Patenten zutackern muss, bleibt ein Geheimnis.
Das besondere besteht darin, dass es eben kein Dual-boot im klassischen Sinn ist. Beim klassischen ist zum BS-Wechsel ein Neustart notwendig. Bei dem Patent geht es aber darum, dass während das eine BS läuft, für das zweite nur die notwendigen Prozesse gestartet werden, die die geöffnete App anfordert.
Meines Wissens nach ist das bisher nicht Usus. (ev. mit Ausnahme von blackberry, wie in einem post oben von jemanden angedeutet)
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Zuletzt bearbeitet:

Z-FX

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.050
Warum wird dafür ein Patent erteilt?

Das gab es doch vorher schon! z.B. das Fujitsu Look F-07.
 

chakko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
667
Frag mal bei Apple nach wie so was funktioniert.

Die haben Patente für Geschmacksmuster erteilt bekommen und nur weils so etwas in dieser Art eventuell schon früher gab, heißt das ja nicht, dass es genau das was MS hier patentiert bekam, schon vorher gab.
 
Top