News Microsoft und Sony: Zusammenarbeit bei Game-Streaming & Kamerasensoren

Demon_666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
633
Hmmm, dann wird es beim Game-Streaming praktisch keine Konkurrenz geben.... zu hohe Preise incoming
 

ZeXes

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
788
Kommt Somy doch mal etwas von deren Arroganz ab? Find ich gut
Welche "Arroganz"? Wer mit die besten Konsolenspiele herstellt, wer die meisten Konsolen verkauft, darf gerne "arrogant" sein. Man ist der größte Konsolenhersteller atm.

Nintendo macht auch einen auf "allein" und es wirkt, weil ihre Spiele fast immer absolute Klassiker werden.
 

xpac

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
223
Interessante und recht Unerwartete Entwicklung.
Aber Sony musste sich langsam ja einen Partner suchen der eine Cloud Infrastruktur vorhält, welche bereits weltweit besteht und sehr gut skaliert. Hätte vermutet das Sony eher zur AWS geht, um eben nicht beim direkten Konkurrenten zu hosten. Jedoch macht die Entscheidung auch viel Sinn was kosten und einnahmen angeht. Denke so kann man dann den "Xbox Streaming Ultimate Live2go" oder wie auch immer das Abo heißen wird ohne großen Aufwand auch PS exclusive ältere Titel über das Portal anbieten ohne Mehraufwand. Ziemlich viele Möglichkeiten die sich dort ergeben.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.640
Microsoft und Sony haben eine umfassende Kooperation bekannt gegeben, die sich auf die Bereiche Game-Streaming, Künstliche Intelligenz und Kamerasensoren erstreckt.
Leider sind sich die feinen Herren nur da einig, wo es mehr Kohle zu scheffeln gibt. Bei Entscheidungen die direkt den Kunden betreffen (Cross play etc.) hat man aber nicht miteinander gewollt.

greetz
hroessler
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.947
Wer mit die besten Konsolenspiele herstellt, wer die meisten Konsolen verkauft, darf gerne "arrogant" sein. Man ist der größte Konsolenhersteller atm.
Naja, man sollte halt nicht vergessen, dass die Konkurrenz auf den Versen ist und sich das Blatt bei der kommenden Konsolengeneration schnell ändern kann.

Kurz, die Arroganz kann schnell nach hinten losgehen!
 

nobody360

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
298
Welche "Arroganz"? Wer mit die besten Konsolenspiele herstellt, wer die meisten Konsolen verkauft, darf gerne "arrogant" sein. Man ist der größte Konsolenhersteller atm.

Nintendo macht auch einen auf "allein" und es wirkt, weil ihre Spiele fast immer absolute Klassiker werden.
Heißt du brauchst keinen guten Service, weil Sie gute Spiele machen und viele Konsolen verkaufen? Ich finde auch wenn eine Firma erfolgreich ist, sollte Sie nicht arrogant werden. Schliesslich reden wir hier von einem Multi-Milliarden Unternehmen und nicht einer Person die sich von der Straße hoch gearbeitet hat ...
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.629
Welche "Arroganz"? Wer mit die besten Konsolenspiele herstellt, wer die meisten Konsolen verkauft, darf gerne "arrogant" sein. Man ist der größte Konsolenhersteller atm.
Jaja hat die Vergangenheit ja gezeigt. Zu Zeiten der PS2 war Sony an Arroganz kaum zu überbieten, mit der PS3 sind sie ziemlich auf die Nase gefallen und bei der PS4 hat man dann wieder eine "Bei uns stehen die Spieler und Entwickler im Fokus" Strategie gefahren. Da kann man auch noch so groß und toll sein, die Geschichte hat gezeigt, was aus Unternehmen wird, die zu stark gegen den Strom schwimmen, Entwicklungen verpassen und sich verschließen.

@Topic
Ich finde es gut, dass Microsoft und Sony da auf dem Gebiet zusammenarbeiten, denn beide Unternehmen haben einiges an Knowhow anzubieten.
 

Demon_666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
633
Das ist Quatsch! Es gibt Google, Nvidia und langfristig kann Amazon auch irgendwo selbst einsteigen.
Sehe ich anders: Es könnte gut sein, dass durch die Zusammenarbeit von der Azure Cloud langfristig die meisten games gestreamt werden. Erhöht man die Preise, erhöhen sich auch die Kosten der Streaming-Angebote (um mal simpel zu bleiben).
Und NVidia etc. produzieren keine games. Wie es sich bei Amazon entwickelt, weiß man nicht. Android-games braucht man nicht zu streamen...
Eine solche Konzentration von Gaming-Know-How und Entwicklung kann eben von Vorteil oder auch von Nachteil sein...
Mal abwarten, wie sich das entwickelt...
 

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
628
Für mich ist dieser Schritt eine Logische Konsequenz um sich gegen Google, Amazon und Apple aufzustellen und ihnen so wenig Raum zur Entfaltung zu geben wie es nur geht.
Den würde Sony und MS ihre jetzige Schiene weiter fahren, dann könnte es passieren dass es nach der PS5 und XboxTwo mit den beiden so weiter geht wie mit dem Sonys Walkman.
Doch so stellen sich die beiden beim Cloud Gaming noch besser auf und werden zusätzlich noch eine Hardware im Portfolio haben welche nicht nur eine abartige Leistung haben wird mit ihren 12,9-15 Teraflops. Sondern zusätzlich noch Cloud Gaming anbieten werden. Damit wäre für alle etwas dabei.

Denn würde Sony/MS jetzt weiter so tun als wäre Google, Apple und Amazon nicht da dann könnte es passieren dass sie ein wichtiges Geschäftsfeld an die drei verlieren werden. Auch wenn es erst in 10 Jahren eintreffen würde.
Es würde mich freuen wenn Nintendo sich den beiden anschließen würde, aber mal schauen.
Und als Kunde Profitiert so jeder, was auch klasse ist.

(Das sind meine Gedanken, nicht mehr nicht weniger)
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.746
Bin mir nicht sicher, aber schwebte Dir sowas hier vor? :p

Und gabs in der Vergangenheit auch Differenz,
Weil Sony sich sah als Prominenz,
so zeigte Microsoft trotzdem Präsenz,
denn rein von der Technik her hatte man Potenz,
und ich rede hier nicht von der Taktfrequenz,
so verkündete man nun auf einer Pressekonferenz,
ab jetzt ist es aus mit der Konkurrenz!
 

Kazuja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
313
Ich denke das ist der Trend in der Zukunft:

Die Themen sind so groß und komplex das sie einer alleine nicht bewältigen kann.
Wir werden noch mehr zusammen Arbeit bei den Top Konzernen auf internationaler Bühne sehen.
Einer alleine wird es kaum schaffen, Künstliche Intelligenz (KI) oder Artificial
Intelligence (AI), Iot, Alternative Energie, usw.

Bin gespannt was dabei entsteht :).

Grüße Kazuja
 

nanoworks

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.094
Hmmm, dann wird es beim Game-Streaming praktisch keine Konkurrenz geben.... zu hohe Preise incoming
Die sind doch nach wie vor Konkurrenten, aber eben halt in einer komplett anderen Sparte. Netflix ist Marktführer beim Videostreaming und die lassen ihren Dienst über Amazon Server laufen, also einem der ärgsten Konkurrenten mit Prime Video. Spotify ist Marktführer beim Musikstreaming und die arbeiten mit Google Servern, obwohl Google mit Play Music ebenfalls Konkurrenz sind.

Microsoft macht Kohle mit Software und sonst mit nix. Die Xbox war von Anfang an als trojanisches Pferd konzipiert, um Windows-Dienste auch ins Wohnzimmer zu bringen. Bis heute ist diese Sparte aber kaum bis gar nicht profitabel. Vermutlich würden bei den MS-Aktionären die Korken knallen, wenn Microsoft die Xbox-Division endlich einstapft.

Die Zusammenarbeit von Microsoft und Sony ist für beide Parteien eine Win-Win-Situation: Sony kriegt ne super Cloud-Infrastruktur und Microsoft kriegt den Gaming-Marktführer als Kunden.
 
Top