Mini-ITX / Qnap NAS / HP Microserver -- was als (Wlan-)Heimserver besser?

biosbeißer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
38
Guten Morgen!

Aktuell nutze ich einen ausgedienten Asus E901 Nettop als Server. Hängt via Wlan im Netzwerk und verfügt über eine externe 2TB USB Platte. Einzige Aufgabe dieses Systems: Server spielen. Im Grunde auch nur für Dinge wie iTunes, FTP, Bittorrent oder SABnzbd+. Gesteuert wird der E901 via VPN oder Webinterfaces der Anwendungen von anderen Rechner im selben Netzwerk.

Jetzt ist mein Problem, der E901 stirbt oder besser seine SSD stirbt - und weil ich schon länger mit dem Umstieg auf ein neues System liebäugel, scheint mir der Moment gekommen, umzusteigen.

Aber worauf?! Meine 2TB USB Platte würde ich gern intern im neuen System verbauen. Habe auch bereits fleißig recherchiert und bin zu folgenden Schlüssel gekommen:

Mini-ITX System (max. 1x HDD) - 141,60€
1 x Kingston ValueRAM DIMM 2GB PC2-6400U CL6 (DDR2-800) (KVR800D2N6/2G)
1 x Zotac NM10-ITX WiFi, NM10 (PC2-6400U DDR2) (NM10-E-E)
1 x LC-Power LC-1320mi, 75W extern, Mini-ITX

Mini-ITX System 2 (max. 4x HDD bzw. 2 wegen Mainboard) - 296,08€
1 x Kingston ValueRAM DIMM 2GB PC2-6400U CL6 (DDR2-800) (KVR800D2N6/2G)
1 x Zotac NM10-ITX WiFi, NM10 (PC2-6400U DDR2) (NM10-E-E)
1 x Chenbro ES34069 schwarz, 180W, Mini-ITX

Qnap System (max. 2 HDDs) - 164,12€
1 x Qnap Turbo Station TS-212
1x TP-Link TL-WN821NC, 300Mbp

HP MicroServer System (max. 4 HDDs) - 224,12€
1 x HP ProLiant MicroServer N40Lhttp://geizhals.at/de/688449
1x TP-Link TL-WN821NC, 300Mbp

Alles seine Vor- und Nachteile, denn eigentlich will ich ein sehr leises, stromsparendes und platzsparendes System haben. Brauche aber um jeden Preis Wlan. Und eigentlich würde ich auch gern mehr als eine HDD verbauen, aber irgendwie sind mir die Kosten zu hoch für eine Option, von der ich nicht weiß, ob ich sie wirklich je umsetze (zweite HDD einbauen).

Irgendwelche Ratschläge?
 

biosbeißer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
38
Danke für den Hinweis!
Aber leider auch kein Wlan, oder? Sprich auch da müsste zusätzlich ein Wlan-Stick drauf.
 

Troublegum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.064
1) Für einen Server würde ich auf keinen Fall WLAN verwenden. Dann musst du auf viele Features verzichten (WOL, Netzwerkbridges für VMs) und es ist einfach unzuverlässig.
An das QNap kannst du auch nicht einfach irgendeinen WLAN Stick hängen und das QNAP dann per WLAN nutzen. Da musst du drauf achten, dass das QNap den explizit unterstützt. Falls der nicht unterstützt wird, schaust du in die Röhre.
EDIT: Kompatibilitätsliste des QNap

2) Wenn du über eine eigene Lösung nachdenkst, schau dir mal dieses Gehäuse an:
CFI (Chyang Fun Industry) A7879 Mini-ITX NAS/Server Gehäuse mit 4 Hot Swap Bays
Das bietet das gleiche wie das Chenbro Gehäuse ist aber sehr viel billiger (ca. 120€ inkl Versand).
Dann natürlich auch ein Mainboard mit 5xSata kaufen (z.b. http://geizhals.at/de/650694)

Dann würde ich auf vorschlagen, deine 2TB Platte dort zu installieren und den Server irgendwo in die Ecke zu stellen (per Kabel, nicht WLAN). Das ist dann auch viel schneller als per USB 2.0 :)
 
Zuletzt bearbeitet:

itm

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.816
Dito ich würde W-LAN nur über einen Router/AP als Serverplattform und nicht Ad-Hoc.


MfG

tmkoeln
 

biosbeißer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
38
Ich muss leider mit Wlan leben, wohnungs-, wände- und türenbedingt gehts leider nicht anders. Hat bis jetzt aber auch immer gut funktioniert, damit kann ich mich arrangieren. ;)

Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen folgende Zusammenstellung zu bauen:
1 x Kingston ValueRAM SO-DIMM 4GB PC3-8500S CL7 (DDR3-1066) (KVR1066D3S7/4G)
1 x ASRock AD2700B-ITX, NM10 (PC3-8500S DDR3)
1 x LC-Power LC-1320mi, 75W extern, Mini-ITX
1 x TP-Link TL-WN821N, 300Mbps (MIMO), USB 2.0

Die dürfte leise und leistungsstark genug sein - irgendwelche Auffälligkeiten die ich vorm Kauf noch ausbügeln sollte?
 
Top