Mini PC bauen

ladidadi_82

Newbie
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7
Hallo zusammen,

Da ich mich vermehrt in der Online Dartszene bewege, diese immer mehr Professioneller wird möchte ich mir dafür einen Mini PC bauen mit dem man gut streamen kann.
Habe leider keine Ahnung welche Hardware man dafür mindestens benötigt damit alles flüssig läuft, darum bitte ich euch um Hilfe.

Anforderungen:
1. Das Gehäuse muss hier rein passen max. B/H/T 56cm/30cm/42cm
2. Das System soll leise sein
3. Hätte noch gerne eine zweite Cam, momentan ist eine Logitech c525 in Betrieb.... Budget rein dafür max. 100€
4. Budget ca. 400€
5. würde aber auch ein Komplettsystem kaufen sofern es mehr sinn macht

1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • nein

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
nein

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)


5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
  • nein

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
so wenig wie möglich gg schätze aber das man mit 400€ gut dabei ist

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
kann noch warten

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
selbst zusammenbauen
 

madmax2010

Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
8.624
Zum streamen sollte eine Grafikkarte rein, die das encoding in echtzeit schafft. Das billgiste ist da gerade eine GTX 1050 - Bei sowas kommst du mit dem Budget jedoch nicht gescheit hin.

Modernere Karten sind preislich jenseits von gut und böse
 

ladidadi_82

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7
Zum streamen sollte eine Grafikkarte rein, die das encoding in echtzeit schafft. Das billgiste ist da gerade eine GTX 1050 - Bei sowas kommst du mit dem Budget jedoch nicht gescheit hin.

Modernere Karten sind preislich jenseits von gut und böse
verstehe ich das richtig, mit einer Graka gibt es vom bild und ton keine verzögerungen?? also sind deiner Meinung nach solch CPU mit integrierter Grafik nicht fürs streamen geeignet...
Dann wäre so ein NUC wie es Harry Bo empfiehlt auch nicht das wahre?!
Ab welchen Budget wäre ich dann gut dabei bzw. welche Komponente würdest du empfehlen?
 

madmax2010

Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
8.624
Naja, das video muss halt in echtzeit in der von dir gewuenschten Aufloesung und mit dem gewählten codec encoded werden.

Schau mal wie schnell die in dem NUC verbaute CPU h264 encoded bekommt. Die könnte reichen.
Hier ist die Nvidia encoder übersicht:
https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_NVENC

AMD karten können generell auch zurbeschleunigung verwendet werden, das geht dann jedoch über OpenCL und muss (wie nvenc auch) von der software utnerstützt werden
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.601

ladidadi_82

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7
Naja, das video muss halt in echtzeit in der von dir gewuenschten Aufloesung und mit dem gewählten codec encoded werden.

Schau mal wie schnell die in dem NUC verbaute CPU h264 encoded bekommt. Die könnte reichen.
Hier ist die Nvidia encoder übersicht:
https://en.wikipedia.org/wiki/Nvidia_NVENC

AMD karten können generell auch zurbeschleunigung verwendet werden, das geht dann jedoch über OpenCL und muss (wie nvenc auch) von der software utnerstützt werden
ich sage mal danke für deine bemühungen aber ich habe absolut keine ahnung um was es da geht sorry
Ergänzung ()

Das bedeutet normalerweise, dass man einen Filmstream von Netflix, Prime & Co. auf seinem Computer ablaufen lässt. Da sind die NUCs pp gut geeignet für. Aber wenn ich das richtig sehe, heißt es bei Dir, einen aufgenommenen Cam-Stream ins Netz zu stellen.
ohh sorry das ich mich da nicht korrekt ausgedrückt habe...
habe vom streamen keine ahnung und mich damit auch noch nicht beschäftigt wie das alles funktioniert ect.

meine überlegung war das ich eben wenn ich gegen jemanden spiele das Spiel zb bei youtube live übertragen kann.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.601
habe vom streamen keine ahnung und mich damit auch noch nicht beschäftigt wie das alles funktioniert ect.
Ich habe mich gerade ein bisschen schlau gemacht und denke, das solltest Du auch machen, bevor Du irgendeine Hardware anschaffst.

Solange es nur darum geht, das Spiel mit einer einzigen Kamera zu filmen und live bei Youtube oder Twitch zu übertragen, ist die Hardwareanforderung an den PC ziemlich gering, da die Umwandlung in den Stream von der Kamera und nicht vom PC übernommen wird. In dem Falle würde es sich empfehlen, Dein Budget von 400 € für PC und 100 € für Kamera anders aufzuteilen: 300 € PC und 200 € Kamera.

Ein ansehnliches Ergebnis kommt dabei aber nicht raus: im besten Fall kann man die eine Kamera kurz vorm Eintreffen des Pfeils aufs Dartbrett zoomen, sieht den Werfer aber immer nur von hinten. Schön wird es erst, wenn jemand Regie führt und mehrere Kamerastreams mixt, damit man auch mal Freude oder Wut im Gesicht des Werfers im Blick hat. Noch schöner wird es dann wenn es nicht live ist, sondern nachgearbeitet wird einschließlich Messung der Flugbahn pp. Und dann brauchst Du mehrere gute Kamers und einen teuren Schnitt-PC.
 
Top