Mobiles Notebook, gelegentliches Spielen

Wimme

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
124
Hallo ihr!

Auch ich bin auf der Suche nach einem neuen Notebook. Ich möchte, dass der Laptop möglichst mobil ist, dabei wenn möglich aber auch ein paar PC-Spiele-Titel für die nächste Zeit abspielen kann. Ich plane ihn in den nächsten Monaten zu kaufen, so dass ich damit in den nächsten 1-2 Jahren Titel wie Anno 2070, Mass Effect 2 (eventuell sogar 3?) und besonders wichtig Diablo 3 zufriedenstellend spielen kann. In zwei Jahren dann würde ich mir überlegen noch einen Desktop PC zu erstehen und den Laptop "ausschließlich" auf Reisen für Office-Kram zu verwenden. Außerdem würde ich mir einen extra Bildschirm kaufen, den ich zu Hause an den Laptop anschließen möchte.

Zusammengefasst ist mir folgendes besonders wichtig:
  • Mobilität: Leicht und hohe Akkulaufzeit (Ein Ultrabook wäre schon sexy)
  • Ich möchte mich wegen der Lautstärke nicht schämen, das Ding in der Bib zu benutzen :)
  • Eine SSD wäre sehr wünschenswert
  • USB 3.0 wäre toll
  • PC-Spiele wie Diablo 3 sollten spielbar sein
  • Preis ~1200€

Einen heißen Kandidaten, den ich ausgemacht habe, war das ASUS UX31. Mir gefallen das geringe Gewicht und die SSD besonders. Allerdings soll der Bildschirm Schwächen haben und ich fürchte mit der Intel-HD-Graphics-3000 komme ich bei Diablo 3 auch nicht weit. Habt ihr vielleicht heiße Tipps parat? Oder würdet ihr mir raten noch ein paar Monate zu warten, bis noch mehr Ultrabooks auf den Markt gekommen sind? Oder meint ihr vielleicht, dass ich Diablo 3 mit einem Ultrabook eh vergessen kann?

Danke euch,
Wimme
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
deine Ansprüche wiedersprechen sich schon denn ein Gaming NB ist immer größer und schwerer und hat bei weiten nicht die Akku Laufzeit wie ein Ultrabook ;)
 

Wimme

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
124
ja, das hatte ich befürchtet. Ich hatte halt gehofft, dass ich das quasi Abschwächen könnte, in dem es eben nur für die nächste Zeit herhalten muss - bzw. für Diablo 3 :-)
Soweit ich weiß, wird der Titel doch nicht soo HW-hungrig werden?
 

fbruessel

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
134
ganz so krass würde ich es nicht formulieren. wenn man z.b. nur eine 1366x768 auflösung verwenden will, dann braucht es nicht unbedingt so ein mobiles grafikmonster. allerdings kannst du das imho mit der hd3000 in den ultrabooks definitiv vergessen. mit ivy bridge könnte es ein wenig besser werden. also warteste darauf und schaust was dann bei tests zu spielen auf notebooks mit der neuen cpu kommt oder du holst dir jetzt schon was, dann allerdings mit einer dedizierten graka...

hier sollte z.b. diablo3 schon drauf laufen. wäre dann auch deutlich günstiger. ein gerät was all deinen wünschen entspricht gibt es jedoch tatsächlich (noch) nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Wimme

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
124
hmm...okay, ivy bridge ist ja schon einmal ein gutes Stichwort. Soll ja wohl so zwischen April und Juni erscheinen und nochmal eine Leistungssteigerung von 300%-100% bringen (Quelle Wikipedia ;-) ).

Tja, also der Laptop den du da verlinkt hast, ist doch etwas schwer. Ich habe auch vergessen zu erwähnen, dass ich 13.3" bevorzugen würde.

So wie ich das sehe, ist ja wohl allgemein die Grafikkarte das Problem. Ab welchen Modellen wäre denn an Diablo 3 zu denken?
Ergänzung ()

oder, vielleicht anders gefragt:
Welchen Laptop würdet ihr denn empfehlen der möglichst mobil (leicht, 13-14", Akku) ist unter der Prämisse Diablo 3 flüssig darstellen zu können? Kennt ihr da vielleicht etwas?
 
Top