News Moderne Smartwatch trifft klassisches Uhrendesign

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
Apr. 2001
Beiträge
15.312
Dass er „keine der am Markt verfügbaren Smartwatches selber tragen“ würde, war dem ungarischen Designer Gábor Balogh Motivation genug, seine Vorstellung einer tragbaren High-Tech-Uhr in einer Konzeptstudie zu verwirklichen. Herausgekommen ist eine Symbiose aus modernster Technik und klassischem Design.

Zur News: Moderne Smartwatch trifft klassisches Uhrendesign
 
Endlich mal ein schönes und edles Konzept. Da können sich die bisherigen Hersteller eine Scheibe abschneiden.
 
Bis jetzt fand ich alle Uhren nicht so überzeugen.
Aber wenn das Ding so auf den Markt kommt... würde ich es glatt kaufen nur der Preis wird wohl etwas hoch sein...:rolleyes:
 
Finde ich auch deutlich besser als bestehende Modelle. Aktuelle smart watches sehen einfach nicht gut aus, ich hoffe eine solche geht in Serie...
 
Wirklich eine wunderschöne Uhr! Wenn so die Zukunft aussieht, dann bin ich auf jeden Fall dabei.
Man merkt den aktuell erhältlichen Smartwatches einfach an, dass sie noch die erste Generation sind und sich im Prinzip explizit an Early Adopter bzw. Technikfreaks richten.

Ich bin vor einer halben Stunde schon auf die Uhr gestoßen. The Verge hat noch ein paar schöne hochauflösende Bilder von dem Prachtstück.
 
Sieht richtig gut aus. Da könnte ich sogar in Versuchung kommen, das mal auszuprobieren, auch wenn ich normal keiner bin, der Uhren am Handgelenk trägt.
Hoffentlich greift das eine Firma auf.
 
Gefällt mir auch sehr gut, schön schlicht. Hoffentlich wird da was draus, aber wahrscheinlich erstmal in der Hochpreisklasse.
 
Nicht mehr als 600€ und sie ist gekauft. Nur um das Bedienkonzept mache ich mir ein paar Sorgen, wenn die Uhr wirklich ohne Touchscreen auskommen soll. Vielleicht wäre eine touchempfindliche Krone, die in mehrere Zonen unterteilt werden kann sinnvoll.
 
Na das ist doch mal edel, so ein Schmuckstück könnte mich auch überzeugen.
Fällt nicht sonderlich auf, sieht gut aus und wirkt auch nicht so klobig wie diese Samsung-Dinger...
Ich hoffe wirklich, dass sich an diesem Konzept mal ein paar Hersteller orientieren werden!

Viele Grüße
jusaca
 
Tolles Ding. Das kann man auch seriös tragen. Am schlimmsten ist ja die aktuelle Galaxy Gear. Grausam! :freak:
Die die anderen sind nicht viel besser.

Würde ich kaufen, wenn mein Uhrenbudget nicht bis 2030 in einem Anfall von Wahn und Liebe verbraten worden wäre.


E:
Wunder, wunderschön. Würde ich mir direkt kaufen, selbst wenn Sie 500€ kostet
-> :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Konzeptzeichnungen zum jährlich neuem iPhone bringen meine Augen auch zum staunen. Aber mehr als Wünsche sind es nicht.:D
 
So muss eine Smartwatch aussehen und nicht wie Plastik- und Displaybomber der Hersteller zur Zeit.
 
Sieht schön aus.
 
Wunder, wunderschön. Würde ich mir direkt kaufen, selbst wenn Sie 500€ kostet.

Allerdings müsste man da aus technischer Sicht echt was drauf haben... Runde Displays? Muss AMOLED sein. Akku? Kann nicht allzu groß ausfallen, dürfte aber einige Tage halten. Bedienelemente müssen natürlich hochwertig sein, wer entwickelt das OS, und wer setzt die Smartphonefeatures so um, dass Navigation & Features entsprechend in passender UI dargestellt werden? Dann das Laden - wie soll das Geschehen? Stecker passen nicht, ich würde das Ganze allerdings auch über QI umsetzen, so dass man die Uhr auf eine Ladeschale setzt. Es bräuchte nur noch Bluetooth an Funkverbindung.

Man, wie gerne ich da eine Crowdfundingaktion sehen würde...
 
Wenn man jetzt schlau ist, bringt man es genauso auf den Markt, aber nur, wenn man schlau ist und das wird wohl nicht passieren - wetten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fairlane24
Ich nehme eine.

Viel muss die nicht können. Musikplayer steuern (Laut, Leise, Vor, zurück), Statusmeldungen (SMS und Co ein und ausblenden) und natürlich die Uhrzeit, das ganze geht dann auch ohne Touchscreen.
 
Zurück
Oben