Monitor Kaufberatung Homeoffice

Sissy2601

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
24
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]


1. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
…500

2. Wie sehen die Hauptanforderungen aus, die du an den Monitor stellst?
  • Welche Bildschirmdiagonale (Zoll) soll der Monitor haben? ...27 zoll
  • Was für eine Auflösung soll dieser besitzen? Full HD (1920x1080), WQHD (2560x1440) Ultra HD (3840x2160), oder andere wie z. B. UWQHD (3.440 x 1.440)? ...egal
  • Welche Bildwiederholfrequenz (Hz) möchtest du? 60/120/144/240 Hz usw.? ...egal
  • Auf welche Panel-Technologie (IPS, VA, TN...) soll der Monitor setzen? ...egal
  • Soll der Monitor G-Sync oder FreeSync beherrschen? Wenn ja, welches? ...
  • Welche Anschlüsse werden benötigt? (Displayport, HDMI, DVI usw.) ...USB C

3. Brauchst du den Monitor für spezielle Programme und/oder professionell? (z. B. Fotobearbeitung) Falls ja, nenne uns Programme und spezielle Anforderungen.
...Illustrator, Indesign, Photoshop selten, WOW, Diablo

4. Nutzt du weitere zusätzliche Monitore? Welches Modell, Auflösung, Hz, Gsync/Freesync und Anschlüsse besitzen diese? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
...
DELL -P2719HC, Arbeit 2x E2720HS
5. An welcher Grafikkarte soll der Monitor betrieben werden? Modell und Bezeichnung(Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!):
NVidia Quatro T1000
Nvidia Geforce GTX1070


6. Hast du besondere Wünsche bezüglich des Monitors? (Pivot-Funktion, Wandmontage, Farbe, Hersteller, Beleuchtung etc.)
Wandmontage oder Monitorarm

7. Wann möchtest du den Monitor kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
...kann warten
Ergänzung ()

Hallo, leider kenne ich mich mit den ganzen Monitoren nicht so richtig aus, daher frage ich hier. Ich suche einen 27 zoll Monitor fürs Homeoffice, denn ich für den Arbeitslaptop nehmen kann und für zuhause.
Vielen Dank für Eure Mühe.

Gruss
Sissy
 
Also zumindest die Frage nach der Auflösung solltest du beantworten, das kann dir niemand abnehmen.

Oder du sagst dir reicht die Auflösung der bisherigen Monitore und mit Skalierung und ähnlichen willst du nix tun haben. Aber irgendwas musst du schon festlegen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
Ich kenne keine andere Auflösung als die der bisherigen Monitore um in einen Laden zu gehen und dieses zu testen wohne ich zu weit außerhalb. Würde mir aber gerne mir etwas besseres gönnen.
Ergänzung ()

Laptop ist ein Dell precision 7550
 
Für welchen Laptop?
Und soll der Monitor auch als Dockingstation für den Laptop dienen?

Du sprichst oben von
Zitat von Sissy2601:
5. An welcher Grafikkarte soll der Monitor betrieben werden? Modell und Bezeichnung(Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!):
NVidia Quatro T1000
Nvidia Geforce GTX1070

Zumindest zweiteres klingt eher nach einem Dekstop PC.
Oder PC und Laptop? oder 2 Laptops?

außerdem sagst du dass "DELL -P2719HC, Arbeit 2x E2720HS" vorhanden wären. Ein neuer Monitor soll zusätzlich her? oder einen davon ersetzen? oder wie?
Bitte klär uns nochmal genau über alle vorhandene Hardware auf und wo ein neuer Monitor zusätzlich in welcher Aufgabe dieses Sammelsorium ergänzen soll.

Der Dell P2719HC wäre z.b. genau ein typischer Vertreter so eines Office Monitores, inklusive Dockingstation für einen Laptop. Wenn der schon vorhanden ist, wozu die Monitorsuche? oder soll genau dieser durch was besseres ersetzt werden? Aber wenn ja, was soll am neuen Monitor besser sein als an dem okeyen Dell P2719HC?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

also der Laptop hat die Grafikkarte NVidia Quatro T1000
mein privater PC die andere.
Habe eine Dockingstation von Dell K20A und eine Switch.
Wenn ich jetzt den privaten PC nutze stelle ich den Monitorausgang auf HDMI und betätige die Switch...ist sicherlich nicht die optimalste Lösung, aber ich probiere noch. ;-)
Der neue Monitor soll zusätzlich sein, als Hauptmonitor dienen...hatte einen Schreibfehler der DELL P2719HC ist nur ein P2419HC, der ist mir dann im Homeoffice doch etwas zu klein. als zweitmonitor aber ok denke ich.
Da ich diesen von der Arbeit bekomme denke ich wäre ein weitere Dell besser oder? Damit man die Farbunterschiede vielleicht nicht so extrem sieht.

Ich bin mal mit dem Arbeitslaptop auf Arbeit aber öfter zuhause.
Zuhause ist dann mein privater PC eher selten im Einsatz aber wenn dann wird normale Büroarbeit gemacht oder mal gezockt.
 
ok. gut.
herausfordernd :D

Also eine gleiche Farbdarstellung... mit viel Einstellungsaufwand bekommt die theoretisch mit jedem Monitor hin konfiguriert, in der Praxis wird man daran eher verzweifeln, und auch ein anderer Dell, auch meinetwegen aus der P Serie kann schon spürbar anders aussehen. Noch dazu 2 unterschiedlich große Monitore nebeneinander... ich wage die Prognose, dass das immer stören wird und irgendwann zur Folgekaufentscheidung "da müssen 2 gleiche hin" führt. ;)

Dazu kommt... wenn man jetzt in der 500€ Liga sucht, ist das schon was deutlich besseres als die Dell P Serie, also einen 500€ Monitor dann auf das Level des P2419HC runter zu konfigurieren, damit die ähnlich aussehen, wäre Perlen vor die Säue.

Also, deswegen muss es nicht zwingend Dell sein, kann natürlich trotzdem.

Das Thema Dock... und Switch zwischen PC und Laptop.

Der Laptop hängt ausschließlich am Dock, inklusive Stromversorgung? Oder hängt der am extra Netzteil, auch wenn er am Dock hängt?

Gewissermaßen ist das Dock in deinem Szenario überflüssig, da auch der P2419HC eine integrierte Dockingstation hat, aber nicht genug Strom für den Laptop bereit stellen kann. Oder anders Herum die Dockfunktion des P2419HC ist hier doppelt bzw. überflüssig.

Hier stellt sich die Frage, ob du an deiner Switch/Dock Lösung etwas ändern willst, und dafür ggf. auch noch ein paar € drauf legen wollen würdest.

Es gibt z.b. Monitore die Monitor Dock + KVM Switch für genau diesen Fall Laptop+PC integriert haben.
Wenn man davon jetzt z.b. einen Breitbild 21:9 bzw. 32:10 Monitor nehmen würde, würde man damit sozusagen 1. und 2. Monitor ersetzen. Den alten P2419HC kannst dann verscherbeln, oder dem Arbeitgeber zurück geben.
z.b.
https://geizhals.de/lenovo-thinkvision-p34w-20-62ccrat3eu-a2694227.html?hloc=de
https://geizhals.de/dell-ultrasharp-u3421we-210-axql-a2444317.html?hloc=de
https://geizhals.de/philips-p-line-346p1crh-a2238244.html?hloc=de
die kämen per USB-C an dem Laptop, und per USB + Displayport an den PC, haben den KVM Switch mit drin, also alle sämtliche Peripherie würdest du an dem Monitor hängen. Das bisherige Dock und der P2419HC wären überflüssig. Einziger Haken, auch die liefern nicht genug Strom für den Laptop, der bräuchte also immer extra seinen Rundstecker Netzteil. Aber ansonsten ist das Szenario sicher die eleganteste und aufgeräumteste Variante für den Schreibtisch.

Ach so, diese Art Breitbildmonitore sind immer gebogen. Muss man sich zumindest darauf einstellen.
 
Super vielen Dank für diese tolle Antwort....
Du hast mit allem was Du schreibst recht...doch leider bin ich noch nicht soweit soviel Geld für einen Monitor auszugeben. Habe gerade eine Hochzeit hinter mit und die Probezeit in der neuen Firma geschafft. ;-)

Dein Vorschlag ist super und wäre echt mein Luxusversion aber noch nicht. ...dachte als Monitor an Dell S2724DGFA oder S2721 QS.

Der Laptop holt sich Strom über die Switch zwar langsam aber ist ja egal. Mich stören am Schreibtisch die ganzen Kabel, obwohl ich bereits eine kleine Monitorerhöhung habe kann ich dennoch nicht ausreichend dahinter verstecken. Bin hier über jeden Tipp dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Sissy2601:
Da ich diesen von der Arbeit bekomme denke ich wäre ein weitere Dell besser oder? Damit man die Farbunterschiede vielleicht nicht so extrem sieht.
Das ist heutzutage mit guten Panels gar nicht mehr so schlimm.
Ich hab ein LG IPS-Panel und ein Xiaomi VA-Panel nebeneinander und sehe (so gut wie) keine Farbunterschiede. Das ist (zum Glück) eher was der Vergangenheit (oder man kauft ein TN-Panel).
Je nachdem wie alt die bisherigen Monitore sind, könnte es natürlich sein, dass es welche zu dem neuen geben wird. Muss man dann Kalibrieren.

Ansonsten finde ich die LG Monitore wie diesen hier super. 27", QHD (2.560 x 1.440 px), IPS, 10bit (über FRC), bisschen HDR (falls man es braucht), gute Farbabdeckung, 180Hz, FreeSync/Gsync, derzeit für 299€. Da kann man sich überlegen, ob man nicht gleich zwei kauft. Ist dann zwar etwas über 500€, aber man hat direkt zwei gute moderne Monitore, welche (fast) sicher auch die selben Farben haben (sofern man sie zusammen kauft; ein Nachkaufen hat immer die Gefahr, dass sich das Panel geändert hat).

Die beiden Dell sind sicher auch gut. Mann man abwägen, ob man eher die hohe Auflösung (4k UHD) oder die hohe Bildwiederholfrequenz (144Hz, 165Hz, 180Hz) haben will.
Wenn viel mit Design gearbeitet wird, vielleicht doch eher die 4k. Dann würde ich mir aber auch ein Panel mit 10bit (zumindest mit FRC simuliert) heraussuchen.

Nachtrag:
Die Dell haben "1,07 Mrd. Farben", also 10bit.
 
Wenn das dein Homeofficearbeitsplatz ist, und dir der Arbeitgeber auch schon das Dock und den P2419HC stellt... den nochmal lieb nach der großen Lösung eines Monitor mit KVM Switch, oder einem Zuschuss fragen. Er bekommt ja dann sein Dock und den Monitor - beide zusammen immerhin auch gut 500€ wert - zurück und kann es jemand anderes geben. ;)

Ich meine, du bist bereit 500€ auszugeben... wenn der Arbeitgeber die Lücke zu den 800€ der großen Lösung schließen würde... ;)

Ansonsten. Mit deinen beiden genannten Dell Monitoren macht man grundsätzlich nichts falsch.

ach ja
Zitat von Sissy2601:
Der Laptop holt sich Strom über die Switch zwar langsam aber ist ja egal.
Er lädt damit nicht nur langsamer, im Zweifel ist auch seine Leistung gegenüber einem Zustand mit voller Stromversorgung reduziert.
Deswegen vorhin auch meine etwas verwunderte Nachfrage. Denn eigentlich schließt man an dein Precision 7550 das Dock WD19DC an, und nicht das WD19(ohneirgendeineZusatzbezeichnung). Dein WD19 ist eigentlich das falsche Dock zu dem Laptop.

Es wäre eigentlich schon erstrebenswert den Laptop immer mit voller Stromversorgung laufen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Thaxll'ssillyia: Nein...möchte selbst was haben und der Arbeitgeber würde mir dann die Dell P-Serie geben. Denke halt das es da noch was besseres gibt.
 
Zurück
Top