Monitor mitnehmen, verschiedene Monitorhalterungen -> Adapter?

webtaz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
276
Hallo zusammen,

so wie es ausschaut, werde ich zyklisch immer mal wieder 2-4 Wochen in meinem Elternhaus verbringen. Dabei möchte ich nicht auf meinen Desktop verzichten und werde zumindest einen Monitor mitnehmen.
Hier hängen meine Monitore an einer gemeinsamen Halterung, die will ich nicht jedes mal abbauen.
Dort würde ich mir auch eine simple Wandhalterung installieren.

Ich kann mir Vorstellen, dass die Gewinde für die Schrauben, das Umbauen nicht endlos oft mitmachen, deshalb suche ich nach einer Lösung, die dabei Abhilfe leisten würde.

Ich habe eine Vorstellung, was funktionieren würde, bin aber auch für alle anderen Ideen offen (abgesehen von: "kaufe einen weiteren Gaming-Monitor")

Prinzipiell stelle ich mir eine Platte vor, die ich einmalig an dem Monitor anbringe, und die entweder wiederum Gewinde für die Monitorhalter bereitstellt, oder evtl. ein alternatives, aber kompatibles Befestigungssystem (Stifte in den Schraubenlöchern + eine Art Minischraubstock, oder eine Slider-Aufnahme für die Platte.

Ist jemandem etwas in der Richtung bekannt? - Ich wäre sogar über passende Suchwörter erfreut, mir mag kein passender Begriff einfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du schreibst du willst es nicht hören aber: Aus eigener Erfahrung mit zwei Wohnorten: schaff dir 2x das System und den/die entsprechenden Monitore an. Was kost si ein Monitor? Sub 1K, das war's mir wert. Platte, Gewinde, Gefrickel, den kack Monitor schleppen... bärks
 
Zitat von xxMuahdibxx:
Ja VESA war mir durchaus ein Begriff, und ich kann bestätigen dass es sich um 100er handelt (am Monitor, die Halterungen können auch 75), aber ich bin auch unter "vesa adapter" auf nichts Brauchbares gestoßen...
Die Adapterplatten werden jeweils nur Beschrieben um von kleineren Monitoren auf Größere Halterungen zu gehen, auch wenn Skizzen oft absolut unlogisch dargestellt sind. Oder es sind wirklich nur dünne Platten mit Gewinde, die kaum Vertrauen wecken den vollen monitor aufzunehmen.


Das erste schaut brauchbar aus (auch wenn etwas overkill), beim zweiten könnten zwar die Abstände der Löcher den VESA Maßen entsprechen, aber die Größe der Löcher wird nicht zu den Monitoren passen, da es ja für ordentliche Schrauben gedacht ist, die in die Dübel in der Wand gehen...

Nichtsdestotrotz eine gute Anlaufstelle
 
Zurück
Top