mount -force risiken

xybit

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
246
Hi zusammen,

vielleicht hat jemand im Windows Threat meinen Beitrag gelesen. Ich hab das Problem, dass mir eine NTFS Partition als "in use" angezeigt wird und ich sie deswegen nicht mounten kann. Nun meine Frage, was passiert, wenn ich das mounten mit -force erzwinge. Kann ich da was an der Dateistruktur zerstören?

Grüße
Xybit
 

xybit

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
246
hab ich das nun verstanden, auch der "zugriff" wird dann harmlos?

hier mal die ganzen Fehlermeldung

mein Befehl: mount -t ntfs /dev/sda2 /mnt/windows
$LogFile indicates unclean shutdown (0, 0)
Failed to mount '/dev/sda2': Operation not supported
Mount is denied because NTFS is marked to be in use. Choose one action:

Choice 1: If you have Windows then disconnect the external devices by
clicking on the 'Safely Remove Hardware' icon in the Windows
taskbar then shutdown Windows cleanly.

Choice 2: If you don't have Windows then you can use the 'force' option for
your own responsibility. For example type on the command line:

mount -t ntfs-3g /dev/sda2 /mnt/windows -o force
 

Rduke

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
218
kleine frage am rande...handelt es sich bei der partition zufällig um eine externe festplatte die auch unter windows genutzt wird?..wenn ja, einfach beim nächsten mal vor dem beenden von win die festplatte über dass "hardware sicher entfernen" menü aushängen, dann sollte es dieses problem nicht geben...hatte den gleichen fall mal bei einem kollegen.
 

Dante101

Newbie
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7
habe das problem, dass meine ntfs partion, von anfang an read only ist, wie kann ich den das jetzt entmouten?
 
Top