News Multi-Chip-Prozessor: AMD liefert keinen neuen Treiber für Intel Kaby Lake-G

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
5.357
@Palomino:
Meines Erachtens tun sie sich keinen Gefallen weil sie sich als unzuverlässig präsentieren. Unzuverlässig in dem Sinne, dass sie ohne Not (es handelt sich ja im Wesentlichen was den Treiber angeht um zwei Standardkomponenten) bei einem 2018 verkauften Produkt 2020 schon wieder die Produktpflege einstellen.
 

Palomino

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.086
Ich denke der "Schaden" wird da sehr klein sein, da es nicht sehr viele Nutzer betreffen wird. Wer hatte diesen Prozessor-Mix denn wirklich aktiv im Gedächtnis. Ohne diese News hatte ich es schon längst wieder vergessen.
Und die Besitzer müssten auch erst einmal einen neuen Treiber installieren wollen, was ja eben oft nicht passiert, oder eben Windows überlassen wird. Wer sucht findet nichts neues und denkt alles ist in Ordnung (und aktuell).
 

Calaphos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
Der support von AMDs Seite unter Linux ist leider auch eher bescheiden. So funktioniert die deren rocm compute platform, welche mittlerweile sogar von Tensorflow und Pytorch unterstützt wird genau auf dieser GPU nicht. Und das obwohl selbst die alten Hawai gpus noch unterstützt werden.

Also bei dem Software support müssten die GPUs schon ganz erheblich besser/günstiger sein als die von Nvidia. Aber mit grade eben so besserem preis leistungsverhältnis wird das nichts.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.076
Ziemlich traurig, dass man so schnell den Support für solch ein relativ teures Produkt einstellt.

Wirtschaftlich nachvollziehbar, trotzdem sehr unschön für Kunden und kein gutes Signal für potentielle zukünftige Partnerschaften mit welchem Unternehmen auch immer.
 

Calaphos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
Ziemlich traurig, dass man so schnell den Support für solch ein relativ teures Produkt einstellt.

Wirtschaftlich nachvollziehbar, trotzdem sehr unschön für Kunden und kein gutes Signal für potentielle zukünftige Partnerschaften mit welchem Unternehmen auch immer.
Nicht nur schlechtes signal für partnerschaften sondern auch für zukünftige (erneute) kunden. Es ist ja auch nicht so das AMD sonst durch sonderlich gute treiber / software auffällt.

Und wirtschaftlich höchsten ein Problem wenn die architektur so merkwürdig und weit ab der übrigen Vega chips ist, dass treiberentwicklung für diese sonderlich anders ist.
 

Ghostshield

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
209
Wenn ich sehe dass es wieder Treiber gibt, habe ich wieder Interesse an den Acer aspire 7.
Lohnt sich das eigentlich überhaupt noch?
Oder sollte man doch da er auf allen Ryzen 4000 Notebook setzen.
Wie z.b. das ASUS TUF A15 oder
 

mkl1

Ensign
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
151
Überraschend ist das nicht. Es war doch von Anfang an klar, dass das nur eine Übergangslösung sein wird für Intel, bis sie selber eine konkurrenzfähige Architektur am Start haben. Das war mehr ein Experiment, viele KBL-G Notebooks gab es ja auch gar nicht im Markt.
 

pseudopseudonym

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.971

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.197
Vermute schlicht der Supportvertrag zwischen Intel und AMD lief aus und Intel hat den nicht verlängert. Im Endeffekt ist das ein reines Intel-Problem, da diese die Gesamtlösung vertrieben haben.
Bleibt für AMD als Imageproblemchen. Denn die AMD Treiber quittieren den Dienst.

Aber ja, irgendwie konnte man es sich denken, da Intel fast gleichzeitig Xe angekündigt hat.
 

iamunknown

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.913
In diesem Thread habe ich keine Meinung mehr die ich hier schreiben möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Red-John

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.582
Mal ne Frage nebenher, kann man dieses Teil, oder wie @SV3N schrieb "Einhorn", irgendwie kaufen? Ich fände es sehr nice mir dieses Stueck Technik, gebaut von zwei " Feinden", in die Vitrine zu stellen. :D
 

max9123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
110
Sollte AMD aus Prinzip den Support verweigern wird wohl bald eine Klage eintreffen, die für AMD sehr teuer enden kann.
Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass Intel den Supportvertrag beendet hat.
So oder so ist das für die Kunden sehr unerfreulich.

Zum Glück gibt es auf der x86-Platform (Windows/Linux) üblicherweise sehr langen Support betreffend dem Treiberinterface. Jedoch können auch im Treiber selbst schwerwiegende Bugs bzw. Sicherheitslücken auftreten.
Auf Arm/Android (Handys) führt das nicht selten zu eingeschränkter Verwendbarkeit/ unnötigem Müll.
 

Terrordrome

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
609
Mich betrifft es. Aber noch läuft alles auf den bisherigen Treibern. Wirft für mich kein gutes Licht auf AMD.
 

PatNet

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
46
Zu teuer, zu wenig Leistung, da stell ich mir doch lieber nen billiges ATX / ITX System für wenig Geld zusammen - sind doch eh nur Office taugliche "Dinger" diese "NUCS".... So ein Blödsinn nutze ich als Bahn-PC für meine Modelleisenbahn mit iTrain nur nicht für DEN Preis....

Aber die Leute kaufen den Müll genau so wie den Apple Schrott nur 3 x so teuer...
 

Joel_2019

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
35
Zu teuer, zu wenig Leistung, da stell ich mir doch lieber nen billiges ATX / ITX System für wenig Geld zusammen - sind doch eh nur Office taugliche "Dinger" diese "NUCS".... So ein Blödsinn nutze ich als Bahn-PC für meine Modelleisenbahn mit iTrain nur nicht für DEN Preis....

Aber die Leute kaufen den Müll genau so wie den Apple Schrott nur 3 x so teuer...
Höchst qualifizierte Aussage! Respekt! 😉
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.490
Wirft für mich kein gutes Licht auf AMD.
AMD ist aber nicht verantwortlich dafür, Treiber für Kaby Lake-G zu veröffentlichen. Beim Launch hatte Intel noch großspurig verkündet, die Treiber dafür selbst bereitzustellen.

Zitat von PCWorld:
One interesting wrinkle: Intel will be responsible for supplying the drivers for the Radeon GPU, though company engineers won’t write the original code. An Intel representative said they’re working closely with AMD’s Radeon business to supply “day one” drivers for new games, when those drivers become available.
https://www.pcworld.com/article/323...md-ship-a-core-chip-with-radeon-graphics.html

Auch bei der Einstellung des Produkts hatten sie noch gesagt, dass sie für fünf Jahre Treiber bereitstellen würden.

Dass AMD zwischenzeitlich Treibersupport angeboten hatte als Intel dies nicht tat, nimmt AMD nicht in die Pflicht, dies auch weiterhin zu tun.
 

koech

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
476
Peinlich & kleinlich von AMD!
Lassen den Kunden (mich) einfach im Regen stehen, und ihr klatscht auch noch Beifall.
Keiner von Euch kennt die zugehörigen Verträge.

Die Treiber von Intel waren bis 12/18 logomodifizierte Radeon-Pakete, die Original-Radeon-Treiber (ohne Intel-Logo) ließen sich problemlos installieren.
Vergangenes Jahr war dann bei Intel zu lesen, dass man keine exklusiven Treiber mehr bereitstellt, man möge die original AMD-Radeon-Treiber verwenden.
Bis v20.4.1 (01.04.2020) hat das auch funktioniert.

Jetzt schmeißt AMD offensichtlich bewusst(!) die Unterstützung für die eigene Hardware aus dem Treiber.

Warum ist der Kunde hier der Verlierer beim kindischen Gezänk der Konzerne?

PS:
Vielleicht war es von AMD doch eher unbewusst oder versehentlich, mit Treiberprogrammierung haben die es ja nicht so...
- btw -

möchte gar nicht erst wissen, was da in der Hardware an Fehlerchen steckt...
 

Draco Nobilis

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
616
Naja, Intel hat Kaby Lake G seit 10/2019 auf EOL gesetzt.
Bestellungen waren bis Ende 01/2020 noch möglich.

Ich denke nicht, das AMD sich einfach so aus der Affäre ziehen kann. Aber wer weiß was da vereinbart wurde.

Und ja, ich bezeichne die Dinger auch als Einhörner. Wer sich mal die Größe der Platine in einem XPS damit ansieht, weiß genau das es damals nichts vergleichbares gab. Selbst heute sollte es schwer fallen diese CPU und GPU Leistung in dem Formfaktor zu bekommen, solange die neue PS/XBOX APU nicht draußen ist. Wenn AMD so ein DIE angepasst im Notebookmarkt auflegen würde, sähs ganz düster für einige Marktteilnehmer aus.
 

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
5.357
Top