Multibootsystem ein paar Fragen

Grünschuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
406
hi ich will demnächst mein System neu aufsetzen. Nun hab ich ein paar Fragen dazu ob ich nicht gleich ein Mutlibootsystem anlegen soll. Geplant waren Xp und Win7 vielleicht noch Kubuntu 9.04.

Da ich nur ein Platte hab hätte ich die sie wie folgt partitoniert:
1. Partition 35 Gig für Xp
2. Partition 35 Gig für Win 7
3. Partition 15 Gig für Kubuntu
4. Daten und alle Programme rest

Nun die Fragen:
1. Wie ist das mit den Treiber muss ich die für jedes OS installieren oder reichts einmal?
2. Wenn ich Sachen unter Xp in die 4. Partition installiere kann ich dann auch unter Win 7 oder Kubuntu darauf zugreifen (und umgekehrt) oder geht das net?
3. Ich muss erst Xp dann Win 7 und dann Kubuntu darauf machen oder?
4. Wie kann ich beim Pc start auswählen welches OS ich starten möchte? Kommt da ein Auswahlmenü?


So ich hoff ihr könnt mir helfen da ich sowas noch nie gemacht hab, wenn ihr noch infos braucht einfach melden.

Gruß Grünschuh
 

dani.boese

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.394
1. Alles separat, für jedes einzeln
2. Zugreifen ja, aber die Programme werden größtenteils nicht laufen
 

MrDesperados

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.043
3. Erst Windows 7, dann XP (was nicht ganz einfach ist) und dann Kubuntu
4. Kubuntu bringt den Bootmanager GRUB mit, dieser erkennt in der Regel alle installierten Systeme und bietet auch ein Auswahlmenü
 

Grünschuh

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
406
@ MrDesperados
also ich hab bis jetzt immer gehört erst das älteste und dann immer neuer werden oder stimmt deine reihenfolge??

@kusa
danke sehr hilfreich:freak: also ob ich nicht auch schon gegooglt hätte
 

Mäuserrich

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
581

brY

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
38
Es ist egal wann du was installierst, du musst dann einfach hinterher GRUB in den MBR installieren und fertig.

Mit Kubuntu zuletzt hast du aber am wenigsten Aufwand.
 

MrDesperados

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.043
Ach echt? Bei mir klappte es so ... Mein Netbook hat alles in der Reihenfolge geschluckt und es rennt wie geölt...
 

Grünschuh

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
406
ok das wird schon etwas zu schnell, also doch ältestes OS zuerst also XP dann Win 7 un zum Schluss Kubuntu.

Aber wie installiert man dann den grub in den MBR? Und was wenn ich jetzt Kubuntu net mit drauf mach, weil da bin ich mir noch nicht sicher. Kann ich dann trozdem am Anfang auswählen ob ich Win 7 oder Xp starten will?
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.370
2. Wenn ich Sachen unter Xp in die 4. Partition installiere kann ich dann auch unter Win 7 oder Kubuntu darauf zugreifen (und umgekehrt) oder geht das net?
Unter Ubuntu wohl nicht, aber mit 7 und XP wohl schon.
Du mußt es aber unter beiden Systemn ggf in den gleichen Ordner installieren.
Sonst werden Spiele, die nen key in der Registry haben (wie BF2 z.B) wohl nicht laufen.

also installierst Du z.B BF2 zuerst unter Xp in den entsprechenden Ordner.
Dann wechsel auf 7 und BF2 in den gleichen Ordner nochmal installieren.
Dann unter XP patchen und danach unter 7.

Darum brauchst Du an sich keine 35GB für 7 und XP, weil Du die meisten Sachen wohl gemeinsam nutzen willst.
 

b03ch7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
331
Überleg dir erst mal, ob du wirklich alle 3 Systeme dauerhaft und mit maximaler Leistung benötigst, oder ob es z.B. für Kubuntu auch eine VM sein darf, wo du dann lediglich auf die grafischen Effekte verzichten müsstest, dafür aber eine höhere Sicherheit beim Basteln (Snapshots etc.) hast.
Man _kann_ zwar untereinander auf die Datenzugreifen, ich würde jedoch eher von solchen Bastellösungen abraten. Windows tut sich mit dem Zugriff auf ext-Partitionen (die für Linux-Standard-Formatierung wie NTFS mittlerweile unter Windows) schwer, es gibt zwar Treiber, die den Zugriff relativ sicher ermöglichen, Produktivdaten würde ich so jedoch nicht bearbeiten. Das gleiche gilt auch andersherum, es funktioniert in der Regel, ideal ist es nicht. Somit müsstest du eine FAT32-Partition für die Daten bereitstellen, da sind die Daten zwar von allen Seiten lesbar, aber rechtefrei. Und keine Datei kann größer als ~2 GB (Filme, Spieldateien) sein.

Davon, unter beiden Windows-Systemen auf den gleichen Spiele- oder Programmeordner zuzugreifen möchte ich dir ebenfalls abraten. Oft funktioniert es, oft nicht, aber überleg dir gut, ob du wirklich unter beiden Systemen auf die selben Programme zugreifen musst, oder ob es reicht, wenn es die gleichen sind. Denn meist werden Einstellungen im Benutzerordner hinterlegt, nicht im Programmordner, und dann hast du nur den Speicherplatz, nicht aber die Konfiguration gespart. Von gemeinsamen Laufzeit-Dateien mal ganz abgesehen.

Mein Tip:
XP zum Arbeiten und Spielen, Vista/Se7en für DX10-Spiele und Kubuntu als VM unter XP. jedoch keine gemeinsame Nutzung von Partitionen untereinander.
Je nach Größe deiner Festplatte: 40-60 GB für Vista/Se7en als letzte Partition, vorne XP, entweder den Rest der Platte oder ebenfalls 40-60 GB für XP plus Programme, den Rest in der Mitte als Spiel- und Sammelpartition für Dateien, die nicht direkt etwas mit dem OS zu tun haben und die VM.
 

Grünschuh

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
406
ok ich glaub das wird viel zu komliziert mit 3 Systemen.
der Tipp von b03ch7 würde dann so aussehen:
1. Partition Xp 30 Gib
2. Partition Programme für Xp und die Daten wie Filme usw (rest der Plate)
3. Partition Win 7 ca. 60 Gig für dx 10 spiele und so

ist das beste oder? und die sachen die ich unter beiden nutzen möchte einfach unter Xp installieren und unter win 7 also doppelt?
 
Top