Musiker gesucht - Wie E-Gitarre an PC anschließen?

Black Moses

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
45
Hi
Ich möchte gern meine E Gitarre über den PC laufen lassen.
Hat jemand Ahnung welche Hardware und Software ich benötige.

Danke
Black Moses
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
Re: Musiker gesucht

moin,

bin zwar kein musiker, aber trotzdem: http://www.m-audio.de/fasttrack.htm sollte fürs erste reichen, und wenn du nichts spezielleres vor hast, dann die mitgelieferte software auch. andere funktioniert natürlich generell ebenfalls, wenn du die gitarre einfach nur als eingangssignal behandelst.

greets, weird
 

Steini

Ensign
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
203
Re: Musiker gesucht

Dieser Link zum Tascam 1804 wäre auch was für Dich.

Habe das Teil schon in Aktion bei einem Kollegen im Proberaum gesehen. Die Qualität war optimal.

Am Besten, Du läßt Dich mal in einem Musik-Fachgeschäft beraten. Es gibt nämlich auch noch andere Produkte wie von Line6 etc., die nicht schlecht sind.

Gruß,

Steini
 

Black Moses

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
45
Re: Musiker gesucht

Danke Jungs, Ihr habt mir echt geholfen.
 
U

ultra

Gast
Re: Musiker gesucht

Hi!

ich selber habe auch meine E-Gitarre an den Rechner angeschlossen. Du benötigst solche Geräte in Grunde gar nicht. Eine Soundkarte mit Sound In-Anschluss tut es auch! Dann den Sound - Audiorecorder vom Windows öffnen, auf Line-In umschalten und schon kannst du aufnehmen!

Gruß
ultra
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
@Ultra

Das geht nur, wenn in deiner Gitarre ein aktiver Tonabnehmer sitzt, also das Signal schon entsprechend verstaerkt wird.
Passive TAs erzeugen viel zu wenig Ausgangsspannung um damit eine Line-In zu treiben, da muss dann schon noch ein Vorverstaerker dazwischen.
(Den Mikrofon-Eingang auf der Soundkarte sollte man auch nicht nutzen, dafuer ist das Signal passiver TAs wiederum etwas zu stark).
 

napoleon15

Newbie
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3
Hallo, ich möchte auch meine Gitarre an den PC anschließen und habe offensichtlich passive Tonabnehmer, denn weder über Line-In noch über MIc-In lässt sich Ton hören. (Stimmen aufhnehmen funktioniert dagegen). Komme ich mit einem Gerät wie dem neuen Berhinger GDI21 weiter? (http://www.behringer.com/GDI21/index.cfm?lang=GER) Oder was würdet Ihr mir empfehlen?
Ich spiele erst seit kurzem Gitarre und möchte lediglich den ein oder anderen Rhythmus aufnehmen, damit ich dazu improvisieren kann. Es reicht also ein einfaches Gerät für wenig Geld.
 

Steini

Ensign
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
203
Der Behringer funktioniert hier wie ein Pre-Amp (Vorverstärker). Somit läßt sich das Signal verstärken. Past also für Deine Zwecke.

Inwiefern meinst Du das mit den passiven Tonabnehmern?

Wenn Du damit meinst, daß Du ein Batterie-Fach hast, in den Du einen 9Volt-Block einsetzen mußt, damit die Tonabnehmer funktionieren, liegst Du nämlich falsch: Zumeist ist gerade diese Schaltung in der Wirkungsweise schon wie ein Vorverstärker ausgelegt, um einen aggressiveres Ansteuerverhalten bei Verstärkern zu provozieren.

Vielleicht einfach mal die Battrie austauschen - vielleicht hörst Du dann den Ton beim aufnehmen?

Gruß,

Steini
 

napoleon15

Newbie
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3
Hallo Steini,
danke für die schnelle Antwort. Zu den passiven Tonabnehmern: Ich habe eben kein Baterriefach, dann müsste es sich doch um passive handeln. Außerdem habe ich das aus dem Beitrag von kisser geschlossen, denn das wäre die einzige Erkläung, die mir noch einfällt. Wobei Freunde von mir durchaus ihre Gitarre mit passiven TAs direkt in die Mic-In Buchse ihres PCs stecken, wenn sie nur mal kurz etwas aufnehmen wollen, und dabei etwas hören.
Ich denke, ich werde es mal mit dem GDI ausprobieren.
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Ohne Batterie: passive Tonabnehmer.
Deren Signal ist aber mehr als ausreichend stark um den MIC-IN deiner Soundkarte bis zum Anschlag auszusteuern. Vielleicht hast du nur vergessen, die Aufnahmequelle in den Soundeinstellungen zu aendern (MIC-IN stummgeschaltet oder gar nicht ausgewaehlt)?

Den Lautstaerkeregker an der Gitarre solltest du uebrigens nicht bis zum Anschlag aufdrehen (sondern hoechstens 50-75%), weil der Pegel sonst zu hoch fuer den MIC-IN ist (evtl. Gefahr der Beschaedigung des MIC-IN, zumindest aber starke Verzerrungen durch Uebersteuerung).
 
3

307

Gast
Hallo,

einfache Lösung wäre die Verwendung irgendeines Bodentreters (Verzerrer, Chorus o.ä). Der macht dann erstens die Impedanzanpassung und zweitens kannst Du mit den meisten Geräten auch den Pegel anheben, sodass der Line-In anzusteuern ist.

Dieses Teil zwischen Gitarre und Soundkarte und los gehts.

Timo
 

napoleon15

Newbie
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3
Danke für eure Vorschläge. Es hatte wohl tatsächlich etwas damit zu tun, dass das Signal meiner Tonabnehmer für Mic-In zu stark, für Line-In zu schwach war. Ich habe mir den besagten Preamp Behringer GDI21 gekauft und damit funktioniert es jetzt einwandfrei.
 

White.Rabbit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
109
Entschuldigung, dass ich diesen Thread wieder ausgrabe, ich wollte aber keinen neuen starten.
Ich habe das selbe Problem wie napoleon, allerdings hat mir ein Freund gesagt, er habe es mit passiven Pickups und ohne PreAmp geschafft, weil er Aktive Boxen hat. Ist das möglich, oder hat er sich geirrt ? Ich meinerseits habe nämlich ein vollaktives 5.1 System ( Teufel CEM), und würde meine E-Gitarre auch gerne an den PC anschließen. Braucht man also ein Effektgerät resp. PreAmp oder geht es auch ohne ?
 

aerric

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
253
hi!
also ich habe meine gitarre ohne aktiven tonabnehmer in den LineIn meiner SB Audigy angeschlossen und mit einem Entsprechenden Treiber (ASIO4All) die Latenz Zeit runtergestellt. So hatte ich ich dann die möglichkeit dirket über die boxen des Computers zu spielen. Wenn du eine halbwegs gute Soundkarte hast (wie zb. SBAudigy) ist das mit dem Asio4all nicht wirklich notwendig. Nur bei onboard / billig Karten wäre das eine Lösung. Einfach mal ein bisschen rumprobieren!

Dazu habe ich weiterhin das Programm GuitarRig benutzt mit dem du alle möglichen Amps und Effektbänke simulieren kannst. Ähnlich wie bei einem POD. Nettes Spielzeug also :)

GuitarRig Link: http://www.nativeinstruments.de/index.php?id=guitarrig_de

Treiber für LatenzUmstellung: http://www.asio4all.com/

Viel Erfolg & Spass dabei!
 

White.Rabbit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
109
Komisch, ich habe eine SB Audigy 2 ZS, die Gitarre an den LineIn gesteckt und nichts ist passiert. Außerdem noch etwas: Ich habe bei den Aufnahmequellen kein LineIn, sondern nur einen "Analog-Mix (Line/CD/AUX/TAD/PC", weiß jemand, was das ist, und ob das "Line" wirklich LineIn bedeutet ? Und muss man den LineIn womöglich in den Hardware-Einstellungen irgendwo aktivieren (damit meine ich nicht auswählen) ?
//EDIT// Sorry noch ne Frage: Reicht denn so ein Effektgerät als Vorverstärker, oder muss da noch was anderes her ?
 
Zuletzt bearbeitet:

White.Rabbit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
109
Ist denn eine SB Audigy 2 ZS auf jeden Fall ASIO-Fähig ? Falls nicht, wär's ja nicht möglich, so wie ich das verstanden habe.
//EDIT// Okay, das hat sich geklärt.
Neues Problem: GuitarRig (Demo) läuft, doch ich bekomme einfach nicht meine gitarre zu hören. Wenn ich auf die Saiten tippe, knackt es, aber wenn ich sie anschlage, passiert rein garnichts, nichtmal der Pegel im GuitarRig erhöht sich.
 
Zuletzt bearbeitet:

-=B13nD=-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
127
*threadausgrab*

hallo base!

habe mir eine e-gitarre zugelegt und will mir jetzt im "selbststudium" das spielen bebringen.

bei der gitarre war das prog "interaktiver gitarrenkurs". das prog fordert den anschluss der gitarre über dem midi port.

hat jemand von euch eine ahnung, wie ich jetzt die gitarre an den midi port bekomme? adapter oder so?
hab schon gesucht aber nichts brauchbares gefunden.

bin für jede antwort dankbar!!

thx im vorraus!
 

Michael

Re-aktions-Pinguin
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.211
MIDI ist ein digitaler Anschluss für Musikinstrumente (Keyboards, Drumcomputer, Sampler etc.). Wenn Du eine echte Gitarre hast, hat diese wahrscheinlich KEINEN MIDI-Anschluss.

MIDI wird in der Regel über die Soundkarte (Joystick) realisiert. Dafür brauchst Du je nach Soundkarte einen passenden Adapter. Manche Soundkarten liefern die bereits mit.

Was ist das für eine Gitarre? (Link?)
 

-=B13nD=-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
127
hey,

also das ist die gitarre (allerdings hab ich sie in schwarz und in einem set mit zubehör gekauft - mit amp usw.):

E-Gitarre von Baltimore

meine soundkarte ist eine crative SB Live! 5.1

danke schonmal!
 
Top