Nachrüsten oder Neuzusammenstellung?

Cinne110

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Hallo liebe Community!

Ich hatte mir vor etwa sechs Jahren einen Computer selber zusammengebaut, ohne dass ich wirklich davon viel Ahnung habe, aber es hatte funktioniert, Spaß gemacht und bisher lief er auch akzeptabel.

Jetzt muss er aber erneuert werden - oder sogar ganz und gar runderneuert?- darauf bezieht ich meine Frage!

Ich hätte gerne einen Computer mit dem man einige Spiele spielen kann (vor allem möchte ich gerne Fallout 4 spielen ;) mit den folgenden Mindestvoraussetzungen ), außerdem schneide ich ab und zu kleinere Clips und mein Beamer läuft über den Rechner. Dazu kommen natürlich auch noch die üblichen Office-Funktionen sowie Internet-Benutzung.

Was ich bisher habe ist folgendes:
dieses Motherboard
mit dem AMD Penom II X4 945 3 Ghz quad-Core-Prozessor
in diesem Gehäuse.

Ich muss den Arbeitsspeicher auf jeden Fall erhöhen (bisher habe ich 4 GB, sollte ich da schon höher gehen als 8GB?)
und die Grafikkarte muss ausgetauscht werden (zur Zeit habe ich noch diese, aber bei den neuen Grafikkarten weiß ich überhaupt nicht, ob sie auf mein Mainboard bzw. in mein Gehäuse passen?

Das größte Problem meines bisherigen Computers war die Hitzeentwicklung (und damit einhergehend auch die Lautstärke).
Ich habe ihn zwar immer wieder mal vom Staub gereinigt, aber trotzdem hat er sich häufiger mal wegen Überhitzung selber ausgeschaltet (- da stand dann im BIOS 99 Grad CPU, wenn ich ihn jetzt starte, hat sie auch schon so 32/33 Grad). Ich hatte allerdings auch lediglich den Prozessor eigenen Ventilator, sowie dieses Netzteil.

Also:
lässt sich daraus noch was machen? Und wenn ja, was würdet ihr empfehlen?

Ich habe übrigens bisher keine SSD-Festplatte, nur eine normale 500 GB Festplatte und externe Festplatten für die Backups und die Video und Musikdateien.
Außerdem Windows 7 (64 bit).

Ich hoffe, dass ich mich hier als Laie einigermaßen detailliert genug ausgedrückt habe und würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere Lust hätte mir zu helfen!

Vielen Dank!
 

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.004
Ja, beim RAM solltest du auf 8GB erhöhen.

Bei der Grafikkarte kannst du dir jede raussuchen, das Mainboard unterstützt alle heutigen Grafikkarten. Auch das Gehäuse macht da keine Probleme. Das Netzteil ist ganz okay, mit HighEnd-Grafikkarten wird es aber nichts, allerdings denke ich, dass die eh nicht in deinem Wunschbudget liegen.
Ein GTX 960 oder eine R9 380 wären da eine ganz gute Wahl, und im Vergleich zu deiner Grafikkarte sind das Quantensprünge.

Bei der CPU würde ich allerdings dazu raten, dir noch einen besser Kühler zu bestellen! Die Temperaturen sind wirklich kritisch. Eine neue CPU würde ich allerdings erstmal außen vor lassen, der Phenom II stemmt noch das meiste ganz gut.

Wo genau liegt denn dein Budget für die Aufrüstung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cinne110

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Vielen Dank schonmal, Necareor!

Ja, einen neuen Kühler wollte ich mir auch mal zulegen (als Du da ne Empfehlung für meine Prozessor hast - gerne immer her damit :) !) und auch vielen Dank für die GraKa-Tipps!

Mein Budget ist nicht genau festgelegt. Wenn ich mir jetzt neu einen zusammenstellen müsste, würde ich sagen: etwa 800 Euro. Aber wenn es mit einer Aufrüstung günstiger geht, dann würde ich da maximal 400-500 Euro einplanen.

Lohnt es sich zB jetzt schon mehr als 8GB RAM anzuschaffen (12 bzw 16?) um diese dann später zusammen mit der Grafikkarte wieder neu umzubauen, falls der Prozessor doch mal irgendwann schlapp machen sollte?

Beste Grüße!
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.599
Moin,

miss erstmal dein Gehäuse aus und guck dann nach einem passenden Kühler und Grafikkarte. Bei der Graka rate ich dir auf die nächste Woche erscheinende R9 380X zu warten, die sehr vielversprechend aussieht und ab ca 250€ zu haben sein wird.
Du könntest wohl auch deine CPU noch etwas übertakten, mit einer neuen Graka wirst du dann wohl recht gute Frames erhalten, CPU ist ja in den Mindestanforderungen.

RAM kann das Board max. 16 Gb, wenn du jetzt 2x2 hast kannst du einfach 2x4 dazustecken. Die neue Intel Plattform nutzt aber DDR4
 

Cinne110

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Ah, super, danke!

Mein Gehäuse ist insgesamt 486mm lang, 200 mm breit und hat eine Höhe von 435mm. Für die Grafikkarte müsste das reichen (auch wenn ich zu der r9 380 X speziell noch keine Daten finde, da sie ja erst nächste Woche erscheint). Habe allerdings irgendwo etwas gelesen, dass sie zwei Stromanschlüsse vom Motherboard braucht und ich dann evtl noch einen Adapter benötige?

Was den Lüfter betrifft: werden die für AM3 Sockel alle gleichermaßen angebracht (also der Rahmen in die schon bestehenden Löcher eingeschraubt?) Ich habe den Eindruck, dass der Platz da bei mir vor allem in die Breite begrenzt ist. Die Breite des jetzigen Lüfters ist etwa 7 cm, aber es sind keine 2cm mehr zu den RAM Bausteinen (ich versuche mit Zollstock zu messen, was etwas unpraktisch für das innere eines Computers ist :) )
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.599
fast jede aktuelle benötigt zwei Stromanschlüsse, PCIe, diese kommen aber vom Netzteil und nicht vom Mainboard.

Ja die Bohrungen sind für den Sockel immer gleich, es passt also jeder dieser Kühler:

https://www.computerbase.de/preisvergleich/?cat=cpucooler&xf=817_AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1/FM2/FM2+#xf_top

ich rate dir zum Macho Rev. B. Achte aber darauf, dass die breite vom Mainboardtray gemessen werden muss und nicht einfach von außen!

Du sprichst ja auch von starken Hitzeproblemen, hast du die genaue Bezeichnung des Gehäuses und du solltest noch 2 Lüfter installieren oder ein neues kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tausendsassa

Gast
Nur zur Info.
Das Mainboard kann wie alle bis zu 32GB.

Und Skylake kann man natürlich auch mit DDR3 betreiben.
 
Top