NAS erweitern mit zusätzlichen externen Festplatten

mrkw01

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
17
Hallo,

ich habe ein Eigenbau NAS mit 6 Festplatten (kein Raid). Dieses NAS verwende ich hauptsächlich für Multimedia (Plex). Nun ist das Nas von seiner Gehäusegröße und vom Motherboard her ausgereizt. Ich habe hier noch ein altes Gehäuse samt Netzteil mit einer Menge Platz für weitere 6-8 Festplatten. Suche jetzt nach einer Möglichkeit wie ich weitere Festplatten in das alte Gehäuse einbaue und dann z.B. über USB 3.0 an das Nas anschließe bzw. integriere, dass sie als separate weitere Festplatten unter Windows auf dem NAS angezeigt werden.

Gibt es da evtl. irgendwelche Erweiterungskarten auf der die neuen Festplatten zusammenlaufen und die ich dann einfach an das Nas anschließe?
Alternative wäre das alte Gehäuse mit Motherboard zu erweitern und dann noch ein Windows zu installieren um dann über Netzwerkfreigaben zu arbeiten. Das möchte ich aber nicht. Möchte mir den zusätzlichen Verwaltungsaufwand... ersparen.

Danke für Eure Vorschläge und Hilfe.

Grüße
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.962
Also ich würde, da das Gehäuse schon vorhanden ist, auf einen neues Mainboard gehen.
Externe HDDs sind ja teurer als interne und außerdem willst du in Zukunft wahrscheinlich die Kapazität erweitern (neue / größere Platten einbauen. Deshalb glaube ich nicht, dass du mit der Lösung mit den externen glücklich werden würdest.

Der Verwaltungsaufwand hält sich relativ in Grenzen. Warum musst du dann mit Windows arbeiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

mrkw01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
17
Ich will in das alte gehäuse normale interne festplatten verbauen. Habe ich nicht explizit dazu geschrieben, sorry. Diese Über das alte netzteil mit strom versorgen. Jetzt fehlt mir halt noch die lösung wie ich das ganze am besten an das bestehende nas anschließe. Vielleicht gibt es auch keine lösung.

Windows weil ich damit klar komme. Aber eigentlich will ich nicht noch einen rechner mit Betriebssystem.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.962
Bzgl. Software: Hier im Forum gibt es eine recht gute Anleitung, wie man sich (ich glaube mit FreeNAS) ein eigenes NAS System einrichtet.

Was die Platzfrage angeht, wäre es erst einmal wichtig zu wissen, was für ein Gehäuse mit welchen Komponenten du hast.

Kennst du jemanden, der dir sowas basteln könnte / der sich mit Metallarbeiten auskennt?
 

mrkw01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
17
Also mein vorhandenes windows nas soll so bleiben wie es ist. Ich will einfach nur ein leeres normales computergehäuse mit weiteren internen festplatten bestücken, neben das vorhandene windows nas stellen und dort die festplatten anschließen. Also ich brauche irgendwie eine lösung wie ich von den 6-8 sata anschlüssrn der festplatten eine schnelle / effektive verbindung zum nas herstelle.

Evtl über usb 3.0 anschluss des nas oder vielleicht gibt es irgendwelche erweiterungskarten die ich in das nas oder das leere Gehäuse einbauen kann. Mir ist da nichts bekannt was man da sm besten machen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.962
Meines Erachtens funktioniert das nicht. Die Platten in dem anderen Gehäuse brauchen schließlich einen eigenen Controller. Und ich bezweifle stark, dass es da Karten für so einen Zweck gibt. Denn normalerweise kommt niemand auf so eine Idee :D

Aber vllt. weiß ja jemand anderes eine Lösung. Ich bin hier raus :p


Wie viel zusätzlichen Speicher brauchst du? Von Samsung bzw. Seagate gibt's recht günstige externe 4TB Platten.
 

mrkw01

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
17
Ich brauch das nicht auf einmal aber ich gehe von 6x 3-4TB platten aus für videos und serien, die nach und nach hinzukommen sollen.
 
Top