Netbook mit 7200 rpm

nhi

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2010
Beiträge
1.146
Hallo,

Ich habe ein Packard Bell Netebook mit Intel Atom N450 und 1GB Ram und ein XPS17 Notebook.

Das Notebook hat jetzt eine Scorpio Black mit 750GB verbaut bekommen nun habe ich eine 500GB Seagate Momentus 7200.4 die ich atm nicht brauche.

Meine Frage nun (hab schonmal ein ähnlicher Thread dazu aufgemacht): Soll ich die 250GBToshiba 5400rpm-HDD aus dem Netbook rausnehmen und die Seagate reinmachen? Die Seagate ist sicher um einiges schneller was sich gerade bei 1GB Ram sicher bemerkbar macht (auch wenn ich dann auf 2GB hochgehen will) Nur sind meine Sorgen: Wird man den Speed merken? Denn der N450 ist ja ziemlich schwach, bei Test habe ich gelesen dass sich bei diesem Prozessor auch keine SSD lohnt aber wird man die neuere, modernere, schnellere Seagate merken? Kommt das Netbook mit der Hitze klar? Denn die Momentus 7200.4 ist ja nun wirklich keine kühle Platte die auch im XPS17 l702x gerne mal mehr als 45 Grad wurde. Um wieviel wird die Akkuleistung sinken?
 
Hatte in meinem EeePC auch mal die Seagate mit 7200 upm.
Die Akkulaufzeit habe ich garnicht erst testen wollen, so sehr hat das ganze Gerät vibriert.
Von der Geschwindigkeit her wird eine neuere Platte mit 5400upm nicht viel langsamer sein als die schon in die Jahre gekommene Seagate.
 
Naja die 250GB Toshiba ist noch n bissel älter glaub ich^^
 
Betreffend SSD: Wenn man mit 64 bis 128 GB auskommt und man "investieren will", dann ist eine SSD wohl auch in einem Gerät mit Atom-PC richtig nützlich. Zumindest bemerke ich einen deutlichen Unterschied in meiner Brazos-Kiste. Ist eine 64GB m4 drin und selbst damit bemerkt man den Unterschied...aber eben: Man hat dann nur 64GB abzüglich Reserve und co.

Hatte sie auch kurz in meiner Pentium4-Möhre: Der Unterschied ist gewaltig, obwohl da drin eine 750GB WD Caviar Black 2.5" steckt...

Ob es sich bei den genannten Platten dann lohnt: Ich würde jeweils Tests zu den einzelnen Platten suchen und dann entscheiden, ob "meine" Anwendungsgebiete von einem Geschwindigkeitsschub profitieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab ne' Momentus XT 500GB im Lenovo S205, das ist auch eine 7200RPM-Platte, da ist auch alles im grünen Bereich.

Rein damit und gut iss ;)

Wie kommst du ausserdem darauf der der E-450 zu lahm wäre, der hat DDR3 RAM dieser Cache darin wird auschlaggebend eben mit der 7200er noch besser wirken sprich schneller b.z.w. früher als mit der lahmen 5200er.

Erst Recht wenn du mehr RAM einbauen willst, eine SSD wäre noch besser, bietet in einem Netbook, zumindest für meine Zwecke beim Preis dann viel zu wenig Speicherplatz.
Leistung wäre bestimmt hammermässig wenn man's richtig macht mit einer SSD, anstatt alla Windoof den Superfetch AUS zu lassen, die Defragmentierei abschalten sodass nurnoch Programme gechached werden und dann den Dienst "Superfetch" wieder aktivieren.

RAM ist nunmal auch immer noch um längen schneller als eine SSD und daher bringt es auch da noch was.


Gruss Dennis_50300
 
Die Akkulaufzeit und Temperatur wären mit einer sparsamen SSD wie die Crucial m4 (in 128GB ab 89€ bei MediaMarkt oder Amazon) schon deutlich profitieren. Die Performance natürlich auch, nur dass die lahme CPU hat schon selbst so lange braucht, dass die geringeren Ladezeiten da prozentual nicht so einen großen Effekt wie bei schnellen CPUs bringen. Die schnellen CPUs müssen ja bei einem Programmstart i.d.R. fast nur auf die Ankunft der Daten warten, der Atom braucht dann auch noch eine spürbare Weile um die Instruktionen auszuführen. Dazu ist die SSD dann laut- und vibrationslos sowie stoß unempfindlich.
 
@Holt:

Nicht alles was man dann nun zwangsweise Festplatten/SSD I/O Belastung verursacht belastet nun auch zwangsweise die CPU.
Schon garnicht in diesem Ausmaß wie du es zu vermitteln wollen scheinst.

Klar wenn ich etwas konvertiere, da hängt der Flaschenhals bei der CPU, zumindest sehr wahrscheinlich.
Wenn ich aber im Internet surfe (Das sollte man hauptsächlich mit so einem Netbook machen :)), dann wird man bestimmt nicht diese CPU-Last haben in diesem Ausmaß.

Im Gegenteil da kommt einen der Speed am SATA-Controller sogar zugute, wenn er denn ausreicht.
Ich vermute mal das mindestens SATA2 dranhängt zumindest beim Lenovo Ideapad S205 wie ich es hab. (E-450)

Also Entscheidung ist ganz einfach:
Speicherplatz nötiger als Speed -> grosse und schnelle Platte rein (In meinem Fall hab ich mir die Seagate Momentus XT 500GB gekauft, Hybridplatte mit vorteilen von beiden nämlich SSD und Festplatte -> schnell und viel Speicherplatz

Eher weniger Speicher nötig weil wirklich nur gesurft wird-> ganz klar die SSD und ich bin sehr sicher dann reicht auch ne' 64er ganz locker noch aus


Wenn man dann aber so wie ich, seine komplette Musiksammlung drauf hat, Filme und auch noch ein wenig Retrogaming betreibt, was nunmal alles Sinn macht auf dem E-450, dann reicht eine 128er SSD nunmal leider auf keinen Fall.


Gruss Dennis_50300
 
Zurück
Oben