News „Neue Ära in Europa“: Smartphone-Absatz fällt in Deutschland um fast 17 %

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.673
#3
Ist doch normal vor allem bei den großen ...... diese jährlichen Preisrekorde für die neuen Modelle lässt viele Kunden Umdenken ein Smartphone hält auch mal 4 Jahre wenn es sein muss
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.421
#4
Gut so. Die unendlichen Absatzsteigerungen mussten einmal ein Ende haben. Irgendwann ist Marktsättigung erreicht. Die massiv steigenden Preise helfen sicher auch nicht wirklich beim Absatz. Wobei Apple weniger verkaufte Geräte dank der steigenden Marge wohl egal sein werden.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
819
#5
Meiner Meinung nach tut sich aber auch nicht mehr so viel bei den Smartphones. Vor knapp 5 Jahren war der Unterschied bspw. zwischen dem Note 2 und dem Note 3 sehr groß, heute kann ein S9 abgesehen von der Kamera kaum mehr als ein S8.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.399
#7
Gut so. Die unendlichen Absatzsteigerungen mussten einmal ein Ende haben. Irgendwann ist Marktsättigung erreicht. Die massiv steigenden Preise helfen sicher auch nicht wirklich beim Absatz. Wobei Apple weniger verkaufte Geräte dank der steigenden Marge wohl egal sein werden.

Wenn der Absatz fällt, steigt der Preis, denn schließlich darf der Umsatz nicht fallen.
Und wenn der Umsatz doch fällt, wird das Portfolio überarbeitet, auf Kosten der Einstiegs- und Mittelklasse. Denn richtig Geld macht man nun mal nur mit teuren Premiumgeräten. Siehe Sony, die haben sich aus dem <250€-Segment quasi komplett verabschiedet.
 
Zuletzt bearbeitet:
0

0815Unknown

Gast
#8
Ich hab mich vor einem Jahr dazu hinreißen lassen, mir das Galaxy S8 zu kaufen.
Im nachhinein war ich aber ziemlich enttäuscht von dem Ding.
Es ist eine ziemlich blöde Idee, ein Smartphone komplett in ein Gehäuse aus Glas zu stecken.
Man sieht jeden Fingerabdruck, das Ding sieht nur schön aus wenn man es nicht benutzt.
Es ist hochempfindlich, der Akku hält bei häufiger Nutzung nur nen halben Tag.
Das Teil ist auf Verschleiß optimiert.
Dieses Konzept haben immer mehr Smartphone Hersteller so übernommen.
Fest eingebaute Akkus, Gehäuse so konzipiert dass das Gerät gleich kaputt ist wenn man es fallen lässt und Displays in denen sich statische Elemente so einbrennen, das man nach 2 Jahren nur noch von den Schatten im Bild genervt ist.
Ich bin beruflich sehr viel mit dem Auto unterwegs und brauche ein Navi.
Google Maps ist dabei mein Favorit.
Leider haben sich bereits nach einem Jahr alle Navigationselemente im Display eingebrannt.
Dafür dass das Gerät mal 800€ gekostet hat, ist es sehr anfällig.
Ich spiele bei dem Scheiß nicht mehr mit.
Mein nächstes Gerät wird wohlüberlegt ausgesucht.
Ich will kein Handy so dünn wie eine Scheckkarte mit einem Akku der nach 6 Stunden schlappmacht, einem Display das wegbrennt und einem Gehäuse das nur drauf wartet, kaputtzugehen.
Vermutlich realisieren das immer mehr Leute.

Mein nächstes Gerät wird wohl ein Cat S61 sobald das S8 endgültig die Hufe hochgezogen hat.
Ein Samsung kaufe ich mir aber vorerst nicht mehr.
 

Cyborg70

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
45
#9
Ist doch normal vor allem bei den großen ...... diese jährlichen Preisrekorde für die neuen Modelle lässt viele Kunden Umdenken ein Smartphone hält auch mal 4 Jahre wenn es sein muss
Du wolltest wohl sagen die Kunden merken, dass ein Smartphone auch 2 Jahre hält...
Sehr viele kaufen sich ein neues Handy wenn es eine neue Version ihres geliebten Protzofons gibt.

Ich habe seit 1999 ein Handy und kann noch alle aufzählen die ich bisher hatte :).
Siemes SL10D (nach 2 Jahren kaputt)
Nokia 6210 (läuft heute noch)
Nokia 7650 (nach 3 Jahren kaputt)
HTC Tytn (nach 3 Jahren kaputt)
HTC 8s (keine Updates auf neueres System obwohl versprochen)
Nokia Lumia 730 Dual Sim

Ich kenne nur 2 oder 3 Leute die in so einer Zeitspanne nur 6 Geräte hatten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.256
#10
Ist doch normal vor allem bei den großen ...... diese jährlichen Preisrekorde für die neuen Modelle lässt viele Kunden Umdenken ein Smartphone hält auch mal 4 Jahre wenn es sein muss
Das trägt sicherlich auch dazu bei, aber viel wichtiger ist, dass selbst die Mittelklasseteile so flott und gut ausgestattet sind, das ein Upgrade in den seltensten Fällen spürbare Unterschiede liefert.
Das ist wie auf dem PC Markt: ein paar Enthusiasten gibt es die sich ne neue flotte Graka/CPU holen, aber für die große Maße ist der Markt gesättigt, die sind zufrieden mit dem was sie auf oder unterm Tisch stehen haben. Schneller/Neuer bringt selten bis nie etwas. So ist es auch beim Smartphone. Das Stück Hardware hat sich in den letzten Jahren sowas von schnell entwickelt und ist so unglaublich flott geworden, dass hier bei den wenigsten noch ein "haben will" Gefühl einsetzt.

Ich hab mich vor einem Jahr dazu hinreißen lassen, mir das Galaxy S8 zu kaufen.
Im nachhinein war ich aber ziemlich enttäuscht von dem Ding.
Es ist eine ziemlich blöde Idee, ein Smartphone komplett in ein Gehäuse aus Glas zu stecken.
Man sieht jeden Fingerabdruck, das Ding sieht nur schön aus wenn man es nicht benutzt.
Es ist hochempfindlich, der Akku hält bei häufiger Nutzung nur nen halben Tag.
Das Teil ist auf Verschleiß optimiert.
Dieses Konzept haben immer mehr Smartphone Hersteller so übernommen.
Fest eingebaute Akkus, Gehäuse so konzipiert dass das Gerät gleich kaputt ist wenn man es fallen lässt und Displays in denen sich statische Elemente so einbrennen, das man nach 2 Jahren nur noch von den Schatten im Bild genervt ist.
Ich bin beruflich sehr viel mit dem Auto unterwegs und brauche ein Navi.
Google Maps ist dabei mein Favorit.
Leider haben sich bereits nach einem Jahr alle Navigationselemente im Display eingebrannt.
Dafür dass das Gerät mal 800€ gekostet hat, ist es sehr anfällig.
Ich spiele bei dem Scheiß nicht mehr mit.
Mein nächstes Gerät wird wohlüberlegt ausgesucht.
Ich will kein Handy so dünn wie eine Scheckkarte mit einem Akku der nach 6 Stunden schlappmacht, einem Display das wegbrennt und einem Gehäuse das nur drauf wartet, kaputtzugehen.
Vermutlich realisieren das immer mehr Leute.

Mein nächstes Gerät wird wohl ein Cat S61 sobald das S8 endgültig die Hufe hochgezogen hat.
Ein Samsung kaufe ich mir aber vorerst nicht mehr.


Was fairerweise nicht am S8 oder Samsung liegt, sondern an der OLED Technik als solche. Dabei ist es egal ob Samsung, Apple, Huawei, sonst was....nicht einmal was für ein Gerät: Tablet, Smartphone und ja auch die Fernseher basierend auf der Technik haben das Problem.
 

Larve74

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.044
#11
"kaufen ein Smartphone"..

80% der hochpreisigen Gertäte werden ohnehin über den Mobilfunkvertrag (raten)-finanziert. Da wurde/ wird halt alle 2 Jahre (unnötig oder nicht) gewechselt. Der Smartphonemarkt ist seit Beginn an künstlich gepusht und über die Verträge refinanziert worden.
Umso erstaunlicher, dass jetzt ein so großer Einbruch stattfand/findet.
 

iGameKudan

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
719
#12
Für meine begonnene Ausbildung habe ich mir auch mal ein (Vertrags-)S8 gegönnt.

Ist zwar ganz nett das Teil, auch ist es sehr schnell, jedoch ist die Akkulaufzeit bei intensiver Nutzung doch nicht das, was einem die Testberichte versprochen haben. Jedenfalls ist das Ding nicht die rechnerischen (ca.) 650€ Wert gewesen, die ich im September dafür hingelegt habe.

Abgesehen davon ist das Teil auch extrem staub- und fingerabdruckempfindlich. Ich benutze das Ding in einer UAG Plasma-Hülle und trotzdem verstaubt das Teil.

Wäre es kein Vertragstelefon (hat keinen Net- oder SIMLock - aber hey, ich zahle da jeden Monat für...) und nicht auch mal gerootet gewesen, würde ich es wohl verkaufen und auf ein Langläufersmartphone wie z.B. ein Lenovo P2 setzen.

Ich musste echt feststellen: Solange man mindestens 3GB, besser 4GB oder mehr RAM im Smartphone hat, braucht es die extreme Performance eines Snapdragon 835 nicht.

Ich kenne ja durchaus noch die Zeiten, wo das neue Mittelklassemodell das ehemalige Top-Smartphone voll an die Wand gefi.... gefahren hat und das neue Top-Smartphone nicht nur vielfach schneller war, sondern auch neue und im Alltag sinnvolle Funktionen geboten hat.

Mittlerweile kommt bis auf "noch schneller" und Notch-/Randlos-Designfails nix mehr...
 
Zuletzt bearbeitet:

Haffke

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.462
#13
Also ich habe noch mein Samsung S3 im Einsatz und klar ich hätte gern mal was neues aber noch habe ich nichts gefunden was meinen Vorstellungen entspricht.

Aber mich wundert es nicht da neue Phones jetzt nichts wirklich neues können was die vor gen. nicht kann.
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
236
#14
Leider haben sich bereits nach einem Jahr alle Navigationselemente im Display eingebrannt.
Dafür dass das Gerät mal 800€ gekostet hat, ist es sehr anfällig.
Garantie ist noch drauf also Display tauschen lassen. Habe ich damals bei meinem Galaxy Nexus 3 mal innerhalb 2 jahren machen lassen. Seitdem kaufe ich keine Smartphones mehr mit Amoled oder Oled Displays, IPS reicht vollkommen aus.
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.852
#16
Ich bin beruflich sehr viel mit dem Auto unterwegs und brauche ein Navi.
Google Maps ist dabei mein Favorit.
Leider haben sich bereits nach einem Jahr alle Navigationselemente im Display eingebrannt.
Dafür dass das Gerät mal 800€ gekostet hat, ist es sehr anfällig.
Ich würde ein 800€ Smartphone auch nicht als Auto Navi kaputt nutzen, den dafür sind die Dinger einfach nicht gemacht.
Zu viel Hitze im Sommer, zu viel kälte im Winter, dauerhaftes laden usw.
Nur weil es teuer ist muss es nicht unkaputtbar sein und jeden Stresstest überstehen als wäre nichts passiert.

Kauf dir ein vernünftiges richtiges Navi. Mein TomTom macht dies tadelos und mein Handy wird nicht im turbo verschlissen.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.518
#17
Ich denke eher, die Dinger können mittlerweile alles, was man von ihnen verlangt, wofür braucht man dann ein neues?
Manche benutzen ab und an Onlinebanking oder kaufen über das Smartphone ein und hätten gern ein Sicherheitsupdate.

Ich würde ein 800€ Smartphone auch nicht als Auto Navi kaputt nutzen, den dafür sind die Dinger einfach nicht gemacht.
Zu viel Hitze im Sommer, zu viel kälte im Winter, dauerhaftes laden usw.
Nur weil es teuer ist muss es nicht unkaputtbar sein und jeden Stresstest überstehen als wäre nichts passiert.
Super Plan. Bloß nicht das Gerät benutzen, das man gekauft hat. Das ist die Lösung. :D
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.351
#19
Ich glaube im Gegensatz zu den meisten hier weniger das die Leute schlauer geworden sind und einsehen das sie sowas übertrieben teures nicht leisten wollen sondern eher daran das die Leute es sich nicht mehr leisten können! Inflation ist offiziell zwar gering aber die unteren und mittleren Einkommen kommen seit Jahren auf Inflation von über 5% teils sogar 10% bei keinerlei bis maximal 2% Gehaltszuwachs
 

Bigfoot29

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.023
#20
Wundert mich auch nicht... die neuen Top-Modelle sind P/L-technisch (bis auf die mittlerweile echt brauchbaren Kameras) Nieten. 1000 Euro für ein Smartphone? Das macht bei 2 Jahren Nutzungszeit 10 Euro in der WOCHE. Und das für ein Smartphone, womit die meisten eh nur browsen, Whatsappen und ein paar Bilder schießen?

Ich hab mir als letztes Telefon ebenfalls nur noch ein Mittelklasse-Gerät zugelegt. Einerseits kosten die heute auch so viel wie High-End-Modelle früher (<400 Euro), andererseits haben die auch schon alles, was man zur erträglichen Nutzung braucht. <durchgestrichen>Das G6, welches auch heute getestet wurde, zeigt, dass das geht. Ausreichend Telefon für alle Einsatz-Zwecke.</durchgestrichen>

Außerdem haben auch Alt-Telefone - insbesondere die vor der "geplanten-Obsoleszenz-wegen-massivem-Glaseinsatz"-Generation hergestellten Modelle schon/noch genügend Dampf, um eben länger als 2 Jahre mitzuspielen. Ich hab mein OP3 weitergegeben. Das führt gerade ein Leben wie ein Neu-Modell (bis auf die gesunkene Akkulaufzeit). - Inklusive Oreo (LOS).

Regards, Bigfoot29

Nachtrag: Ich sehe grade, dass das G6 auch ne Glasrückseite hat. Ich ziehe meine Aussage zum G6 als brauchbares Telefon zurück. Auch steht nix im Artikel, ob das Ding jetzt nen Klinkenanschluss hat. (Zumindest nicht beim Suchen nach "Klinke". Und in den Specs schreibt CB das ja ohnehin nicht hin... warum auch immer.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top