News Neue Asus-Monitore: Design, 3D und ultra dünn

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.467
Asus stellt auf der Computex in Taipeh neue Full-HD-Monitore aus, die verschiedene Ansprüche bedienen. Einige zeichnen sich durch ein neues Design aus, das auf einen kreisrunden Standfuß setzt, der auf der Rückseite wie ein Ring die Bildeinheit stützt. Darüber hinaus gibt es Displays für den 3D-Betrieb und ultradünne Vertreter der Monitorzunft.

Zur News: Neue Asus-Monitore: Design, 3D und ultra dünn
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.515
Was soll denn momentan dieser ganze Mist mit 23", 23,6" ... Der Unterschied zwischen 22" und 24" ist wirklich nicht so rießig als dass man da zig Unterstufen bräuchte, da drängt sich einem eher das Gefühl auf dass man hier die Vergleichbarkeit der Preise unterlaufen will.
 

luluthemonkey

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.088
BRAvo, bitte mehr 120 Hz Displays.
Ergänzung ()

Was soll denn momentan dieser ganze Mist mit 23", 23,6" ... Der Unterschied zwischen 22" und 24" ist wirklich nicht so rießig als dass man da zig Unterstufen bräuchte, da drängt sich einem eher das Gefühl auf dass man hier die Vergleichbarkeit der Preise unterlaufen will.
Das kommt durch die unterschiedlichen Formate wie 16:9 und 16:10. zudem wollen die herstelen eine bessere Ausbeute bei der Produktion erzielen.
 

Backslash

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.240
23,6 Zoll sind wenigstens ziemlich genau 60cm, was in Zukunft die Angaben erleichtert ;)

Zum Design: glänzt mir alles zu sehr.
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
419
ich kann diesen ganze Klavierlackkrempel nicht mehr sehen. Ist es denn so schwer einen schlichten matten Monitor auf die Beine zu stellen?
Immer dieser glänzende Staubfänger...

Full HD finde ich aber schon ne feine Sache bei Monitoren.
Ob das 3D-Feeling wirklich so ist,wie es immer beworben wird,werd ich wohl so schnell nicht festellen :)
 

DVD_

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
588
Ein Display das ich nicht in jede gewünschte Richtung kippen und in der Höhe verstellen kann, würde ich nie kaufen.
Und leider wirkt das Asus Design mal wieder sehr billig.
Bei Mainboards und Grakas brint Asus ja solide Produkte, aber in Sachen TFTs, Kühler & Gehäuse hab ich bisher nur billig wirkende "Plastikbomber" gesehen.
Hauptsache ein ausgefallenes Design, mit eher zweifel hafter Performance, bzw auf Kosten der Performance.
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.018
Wo bleiben die LED-Displays ?

Den Schrott in allen Größen und Formen können die sich sonstwo hinstecken !
 

BadONE

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
25
Sehr schön! Endlich ein 120 MHz Monitor in full HD, genau was ich brauche für mein Nvidia 3D Vision (nutze z. Zt. noch einen CRT dafür).
Einmal 3D Vision verwendet, nie mehr 2D Vision danach.
 

[GP] mino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.897
vor 3 jahren gabs an jeder ecke ordentliche 24-zöller mit 1920x1200. die waren schwenkbar, hatten pivot samt höhenverstellbarkeit und drehfuß.. der rahmen war matt etc.. was ist nur mit den heutigen tfts los?
 

StuffedLion

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
978
Ein nicht hoehenverstellbares Display, das auch noch mit der unterkante direkt auf dem schreibtisch aufsetzt ist ja mal sowas von unergonmisch. mit so etwas wuerde ich niemals arbeiten wollen. dann kann man ja gleich ein notebook verwenden.

Regel Nr. 1: Oberste Bildzeile muss auf Augenhoehe sein!

lg
Lion
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.245
Ich durfte neulich 3D Vision Live erleben. In einem Saturn gab's einen Testrechner mit Burnout Paradise. Die Technik ist genial. Wie die Trümmer in 3D durch die Luft fliegen ist echt toll. Nur der Monitor, es war der von Samsung, konnte mich an sich nicht begeistern.
Dadurch, dass pro Auge nur die Hälfte der Bilder ankommen, ist das Bild zu dunkel. Daher muss ein hellerer her. Mehr als 300cd/m² sind aber zur Zeit eher die Ausnahme.
Des Weiteren liegen die zwei Bilder für die beiden Augen ja sozusagen nebeneinander. Nun gibt es bei jedem Auge einen Bereich am Rand, für den kein passendes Bild für das andere Auge dargestellt wird, weil dieses ja außerhalb des Panels liegen würde. Die Bildbreite des Monitors ist also nicht komplett in 3D. Deshalb lohnt sich hier 16:9 besonders.

War bisher nicht die Begründung dafür, FullHD nicht zu verwenden, dass die DVI-Schnittstelle FullHD nicht mit 120fps übertragen kann? Bei HDMI wäre das doch auch nicht anders.


Auch ein großer Kritikpunkt: Die bisherigen 120Hz-Monitore sind schlicht zu teuer. Mehr Konkurrenz ist also dringend gefragt, um den Preis zu drücken. Klar, meine Anforderungen machen das Produkt wieder teurer, aber trotzdem muss Konkurrenz her. Solange ATI aber nicht nachzieht wird das ganze wohl auf ewig nur ein Nischenprodukt sein.

Insofern habe ich große Hoffnungen für Asus' neue Monitore.
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Bis auf die ersten beiden, gefällt mir der rest nicht und Glänzen muß da auch nix, lieber matt wie mein iiyama.
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Schade, dass die Ultraflachen sich nicht an die Wand hängen lassen. Ansonsten: Naja, Asus ist bei Monitoren halt nicht gerade die erste Adresse..
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.317
Also vom Design her schon ausgefallen, nun muss nurnoch die Bildqualität überzeugen :p
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.355
Da muss man ja aufpassen, dass des teil einem beim Putzen aö ned umkippt :evillol:
 
Top