Neue vernünftige PC Boxen, kein Logitech Kram!

Schemmi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
753
Hallo Leute,

es ist langsam mal an der Zeit, neueLautsprecher zu kaufen.

Mein Schreibtisch steht direkt an der Wand und ist ca. 75cm tief. Zur Zeit betreibe ich an meinem PC/PowerMac (aktuell jeweils mit Onboardsoundkarte) zwei Tannoy Reveal 6 über einen alten Pioneer SX-202R Verstärker. (Ein Fine Arts R14 DPL steht auch noch zur Verfügung). Nun möchte ich die Tannoy aber an einem anderen Platz verwenden und suche daher Ersatz. Im schlimmsten Fall habe ich auch noch einen Pioneer A858, aber wenn ich den benutzen soll, brauche ich etwas neues für meine Infinity Kappa..

DieEckdaten: Preislich ca 200€-400€ (bekomme ich was "deutlich" besseres gegenüber den Tannoys?) Nutzung: Musik (so gut wie alle Genres), selten Filme und Games
Passiv oder aktiv ist relativ egal.

Soll ich aktuelle Tannoy a la 601A nehmen oder in Richtung Samson R8A gehen?

Bin aktuell total ratlos und hoffe, dass ihr mir was empfehlen könnt.

Grüße

Schemmi
 
Zuletzt bearbeitet:

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Alles, was du aufzählst, sind aktive Monitore. Die Endstufen der Verstärker kannst du damit nicht verwenden. Somit ist eine solche Kombination überhaupt durchaus fraglich.
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736

Quixy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
314
und das gamze an dem "on Board Sound" *hust !!!!!
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.081
Ein Mac hat einen sehr guten Onboardchip (Cirrus Chip usw., nicht vergleichbar mit einem Realtek AC'97) :freak:
Zwar ist das natürlich nicht ebenbürtig mit einem ordentlichen Audio-Interface, aber eine normale Asus oder Creative Karte ist nicht wirklich besser als der ;)
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Wo ist das Problem mit dem onboard Kram?

Ich habe meine große Anlage auch an der onboard Soundkarte angeschlossen.
Digital ist das top.
Ich sehe zumindest nicht, was da eine Soundkarte noch bringen soll.


@ TE: hast du mal über kleine Satelliten nachgedacht?
SO Regalllautsprecher nehmen viel Platz auf dem Schreibtisch weg!
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.081
Ich finde die KRK Rokits ziemlich gut. Jedoch sind mir diese Boxen auch alle zu groß auf meinem Schreibtisch. Ich finde die Lösung von Bose eigentlich sehr schön. Klanglich natürlich nicht auf dem Level, aber spart viel Platz und bietet trotzdem guten Sound.
 

Schemmi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
753
Alles, was du aufzählst, sind aktive Monitore. Die Endstufen der Verstärker kannst du damit nicht verwenden. Somit ist eine solche Kombination überhaupt durchaus fraglich.
Tannoy Reveal 6 sind nicht aktiv und werden es auch niemals sein.
Die anderen die ich aufgezählt habe sind aktiv, korrekt. Demnach würde ein Verstärker wegfallen.

@Quixy
Lieber onboard Sound als ein Z-530..

@JamesFunk
Habe ich schon, aber bin auf Monitoren hängen geblieben.. ;)

@Kr1ller
Danke für den Tipp, ein Bose System ist mir aber einfach zu teuer und bringt nicht den gewünschten Sound fürs Geld.. ;) Die KRK sind auf jedenfall nett, falls sich nichts findet und ich mehr ausgebe, würden es vermutlich auch welche werden.. :)

@SunMan
Die Yamaha sind gut, hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Allerdings ein paar Mark günstiger wäre schön. :)

Noch andere Vorschläge bzw Erfahrungen als die Yamahas?
 
Zuletzt bearbeitet:

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.440
Ich besitze selber die Adam A3x und bin total begeistert.
Konnte sie damals zusammen mit den Yamaha HS50m Probe hören und hab mich relativ schnell und eindeutig für die Adams entschieden. Was Detailgenauigkeit und Präzision betrifft sind sie grandios. Je nach Musikrichtung könnten sie etwas tiefer runter gehen (also für ein Orgelkonzert wären sie eindeutig zu klein!) aber abgesehen von wirklich tiefen Passagen spielen sie traumhaft. Auf der Homepage von Adam sind ein paar Tests zu den Lautsprechern verlinkt.

Wahrscheinlich werden auch noch die Nubert A10 genannt werden. Hab sie nie selber hören können, im Internet gibts aber ja etliche Tests in denen sie ganz gut abschneiden. Bei den Nuberts hättest du natürlich nicht das "Problem" mit dem Onboard-Sound, weil sie auch direkt per USB angesteckt werden können.
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
DieEckdaten: Preislich ca 200€-400€ (bekomme ich was "deutlich" besseres gegenüber den Tannoys?)
Klare Antwort: Nein!

Du wirst evtl. Speaker finden, die Deinem persönlichen Geschmack eher entsprechen (falls das bei den Tannoy nicht der Fall sein sollte), aber Speaker zu finden, die objektiv deutlich besser sind, ist so gut wie unmöglich! ;)
 

Schemmi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
753
Klare Antwort: Nein!

Du wirst evtl. Speaker finden, die Deinem persönlichen Geschmack eher entsprechen (falls das bei den Tannoy nicht der Fall sein sollte), aber Speaker zu finden, die objektiv deutlich besser sind, ist so gut wie unmöglich! ;)

So habe ich mir das schon fast gedacht..
Werde bei meinem Kollegen nochmal die Samson R8A testen und dann mal sehen was ich mache.
Ich danke euch erstmal. :)
 

matrix8

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.180
für 200-400€ bekommmst du nicht wirklich bessere Lautsprecher als deine jetzigen und wenn, dann steht das in fast keiner relation zum Preis würde ich sagen.

Oder sind die Boxen nicht mehr OK (Sicke porös etc..)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top