Neuer All-Round-PC, gutes P/L-Verhältnis

Sebbo-

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2005
Beiträge
1.628
Hallo,

ich möchte mir in den nächsten Monaten einen neuen Rechner zulegen.
Mein aktuelles System seht ihr in meiner Signatur. Da der Rechner aber immer wieder hier und da Probleme macht habe ich mich entschieden einen neuen zu kaufen und den alten in Einzelteilen bei eBay zu verkaufen.

Mein Nutzverhalten: 40% Games, 30% Office, 20% Multimedia, 10% CAD/Bildbearbeitung und natürlich Internet (aber das dürfte ja egal sein)
Meine Preisvorstellung: ca. 500 Euro (+/- 100 Euro).

Meine Anforderungen: Der Rechner läuft bei mir sehr viel und oft auch nachts, von daher sollten ausschließlich leise Komponenten verbaut werden (Bei meinem jetzigen Rechner war der Bridge-Lüfter vom MB die lauteste Komponente und ich hab mich im Nachhinein echt geärgert das vorher nicht gewusst zu haben).

Da mein alter PC verkauft werden soll brauche ich auch ein neues Gehäude, Brenner usw.

Hab mich bei den Zusammenstellungen schon mal umgeschaut, aber so wirklich kann ich mich nicht in die Multimedia/Gamer/Office Richtung einordnen. Mein Nutzverhalten ist wie gesagt von allem ein bisschen.
 
Bei "von allem ein bisschen" zählt das mit den höchsten Anforderungen. Schau dir also den 500 Euro Spielerechner an.

500€

AMD Phenom II X2 550 Black Edition
_Alternativ: Phenom II X3 720 Black Edition
Gigabyte GA-MA770T-UD3P
_Alternativ: Gigabyte GA-MA785GT-UD3H oder MSI 770-C45 oder ASUS M4A79XTD EVO
4GB OCZ 1333MHz CL7
_Alternativ: 4GB Corsair 1333MHz CL9
HD 4870 1024MB
_Alternativ: GTS 250 oder GTX 260 oder HD 5770
Cooler Master Silent Pro 500W (KM)
_Alternativ: Cougar CM 550W (KM) oder Enermax PRO82+ 525W oder be quiet Pure Power 530W
Western Digital Caviar Blue 320GB
_Alternativ: Samsung F3 500GB
LG GH22
_Alternativ: Samsung SH-S223F oder Sony AD-7240S
Cooler Master Centurion 534
_Alternativ: Xigmatek Midgard oder Antec Three Hundred

Ich würd ihn mit einer Radeon 5770 nehmen.
 
Ok ich hab hier mal ne Zusammenstellung gemacht.


Sollte genug Leistung in alle Richtungen haben, dabei aber auch ziemlich leise sein!

Viel Spaß
 
Sieht generell ganz gut aus die Zusammenstellung, sind das auch alles Komponenten die im idle-Betrieb wenig bis gar nicht hörbar sind? (z.B. die Grafikkarte)

Und der CPU-Lüfter ist ja ganz schön teuer, wenn ich nicht unbedingt stark übertakten möchte müsste es doch auch was günstigeres tun, oder?
 
Sieht nicht wirklich gut aus, ich find AM3 CPUs auf AM2(+) Boards so unsinnig, nimm lieber das MA770T-UD3P und entsprechend DDR3 dazu.
Wenn du es leiste willst, musst du halt etwas für den Kühler ausgeben, ich finde ein Mugen 2 ist dann das Minimum (ist etwas billiger).
 
Wenn es nach Preis/Leistung gehen soll, dann verbaut man sicherlich kein AM3 + DDR3. Dem geringen Leistungsschub ist der hohe Aufpreis nicht gerechtfertigt!

Gut, bei der Grafikkarte kann man vll noch etwas ändern, kommt jetzt darauf an, ob du lieber ATI oder NV bevorzugst, was du für Spiele spielst, und in welcher Auflösung du deinen Monitor eingestellt hast.
Dann wären noch Kleinigkeiten, ob du vll HDMI möchtest oder DVI reicht.
Wenn du was wirklich geräuschloses haben möchtest, dann bleiben nur 2 Alternativen, entweder die Grafikkarte mit einem großen Kühlkörper bestücken, oder eine Passive nicht so Leistungsstarke Grafikkarte zu nehmen.

Je größer der Kühler aufm CPU desto Leiser, so könnte man es ungefähr ausdrücken.

Du kannst auch wie ich, den Scythe Orochi nehmen, der wäre für einen fast kompletten Passiv betrieb zu empfehlen!
 
also ich würde das so vorschlagen wenn es wirklich leise sein soll:

Gehäuse: Lian Li PC-A05NB === 76,98€ mindfactory
Netzteil: NesteQ ASM XZ-400 === 107,90€ Alternate
Mainboard: Gigabyte GA-MA770T-UD3P === 68,90€ Alternate
Prozessor: AMD Phenom II X3 705e === 97,99€ Mindfactory
CPU-Kühler: Thermaltake Sonic Tower Rev2 === 32,99€ Alternate
Arbeitsspeicher: G.Skill 4GB DDR3-1333 (F3-10600CL9D-4GBNT) === 77,90€ Alternate
Grafikkarte: Sapphire Vapor-X Radeon HD 5750 === 124,90€ Alternate
Festplatte: Samsung SpinPoint F3 500GB === 38,99€ Alternate

damit wärst du dann bei 630€ für ein system das zum spielen derzeit ausreichend schnell ist und ohne kompromisse bei der lautstärke einzugehen. (ich würde sogar soweit gehen den im idle als fast unhörbar zu bezeichnen. das einzige was etwas stören könnte sind die festplattenzugriffe aber eine ssd hätte den preisrahmen endgültig gesprengt.)
wenne s nicht ganz so leise sein muss ist die zusammenstellung von DunklerRabe aber auch sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bin grad dabei mir bei geizhals.de ein System zusammenzustellen und achte dabei darauf, das alles möglichst bei hardwareversand.de günstig zu bestellen ist, weil ich mir dort den Rechner auch direkt zusammenbauen lassen möchte.

Momentan stehe ich vor der Auswahl des Netzteils.
Beim 500 € Gamer-PC wird unter anderem das be quiet Pure Power 530W empfohlen. Wenn ich das aber richtig verstanden habe, haben die Pure Power Netzteile überhaupt keinen Anschluss für PCI-E Grafikkarten ist das richtig? Weil vom Preis ist das Netzteil ja echt klasse!
 
Meine momentane Zusammenstellung sieht dann so aus: *klick*
Sind die Komponenten so in Ordnung?

Es fehlen noch Grafikkarte und Gehäuse. Grafikkarte entscheide ich wohl spontan, je nachdem welche grad verfügbar und relativ günstig ist wenn ich bestelle.

Aber beim Gehäude bin ich mir absolut unsicher welches ich da nehmen soll. Generell haben die empfohlenen ja alle ganz gute Bewertungen, aber trotzdem steht da häufig bei "Lüfter nur auf low erträglich, sonst deutlich hörbar" (bei dem Antec Three Hundred z.B.) oder "Lüfter klackern recht laut" (bei dem Xigmatek).

Naja ich bräuchte also nochmal Hilfe bei der Entscheidung zu einem Gehäuse und müsste wissen ob die restlichen Komponenten die ich mir jetzt rausgesucht habe so in Ordnung sind :)
 
Ja, gute Wahl!
Ich würde übrigens das was andere über Lautstärke schreiben nicht so eng sehen, da das alles doch sehr subjektiv ist. Wie teuer darf das Gehäuse denn sein? Deine Auswahl kostet schon 400 Euro, für eine Grafikkarte würde ich nochmal rund 150 Euro kalkulieren.
 
Naja für ein wirklich gutes Gehäuse würde ich schon nochmal was anlegen, bin da jetzt nicht auf ein paar Euro fixiert.
Es soll halt gute und leise Lüfter eingebaut haben und auch sonst natürlich alle Anforderungen an ein gutes Gehäuse erfüllen. Wenn es "stylisch" aussieht mit irgendwelchen Lichteffekten oder so sollten diese zumindest nicht so grell sein, da der PC in meinem Schlafzimmer steht und auch häufig über Nacht läuft.

Noch ein paar kleine Fragen zu meiner Zusammenstellung:
1. Beim RAM bin ich von der Empfehlung abgewichen und habe mich für Speicher von GEIL entschieden, weil die rund 11 Euro günstiger sind bei hardwareversand als die OCZ. Sind die okay?
2. Beim CPU-Kühler gibt es in der selben Preisspanne noch andere Kühler, den in der Zusammenstellung hab ich nur ausgewählt weil hardwareversand dort der günstigste Händler war. Wäre der der oder der vielleicht besser als der von mir ausgewählte?
3. Sind die Athlons viel schlechter als die Phenoms? Einen Athlon QuadCore (4x2,6) bekommt man schon für unter 80 Euro, dass wären noch mal 30 Euro Ersparnis ggü. dem Phenom.
 
Naja für ein wirklich gutes Gehäuse würde ich schon nochmal was anlegen, bin da jetzt nicht auf ein paar Euro fixiert.
traust du dir den zusammenbau nicht zu? wirklich schwer ist das nicht (siehe auch das video in meiner signatur) und du könntest so nochmal 20€ sparen und wärst nicht an nur einen händler gebunden.
wenn du den pc auch selbst zusammenbauen könntest würde ich dir nochmal das Lian Li PC-A05NB vorschlagen, dann musst du zwar einmal mehr versand zahlen aber du hast dann auch ein sehr gutes gehäuse. das spielt einfach in einer anderen liga als die ganzen billig dinger. die dort verbauten lüfter sind zwar hörbar aber nicht laut und wenn du die etwas langsammer laufen lässt dann hört man fast gar nichts mehr von denen.
Beim RAM bin ich von der Empfehlung abgewichen und habe mich für Speicher von GEIL entschieden
denke nicht das du da probleme bekommst, der speicher ist ok.
Beim CPU-Kühler gibt es in der selben Preisspanne noch andere Kühler
um die kühler etwas besser einordnen zu können hier ein link zu einer relativ umfangreichen übersicht.
Sind die Athlons viel schlechter als die Phenoms?
viel schlechter nicht aber der fehlende l3 cache macht sich vorallem in spielen doch oft negativ bemerkbar und da der athlon in diesem fall auchnoch 200mhz weniger hat würde ich doch eher den phenom vorschlagen.
Grafikkarte entscheide ich wohl spontan, je nachdem welche grad verfügbar und relativ günstig ist wenn ich bestelle.
grade bei der grafikkarte solltest du nicht irgendeine nehmen die grade günstig ist sondern auf eine mit leiser kühlung achten. der lüfter der grafikkarte ist in den meisten pc's die größte lärmquelle. wie ich schon erwähnte würde ich da die hd5750 vapor x vorschlagen da diese für die leistung die sie bietet sehr leise ist.
 
Dieser Lian-Kasten sieht schon etwas merkwürdig aus. Zwar edel, aber nicht wie die anderen Tower halt. Außerdem ist er in den wenigsten Shops verfügbar.

Es kann schon sein das ich das mit dem Zusammenbauen auch selbst hinkriegen würde, aber den Stress sind mir die 20 Euro ehrlich gesagt nicht wert. Da bekomm ich lieber die fertige Kiste geliefert und in den meisten Fällen ist hardwareversand ja auch bei den günstigsten Händlern mit dabei.

Die beiden Alpenföhn Kühler sind in dem von dir verlinkten Test nicht mit dabei, der Xigmatek ist laut Test aber leiser und leistungsstärker als der Sythe Mugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei dem Xigmatek bin ich nicht von den Lüfter begeistert. Da haben wirs wieder, ich finde Xigmatek Lüfter sehr bescheiden :D
Ich würde den Mugen 2 nehmen, da machste nichts falsch und der Lüfter ist gut.
Beim Gehäuse kannst du eventuell auch eins ohne Lüfter nehmen und selbst welche einbauen, wenn du denen nicht traust.
Cooler Master Elite 333 (ggf. auch andere, wenn die dir mehr zusagen, z.B. 330 oder 335) ist gut und günstig, kostet bei Hardwareversand 29,10 Euro und kommt ohne Lüfter daher. Dazu holst du dir dann z.B. für je 11,34 bei Hardwareversand zwei 120 mm BeQuiet Silent Wings USC.
 
Wäre ne Möglichkeit, aber eigentlich möchte ich so wenig wie möglichst selbst noch am PC rum fummeln. Muss doch n Gehäuse geben wo geräuscharme Lüfter schon von vorn herein verbaut sind.
 
Cooler Master Sileo 500

Bereits ab Werk gedämmt und das erste Gehäuse was ich gefunden habe, das mit einem 120er vorne und einem 120er hinten versehen ist (das ist imho das Minimum, viele andere haben serienmäßig nur einen vorne und einen hinten, sodass du selbst basteln müsstest).
 
Bin mir unsicher bei der Wahl der Grafikkarte.
Als Budget stehen rund 150 Euro zur Verfügung und wichtig ist das die Karte sofort verfügbar ist, weil ich heute noch bestellen möchte (am besten bei hardwareversand.de, weil ich da auch den Rest der Komponenten bestelle).
Mit der Verfügbarkeit von der 5770 sieht es ja eher schlecht aus, wenn dann nur für ziemlich hohe Preise >150 € und da bekommt man ja schon wieder bessere Leistung (DX11 ist für mich kein Muss). Die 5750 ist zwar schon besser verfügbar, soll laut diversen Tests aber teilweise sogar schlechter sein als die 4750.
Bin momentan am überlegen eine HD4770 zu nehmen (119€ bei hardwareversand), oder eine HD4890 (141 € bei hardwareversand).
Generell bin ich zwar eher GeForce zugeneigt, aber die GTS 250 ist denke ich etwas zu schwach für den Rechner und die GTX 260 ist ja schlechter als die HD 4890 bei nur leicht geringerem Preis ?!
 
Das Nvidia ein wenig teurer ist als ATI weiß ja jeder.

Da ich aber zb. mit ATI überhaupt nich klargekommen bin, hab ich mich auch wieder für Nvidia und die GTX 275 entschieden.

Ich fahre schon seit der GF mx 420 auf der Nvidia schiene, und werde sie nicht mehr verlassen!

In deinem Fall, entweder HD4890 oder GTX 260² vll auch GTX 275
 
Hab mich jetzt für die 4890 entschieden. Die ist auch zu nem echt guten Preis bei hardwareversand verfügbar.

Das einzige was noch fehlt ist das Gehäuse. Die eingebauten Lüfter sollen von Werk aus leise sein, da ich nicht im Nachhinein noch was austauschen möchte. Es sollte natürlich einigermaßen schick aussehen, gut verarbeitet sein und alle anderen Anforderungen erfüllen die man an ein gutes Gehäuse stellt :)
Nach diversen Testberichten und Bewertungen bin ich bei folgenden 2 Produkten hängen geblieben:
Cooler Master CM 690
Cooler Master Sileo 500

Könnt ihr mir eines der beiden empfehlen? Oder würdet ihr ein ganz anderes vorschlagen?
Es wäre gut wenn das Gehäuse bei hardwareversand.de verfügbar ist, da ich dort den PC bestelle und zusammenbauen lasse.

Das Problem ist halt, dass man zu JEDEM Gehäude anscheinend auch schlechte Rezensionen findet.
Dunkler Rabe hat beim Sileo 500 vorgehoben das es ab Werk gedämmt ist und eine Amazon Rezension sagt, dass das Gehäude dadurch unnötig viel Wärme staut und die Komponenten bis zu 10 Grad wärmer sind durch die Dämmung.
Ergänzung ()

Hab den Rechner jetzt so bestellt: http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL-67761
Dazu noch ein Diskettenlaufwerk und den Rechnerzusammenbau.
Zusammen insgesamt knapp 650 Euro bei hardwareversand.de

Keine Ahnung warum bei geizhals günstigster Preis 668 Euro steht, ist wohl irgendwie n Fehler drin.
 
Zurück
Oben