Neuer AVR für XTZ 99.36 MK3

Venek

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
8
Hey,

ich suche für meine beiden XTZs einen neuen Verstärker in der 500 Euro Klasse.

Da mein AVR (Denon 1509) einfach zu schwach auf der Brust ist... die Boxen haben zu Haus beim Vorbesitzer auf jeden fall höhere Pegel erreicht, ohne unangenehm zu werden (Denon AVR-X4100W).

Was ist denn so sein Geld wert in der 150 - 180 Watt Klasse?
Gebrauchtkauf ist für mich kein Problem.
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.628
Naja, ein Mehrkanalreceiver ist nicht unbedingt das was man für Stereo nehmen sollte.

Hab den hier im Einsatz, an zwei kleinen Canton Reference, hat unter anderem nen USB DAC integriert was die Verwendung am PC sehr angenehm macht. aber bisi über 500.
https://geizhals.de/advance-acoustic-x-i90-a1064152.html
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Kleiner Tipp: Kauf die Vorgängergeneration zur aktuellen, da ändert sich zur Zeit sowieso fast nichts bei den avr features, aber die Preise sind meistens mehr als attraktiv.
Ansonsten gebe ich Brudertuck recht, außer du willst auch mal auf 5.1 aufwärts erweitern.
 

Venek

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
8
Eine Erweiterung ist für nächstes Jahr geplant. Allso läuft es wohl auf einen Mehrkanal Verstärker hinaus.


Werde mich mal nach denn Denon X-4000 und denn Marantz SR6009 auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.
Scheinen Gute Geräte zu sein nach Bewertungen und Test. (Naja areadvd Tests... da ist alles ja eh immer alles die NR.1)

Hat jemand hier eins der Beiden Geräte daheim und kann etwas zu ihrer Zuverlässigkeit sagen?
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.285
also erstmal ist da immer sehr viel Subjektivität dabei.
ich persönlich würde um diesen künstlich gehypten Kram aus Frankreich einen riesigen Bogen machen. Das Zeug ist wirklich aller einfachste Technik (das ist die höfliche Formulierung) in tollen Gehäusen, am besten mit bunt beleuchteten Zappelzeigern vorne dran. Aber der Glasperlen Trick hat schon vor über 500 Jahren bei der Eroberung Amerikas gewirkt ;)

um auch nur ansatzweise etwas empfehlen zu können braucht es viel mehr Informationen:
- was soll angeschlossen werden?
- Einsatzzweck?
- Raum?
- besondere Vorlieben?
- wie soll das erweitert werden?
- usw. usf.

Gerade JETZT ist eigentlich der Zeitpunkt, bei dem es kaum größere Unterschiede zwischen der Vorgänger und der aktuellen/nächsten Generation geben kann!
die letzte Generation hat durchweg kein HDCP 2.2. Wenn für die Lebenszeit des AVR kein 4k interessant ist, dann kann man zu einem Vorgänger greifen, falls das ein Thema ist, dann wird das ein Griff ins Klo...

Daher: ohne weitere Infos macht es absolut keinen Sinn weitere Tipps zu geben.
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Bin ich anderer Meinung was den gebrauchten/restposten avr betrifft. Das mit fehlendem 4k und hdcp 2.2 ist schon mindestens 2 Generationen her. Aktuell betrifft es bei vielen Modellen höchstens Dolby atmos Support usw.
Aber dennoch gut dass du es erwähnt hast, für den TE kann es durchaus wichtig sein, darauf zu achten was unterstützt wird und was nicht.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.285
Bin ich anderer Meinung was den gebrauchten/restposten avr betrifft. Das mit fehlendem 4k und hdcp 2.2 ist schon mindestens 2 Generationen her.
wie kommst du denn darauf?
es gibt EIN EINZIGES Modell von 2014 (also von denen die 2014 vorgestellt und bis "gerade eben" verkauft wurden), das per kostenpflichtigen Hardware Upgrade auf HDCP 2.2 aufgerüstet werden kann und das ist der Denon X7200W (der wird dann zu dem 2015er Modell WA).
Ich habe selber einen Marantz 7009 als Auro3D Dekoder, der Anfang November 2014 brandneu bei meinem Händler eingetroffen war, der funktional identische Denon X5200 war da noch gar nicht verfügbar. Der hat KEIN HDCP 2.2 und ist damit auch NICHT wirklich 4k fähig!
Und so sieht es bei allen Herstellern aus!
Yamaha xx40 -> kein HDCP 2.2, xx50 (die ersten Geräte wurden gerade erst ausgeliefert) -> HDCP 2.2
Die Dolby Atmos Geschichte ist dagegen relativ alt, das hat ja sogar schon mein 7009 ;)

Man muss halt bei jedem Punkt genau sehen, was man braucht oder haben will, als Beispiel Yamaha:
xx30 kein HDMI 2.0, kein HDCP 2.2, keine Loudness (YPAO Volume)
xx40 HDMI 2.0 ja, kein HDCP 2.2, YPAO Volume ja
xx50 HDMI 2.0 ja, HDCP 2.2 ja, YPAO Volume ja
nur um 3 Generationen zu nennen.

man kann es sogar anders herum sehen, Beispiel Denon/Marantz Group (D&M):
7009/5200: kein HDCP 2.2, alle Ton-Formate können per Dolby Surround Upmixer bearbeitet werden, vermutlich kein Update auf dts:X möglich, Auro3D Update für 149€ möglich
7010/6200: HDCP 2.2 ja, dts (inkl. dts-HD, also >>90% aller BDs) kann NICHT mit dem DSU bearbeitet werden, dts:X Update für 2016 angekündigt, erst danach Auro3D Update möglich (vielleicht...).

Also ich denke mal man sieht schon, es tut sich zur Zeit (wie eigentlich immer) extrem viel. Falls 2016 dts:X als neues Tonformat voll durchstartet (wie gesagt, z.Z. haben >>90% aller Bluray-Discs dts-HD Ton) dann hat man mit einem nagelneuen AVR aus dem Sommer 2015 die A-Karte gezogen, falls...
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
OK OK gebe mich geschlagen, da ist wohl mein Wissen nicht mehr allzu aktuell was AVR betrifft ;)
Dann liegt es jetzt nur noch am TE, was er an Infos nachliefert.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.161
OffTopic:

Nur wenn man den O-Ton mag. Da man bei deutschen Filmen immer noch froh sein kann überhaupt DTS 768 K/Bit zu bekommen. Und der Deutsche Ton meistens immer noch nur AC3 5.1 ist. Speziell Warner schoss da in der Vergangenheit schon paar mal den Vogel ab mit ihren Deutschen BD's von wegen US Ton Dolby TrueHD 7.1 ~5000K/bit-> Deutsch nur Dolby Digital 448 K/bit. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

2bcc

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
51
Schöne Lautsprecher - egal welcher AVR es letztendlich wird - Pre-Outs sollten idealerweise vorhanden sein.
Die leistungshungrige 99er Serie profitiert von extra Power gerade wenn 5.1 oder mehr geplant ist.
 

Venek

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
8
Also dann antworte ich einmal.

Angeschlossen sollen die 2 99.36er und der Sub aus der Cinema Serie "1X12". Nächstes Jahr steht eine Aufrüstung auf
5.1 an. (Eventuell auch Atmos mal sehen... :) )

Einsatzzweck sind 60% Musik 40 % Film.
Der Raum ist 25 qm groß.

HDCP 2.2 klingt wichtig, ich will ja nicht in 2 Jahren wieder aufrüsten müssen. Auch wenn 4K Inhalte im Moment ja
Mangelware sind.

Habe mich mal etwas schlau gemacht und zwei AVRs rausgesucht denn Onkyo TX-NR646 und denn Yamaha RX-V679
der Yamaha ist zwar 100 Euro teurer hat aber auf denn ersten Blick die bessere Ausstattung.

@ 2bcc Habe auch schon gelesen das die 99er sehr leistungshungrig ist werde mich mal im HIFI-Forum anmelden vielleicht gibt es da ja ein paar 99er Besitzer die mir weiter helfen können. Die XTZ Lautsprecher sind ja hier in Deutschland noch immer relativ unbekannt zumindest kommt es mir so vor.
 
Top