Neuer Gaming PC für 800€-1000€ ....brauche ich den überhaupt?

Jacovi

Cadet 1st Year
Registriert
Okt. 2012
Beiträge
8
1. Preisspanne?
800-1000€ (inkl. SSD)

2. Verwendungszweck?
Fast ausschließlich Spiele, ich würde gerne mit dem PC auch streamen können, da ich jetzt auch (endlich :D) das Internet hab. Ansonsten mache ich Bürokram, gucke Streams, Youtube....nix besonderes, wie Video- oder Bildbearbeitung.

2.1: Spiele, die ich regelmäßig spiele:
-CS:GO
-LoL

2.2:
Ansonsten alles, was aktuell ist. Fallout 4, MGS5 usw. im Moment.
Diese Spiele sollten dann auch schon auf "high" und ohne Ruckler laufen.

3. Was ist bereits vorhanden?
CPU:
Intel Core i5-4570 Box, LGA1150
+ Scythe Katana 4

GPU:
Powercolor HD7950 PCS+ 3072MB GDDR5

RAM:

8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9

Board:
Gigabyte H87-HD3, ATX

Netzteil

be quiet! STRAIGHT POWER CM BQT E9-CM-480W 80+Gold

Wobei ich diese Teile eher nicht weiterverwenden werde, da ich, falls ich einen neuen PC holen würde, den alten an meinen Bruder abtreten würde, sodass Teile ausbauen eher nicht in Frage kommt.


4. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Hmmm... 3 Jahre? Schwer zu sagen, ich bin gerne mal ein Impulsmensch, d.h. wenn ich spüre irgendwas stimmt nicht mit dem PC, dann hol ich mir gerne einen neuen, oder ich rüste nur auf. Bisher war das immer so alle 2 1/2 - 3 Jahre der Fall.

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
-möglichst leise (mein momentanes Setup mit der Scythe Katana ist eigentlich soweit ok, also Wasserkühlung oder so muss jetzt nicht sein, sags aber nur mal dazu, denke "leise" ist für viele wichtig :D)
-Ich würde gerne eine extra Soundkarte haben, weiß nicht wie sehr das hilft, spiele aber viel CS:GO und da ist Sound schon sehr wichtig und im Moment hört mein Kumpel "steps", die ich einfach nicht höre. Denke da würde ne Soundkarte was bringen oder?
-Markentechnisch sag ich mal bin ich kein "fanboy" von niemandem. Mir geht es vor allem um Performance, wobei ich den Anschein habe, dass Intel im CPU und AMD im GPU Bereich die Nase vorn haben. War bisher zumindest mit beiden Firmen zufrieden und würde auch nicht unbedingt switchen, wenn es keine signifikanten Unterschiede gibt.




6. Schluss

Nun noch einige Sachen hinterhergeschoben. Wie der Titel schon suggeriert ist eine der Fragen, die ich mir im Moment noch stelle:

Brauche ich überhaupt einen neuen PC?

Das, was mich im Moment stört ist:
-Ich habe Mikroruckler. Mein Bild bleibt öfter mal für 0,5-1 Sekunde komplett stehen. Das ist offline egal, ist aber, wie ihr euch vielleicht denken könnt, gerade online, in hitzgen Gunbattles in CS:GO oder so, extrem nervig und frustrierend. Ich habe gelesen, dass das wohl an einer überhitzten Grafikkarte liegen kann?
-Soundkarte (s. oben): Ist nur onboardmäßig vorhanden. Ich höre in CS:GO einfach manchmal nicht die Sachen, wie sie andere hören. Das nervt.
-Streaming: Ich habe versucht zu streamen, bekomme aber keine FPS hin, die halbwegs vernünftig sind. Ich peile keine große Streamerkarriere an (zumindest im Moment nicht :D), hätte aber einfach gerne mal die Möglichkeit für Freunde o.ä. zu streamen wenn ich das will und nicht eingeschränkt zu sein, weiß aber im Moment auch gar nicht, an welchem Teil der Hardware die low FPS liegen im Kontext von Streaming (GPU CPU? Auf jeden Fall nicht am Internet, hab 120down, 5up)

Diese möchte ich also beheben. Da ich maximal ein etwas qualifizierterer Laie bin, würde ich mich auch an euren eigenen Konfigurationen orientieren, wobei ich so zwischen der 700er und 900er bleiben möchte (+SSD obendrauf), wobei es auch nicht an paar Euro scheitern soll.

Ich mag es eigentlich einen "clean cut" zu machen. Der PC ist jetzt über 2 1/2 Jahre alt, sodass ich denke, dass ein komplett neuer ok wäre. Wenn ihr sagt, es wäre dumm ihn nicht aufzurüsten, dann würde ich drüber nachdenken, ansonsten würde ich eher zu einem neuen tendieren (auch zwecks "Vererbung" des alten).

Ich hab mal bisschen was gebaut, denke so an folgende Konfiguration:

KONFIGURATION

Kritik? Bin mir bei RAM nicht sicher, ist es mittlerweile immer noch so, dass 2 x 8gb > 1 x 16 wäre oder ist das egal? Ansonsten gerne auch anderes kritisieren, verbessern usw :)

Vielen vielen Dank im Voraus und lieben Gruß
 
Ehrlich: Kauf für deinen Momentanen PC Folgende sachen:

Xeon e3 1231v3 (i5 zu deinem Bruder)

Und noch eine 500gb SSD (kann man nei genug haben)

ggf. nochmal 8gb RAM (nach möglichkeit den gleichen)


Die Graka würde ich persönlich noch bis nächstes Jahr behalten wegen den 14/16nm Karten die Vorraussichtlich dann Herauskommen werden, wenn sie dein Bruder bekommen soll

http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-390-nitro-backplate-11244-01-20g-a1326323.html

Oder gleich: http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-fury-tri-x-11247-00-40g-a1295264.html


MfG Senvo

In sachen Sound: Was hast du Überhaupt für Kopfhörer? Wenn du nur ein 50€ Kopfhörer hast oder gar ein "Gamer" Headset, lohnt sich keine Soundkarte, sondern erstmal ein neuer Kopfhörer
 
Bezüglich dem nicht allem höhren... Was benutzt du für Kopfhöhrer oder spielst du über Lautsprecher??
 
Ich habe mit meinem Pc, der deinem bei CSGO vergleichbar ist immer über 300FPS in der Sekunde. Auch bei anderen Spielen solltest du kaum Probleme haben. Da die AMD 390 mit 330€ für ca 60% Mehrleistung bei anderen Spielen wie CSGO (hier reichen 300FPS ja mal locker aus) auch kaum einen Vorteil für das Geld bringt, würde ich zumindest noch auf die neue Grakageneration warten. Das wäre dann Mitte nächsten Jahres.

Sound hat fast null mit dem Ausgang zu tun, sondern eher mit dem Endgerät. Du wirst NICHT mehr oder weniger mit einer neuen Soundkarte hören. Das einzige, was für eine Soundkarte spricht, wäre ein Sourroundsound. Aber da reagieren die Menschen extrem unterschiedlich drauf. Mehr hören tut man dadurch aber auch nicht. Die Pros verwenden sowas auch nicht. Es ist bei CSGO eher sogar von Vorteil, klar links und rechts unterscheiden zu können, da das die Ortung erleichtert. --> Ergo kann es an deinen Kopfhörern liegen. Da du noch zu Hause zu wohnen scheinst, ist Abschirmung wohl nicht so verkehrt. Ich würde dir Empfehlen entweder für kleines Geld einen geschlossenen Kopfhörer zu holen (wo ich dich leider nicht beraten kann) oder für "viel" Geld einen Beyerdynamic DT770 oder AKG 550K zu kaufen. Probehören ist stark anzuraten. Es gibt am in dem Bereich um ~150€ nicht unbedingt besser/schlechter, sondern subjektiv angenehmer/nicht so angenehm. Und wo die persönliche Vorliebe entscheidet, kommt man um Probieren nicht rum. Mit keinem der beiden macht man aber etwas falsch. Natürlich gäbe es noch 1238192 andere Möglichkeiten, aber das sind so die common sense Hörer, die vielen Zusagen.

Falls dir Streamen doch 900€ wert ist, können dich andere beraten. Aber momentan macht imo ein Aufrüsten zu wenig Sinn. P/L würde für mich Null stimmen.
 
Danke erstma für das Feedback.

Kopfhörer: Sennheiser PC350

Was würdet ihr denn zu diesen Rucklern/Freezes sagen? Das ist nämlich, was mich im Moment am meisten stört. Schon so oft gestorben, weil mein Bild einfach ne Sekunde stehen bleibt...

Ich hab schon 200FPS oder so, das ist nicht das Problem, aber wie gesagt das Bild bleibt einfach stehen...Und das ist nicht nur bei CSGO so übrigens (also nicht, dass das ein Einstellungsfehler im Programm oder so wäre), sondern auch in LoL und in SP Games.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du mal geschaut ob deine Treiber auf dem neusten Stand sind?
 
Liegt es vielleicht an deinem Internet?

Mhhh, ich habe keine Ahnung wie das Headset ist, aber schenk das doch deinem Bruder und nimm dafür

Beyerdynamic DT880 + Zalman Mic1 :)
 
Stimmt Spielst du über Wlan, Dlan oder Lan?
 
Internet glaube ich nicht, hab 120down 5up und konstant nen Ping unter 30 (NRW, Unitymedia, Internet läuft über Kabelanschluss). Kann das denn vllt. an einer überhitzten Grafikkarte liegen? Hab das nämlich gelesen und das hat das dann auch bisschen losgetreten mit dem Upgrade. Ganz ehrlich wenn ich den Fehler loswäre, dann könnte ich den PC auch noch behalten, Streaming ist mir nicht soooo wichtig (wäre cool aber da kann ich auch noch 1/2 - 1 Jahr warten)

Treiber... welche genau würden dafür zuständig sein, GPU? Hab eigentlich automatische Updates eingestellt, insofern hoffe ich doch ich hab die neusten. Oder müsste ich was anderes updaten, Mainboard oder so? Da kanns nämlich durchaus sein, dass die veraltet sind
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Ruckler die du beschreibst, sind nicht das, was man allgemein unter Mikrorucklern versteht.
Tritt das nur beim Spielen auf, wenn du streamst?

Wenn du streamen willst, solltest du dir eine dieser Streamingkarten zulegen. Das kostet weniger Performance als es rein über CPU oder GPU laufen zu lassen.
Evtl sind deine Ruckler dann auch schon weg, ohne weitere Hardware zu kaufen.

Ein Upgrade auf den von dir genannten i5 ist rausgeworfenes Geld, da du einen der Vorgänger besitzt, der in Spielen nur unwesentlich schwächer ist. Würde dir je nach Spiel vielleicht 3% mehr FPS bringen.
Nur weil Intel ein Facelift für den i5 bringt, muss man seinen Alten nicht gleich in Rente schicken. Macht man ja mit seinem 5er BMW auch nicht. Da holt man sich, wenn man mehr will, den 7er. Und so ist es bei Intel auch.

Also bei einem CPU Upgrade entweder i7 oder Xeon, die HT mit sich bringen. Und selbst da fällt der Leistungszuwachs bei den meisten Spielen sehr gering aus. Wobei das Streamen dadurch wahrscheinlich profitieren würde. Von daher würde ich zu einem i7 oder Xeon für dein aktuelles Board greifen. Und nicht noch das Geld für ein neues Board verschwenden.

Welche Grafikkarte entscheidet der Geldbeutel.
 
-Cordoba- schrieb:
Die Ruckler die du beschreibst, sind nicht das, was man allgemein unter Mikrorucklern versteht.
Tritt das nur beim Spielen auf, wenn du streamst?

Haha ok sorry, wie gesagt habe nicht ganz so viel Ahnung. Hab schonma nen PC gebaut, weiß hier und da was, aber was der Unterschied zwischen verschiedenen Rucklerarten ist, weiß ich nicht :D. Ist halt einfach nicht dieses, was man so kennt, dass man halt so rumruckelt mit 15FPS und alles schleppend läuft, sondern tritt immer nur ab und zu auf und dauert jedes Mal immer so 0,5-1 Sekunde, also schon relativ kurz, deswegen hatte ich den Namen gewählt :D

Naja wie auch immer. Nene also im Moment streame ich gar nicht, wie gesagt hatte es versucht und FPS brechen ein. Die Ruckler (wie man diese auch immer nennen möchte :p) treten tatsächlich beim "normalen" zocken auf. Habe dann auch 200FPS oder so und es läuft auch alles flüssig (verschiedene Auflösungen versucht, verschiedene Grafikeinstellungen), nur eben ab und zu dieser Hänger drin.

Ansonsten danke ich für die Hinweise. Das mit dem streamen war eigentlich auch nur so mal reingeworfen. Wie gesagt wäre alles, wenn überhaupt n Hobby, und ich wollte dann einfach nen PC holen der es kann, es soll aber nicht alles drum herum aufgebaut werden. Das mit den CPUs macht tatsächlich Sinn mit dem Autovergleich, gutes Beispiel ;)
 
wie heiß wird denn deine GPU? kannst zum Beispiel mit GPU Temp nachschauen
 
Seine GPU ist eine Powercolor hd7950 PCS+ (steht oben ;))

Lade die MSI Afterburner runter und lass dir während dem Spielen die Temp der GPU und der CPU sowie deren Taktraten und Auslastung anzeigen.

Beobachte was passiert wenn so ein Ruckler Auftritt
 
Jaaa gute Frage.

Laut "CPUID HWMonitor" bin ich in einem relativem Ruhezustand (Browser, einige Programme offen, keine Spiele) bei etwa 33°C, wenn ich CSGO laufn lasse sind wir bei rund 60°C
 
Das sind schon Ruckler, die du da beschreibst. Hört sich nach Nachladerucklern an, die dann auftreten, wenn der Ram der Graifkkarte voll ist. Aber ich denke nicht, dass CS die Grafikkarte so sehr fordert. Keine Ahnung woher die sonst kommen könnten.
Mirkoruckler treten nur bei Multi-GPU-Lösungen auf.

Für Gelegentliches Streamen für Freunde würde ich dann doch keine Streamingkarte holen. Aber Streamen kostet Rechenleistung und du musst dementsprechend die Grafik runterschruaben, um angenehm spielen zu können. Da macht ein i7 oder Xeon dann Sinn.

Zum Sound. Ich habe eine Asus Xonar Essence STX mit einem AKG K701 und bin auch nach Jahren noch glücklich. Und genauso erstaunt bin ich immer wieder, wie gut die Ortung damit ist.

Edit:
Wenn meine 270X "damals" zu warm wurde, hat sich der Treiber immer verabschiedet. Kurz Blackscreen, dann Desktop mit der Meldung, dass der Anzeigetreiber nach einem Fehler wieder hergestellt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
eigtl würd ich den behalten und ne ssd und soundkarte reinbauen.. aber an bruder geben für nen obulus, warum nicht.

4790k 320€
z97 board 80€
2*8gb ddr3 2400 80€
250gb ssd 70-80€ (direkt 500gb denkbar und auf hdd verzichten, keine vibrationen, leiser)
500-550W Netzteil 60€
AMD 390 8GB PCS+ oder Nitro 320€ oder Asus cashback.. evtl 300€ möglich

passt genau in deinen preisrahmen rein ;)

soundkarte, hdd, kühler halt noch




Hol dir als allererstes ne 250GB oder besser gleich 500GB Samsung Evo, installier Windows10 drauf und teste.. falls noch Probleme auftreten, kannst immer noch neuen Rechner holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Treten die Ruckler auch auf wenn du die Anzeige Einstellungen auf Low stellst?
 
Ahh, ich glaube ich weiss, welche Ruckler du meinst. Bei mir ist CS auch auf der HDD (Win auf einer SSD). Und ab und zu kam die Festplatte nicht hinterher und das Bild froh regelrecht ein. Defragmentier mal die HDD. Außerdem solltest du dir echt überlegen, eine SSD zu kaufen, wo du dann Windows + wichtigsten Spiele drauf haust.
 
Zurück
Oben