Neuer Monitor, nur welcher?

ktctobi

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
157
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für meinen Samsung SyncMaster 223BW.
Hier mal ein Paar Daten:

-Gaming Tauglich
-sehr gute Farben (vlt. ein IPS Panel?)
-24" evtl. auch 27" aber ich glaube das wird zu groß bei einem Sitzabstand von ca 60cm
-120 Herz
-LED ja oder nein ist mir eigentlich egal, das Gesamtpaket muss stimmen
-braucht keine Audio Anschlüsse
-300€ +/- 50 sind in Ordnung

MfG
Tobi
 

Matze051185

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.597
Zuletzt bearbeitet:

ktctobi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
157
von dem BenQ hab ich schon gehört..
werd mir den Test mal durchlesen

edit:
der BenQ ist in Sachen Gaming optimal hat aber leider kein IPS wie du ja schon gesagt hast.
Wenn 120Hz bei IPS (noch) nicht möglich sind muss ich wohl bei 60 bleiben.
Ob man wirklich einen großen unterschied merkt sei mal dahin gestellt.

edit2:
Nach einigen Tests die ich mir durchgelesen habe bin ich immer wieder beim Dell hängen geblieben.
Aber manche schreiben von Kopfschmerzen/Augenschmerzen nach längerer Nutzung, dass macht mir schon etwas sorgen.
Dann doch eher zum BenQ greifen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nolle

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.843
Wenn du hauptsächlich Spielst, dann definitiv den BenQ. Wenns nen IPS sein soll , dann der Dell. Allerdings ist das 24 Zoll Dell-Gerät gerade beim Gamen nicht so gut weg gekommen.
 

ktctobi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
157
Dumme frage aber bringen mir 120Hz überhaupt was, wenn mein System zB. in BF3 "nur" 40-50 FPS schafft?
 
R

Rob83

Gast
Bloß keine Dells ! Die Verzögerung ist viel zu heftig. Außerdem macht die anti spiegelungs Schicht vieles "sandig".
Habe mich heute den ganzen Tag lang informiert, da ich einen Zocker-IPS Monitor haben wollte.
Da gibt es nur 2 Möglichkeiten: Asus PA238Q (270€) und Eizo EV2335W (350€). Alle anderen produzieren ghosting oder haben eine spürbare Eingabeverzögerung. Diese 2 sind praktisch die einzigen Allrounder - der Rest versucht Farbgenau zu sein - IPS ist ja auch eher für Grafiker. Darum haben die 5000€ Geräte Präzision statt Geschwindigkeit (lahm 14ms).

Der Asus schneidet bei PRAD besser ab, aber der Test ist auch älter und enthält nicht alles was der Eizo durchlaufen musste. Insgesamt ist die Homogenität des Asus eher schlecht, mit Abweichungen von bis zu 15%, was Farbverfälschungen an Ecken und Seiten bedeutet. Viele in Foren sagen was von einem violetten Stich, andere bei Alternate meinen die eine Seite wäre blau die andere rot ^^

Der Eizo hat eine halb so hohe Abweichung. Allerdings hält er sich nicht ganz an die sRGB Vorgaben und bekam eins auf den Deckel, dennoch deckt er den sRGB Farbraum zu über 97% ab (Asus 94,5) - für Zocker die eh ein knalliges Bild einstellen kein Thema. Er hat auch keine Qualitätsprobleme wie der Asus (fiepen bei unter 100% helligkeit, lichthöfe die sehr massiv sind).

Naja, selbst lesen musst du - der Eizo test ist noch für 2 Wochen kostenpflichtig.
Ich habe mir jedenfalls einen Eizo geordert, da ich zu 80% zocke und 20% was mit Farben mache.
Wer 50% / 50% betreibt der sollte evntl. den Asus probieren und beten dass er einen guten erwischt ^^

Das einzige "gute" TN Panel ist das vom Benq XL2420T. Empfehle ich aber nur für Progamer die sich in Spielen bewegen als ob sie auf Speed wären. Oder für Leute die 3D auf dem Monitor schauen wollen - wobei ich persönlich keine 2 Stunden ruhig sitzen kann, um die krassen Farbverfälschungen eines TN zu kompensieren.
Chillige Spieler -> IPS ! Machen angeblich auch die Augen nicht so kaputt :p
Ergänzung ()

120 Hz bringt auch nicht viel. Der BenQ unterstützt 120hz auch im 2D Modus, d.h. Fenster usw. bewegen sich bisl flüssiger. Aber in Spielen musst du erst mal 120 FPS schaffen, sonst ist das für die Katz.
Im 3D Betrieb halbieren sich die FPS auch noch :]
Wer statt BF3 lieber Counterstrike in 3D spielt, der sollte sich 120 Hz anschaffen - denn da bekommt man die 240 FPS hin um es in 3D UND 120hz zu genießen. Dem Rest empfehle ich ein IPS Panel für bessere Farben. Mir geht mein TN-Panel auch auf die Nerven, man bewegt sich 30cm und schon ist irgendwo was heller/dunkler. Würde man bei IPS Panelen solche Abweichungen messen, dann würden die in jedem Test floppen. Selbst ohne Bewegung ist das Bild grausam.

Hier mal ein TN vs IPS Video, der rechte Monitor ist ein BenQ TN Panel, der links ist ein Dell IPS.

http://www.youtube.com/watch?v=DWXcNlh85Ps
 
Zuletzt bearbeitet:

Nolle

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.843
Bloß kein Dell? Verzögerung zu heftig? Anti-Spiegelunsschicht macht das Bild sandig? :freak:
Ich weis ja nicht ob du schon vor nem Dell IPS Gerät sahst. Aber die Farben und damit das Bild sehen definitiv Super aus. Viele hier im Forum nutzen das 23 Zoll Gerät von Dell auch zum Spielen und sind super zufrieden damit. Das IPS-Glitzern stört auch nicht jeden und von der Verarbeitung her kommt ein Asus-Gerät sicher nicht ran. (Einige Geräte sollen brummen, kommt aber eher selten vor) Kommen wir zum Thema 120hz. Ich war selbst im Besitz eines solchen Gerät. BF3 lief bei mir mit 60-70 FPS und man hat definitiv einen unterschied zum 60Hz Gerät gesehen. Das SPielgefühl war einfach flüssiger und da brauche ich keine 120 FPS um dies zu sehen. Selbst bei Fifa war das schöner und flüssiger anzuschauen. Eizo baut defintiv gute Geräte, aber die Aussage ''Bloß keine Dells'' finde ich etwas gewagt. Der Dell u2312hm ist defintiv ein Super Gerät für den Preis was Farb/Bild Qualität und Verarbeitung angeht. Vorrausgesetzt man hat kein Problem mit dem IPS-Glitzern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Endtime

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
88
Bloß keine Dells ! Die Verzögerung ist viel zu heftig. Außerdem macht die anti spiegelungs Schicht vieles "sandig".
Habe mich heute den ganzen Tag lang informiert, da ich einen Zocker-IPS Monitor haben wollte.
Da gibt es nur 2 Möglichkeiten: Asus PA238Q (270€) und Eizo EV2335W (350€). Alle anderen produzieren ghosting oder haben eine spürbare Eingabeverzögerung. Diese 2 sind praktisch die einzigen Allrounder - der Rest versucht Farbgenau zu sein - IPS ist ja auch eher für Grafiker. Darum haben die 5000€ Geräte Präzision statt Geschwindigkeit (lahm 14ms).
So einen Blödsinn liest man auch nicht oft.

Die Dell IPS wie der Ultrasharp 2412 etc sind relativ flotte IPS und schnell genug auch zum Zocken. Für das Geld definitiv empfehlenswert. Das was du mit sandig meinst ist das IPS-Glitzern, welches durch das AG-Coating ausgelöst wird. Das haben so ziemlich alle IPS (der Effekt tritt dort wohl sträker auf). Das muss einen auch gar nicht stören.

Der Eizo EV2335 ist in der Tat ein Option, da schnell genug für Spiele und mildes Coating. Großer Nachteil könnte das PWM-Flimmern sein. Der Eizo hat da schon eine seehr niedrige Frequenz. Ich hab davon brennende Augen bekommen und ihn zurückgeschickt.

Bevor du mit so blöden verallgemeinerten Aussagen kommst vllt noch ein paar Tage länger informieren?
 

styria_coupe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
90
Also ist der Dell u2312hm auch zum spielen (vorallem BF3, u.ä.) geeignet?
Kenne mich nicht so gut aus und mein alter Gericom TFT sollte wirklich mal ersetzt werden...;)
 

Nolle

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.843
Ich spiele zur Zeit mit diesem Gerät BF3 und bin positiv überrascht. Für ein IPS-Gerät macht er sich wirklich gut. Ich bekomme halt leichte Augenschmerzen vom IPS-Glitzern. Hoffe ich gewöhne mich dran. Suche jetzt schon ewig das richtige Gerät.
 

ktctobi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
157
Werd mir mal Tests zum Asus sowie zum Dell u2312hm anschaun (hab mir bisher nur den 2412m angeschaut).
 

phoebus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
580
gibt es eigentlich schon TFTs für den Desktop mit (Apple) Retina Auflösung ?
 
Top