Neuer Rechner bis 1.300,- EUR

Robin88

Newbie
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7
1. Was ist der Verwendungszweck?
Zocken und Filme schauen


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Anno 1800, Witcher 3, Cyberpunk 2077 und noch ein paar andere
2560x1440, später dann 3440x1440
So hoch wie möglich.
Min. 60 FPS

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Ein wenig RGB, aber will es auch nicht übertreiben.
Ein wenig übertaktet wird wohl auch.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Momentan noch 1 Dell UltraSharp U2515H mit 2560x1440
Später dann auch nur 1 Monitor aber mit der Auflösung 3440x1440

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte: MSI Ge Force GTX 1070 Gaming X 8G
  • HDD / SSD: Samsung SSD 860EVO 1TB
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Max. 1.300,- € ohne Monitor, Grafikkarte und SSD

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Grafikkarte und Monitor soll im Frühjahr 2020 folgen

5. Wann soll gekauft werden?
Möchte mich bis zum 29.11 erkundigen oder erscheint bis dahin noch etwas neues?

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Bau den Rechner mit einem Kumpel zusammen


Hallo,

lese im Forum öfters mit.
Habe meinen Rechner in den letzten Jahren teileweise aufgerüstet, SSD und Grafikkarte sollen erstmal aus dem alten System übernommen werden, ggf. möchte ich im Frühjahr noch Grafikkarte und Monitor upgraden.
Meine geplantes Upgrade sieht wie folgt aus:

Noch ein paar Fragen meinerseits.

1. Passt der Arbeitsspeicher oder sollte ich auf noch etwas achten?
2. Ist meine geplante Kühlung übertrieben oder besser auf Lüftkühlung wechseln?
3. Würdet ihr bei MF bestellen, lese in letzter Zeit leider vermehrt schlechtes über den Kundenervice und falscher Lierferbarkeit bei MF?

Möchte eigentlich bei Intel bleiben, auch wenn ich hier schon oft gelesen habe das Preis-Leistung bei den neuen AMD besser ist, entschuldige mich dafür schon im voraus. ;)
Wie oben geschrieben möchte ich ein wenig RGB, meinte damit aber eigentlich nur das Gehäuse und RAM.

Bin trotzdem offen für Kritik und Anregungen, solange diese begründet werden und Ihr sachlich bleibt.
Ich weiß bis 29.11 ist es noch ein wenig hin, möchte mich trotzdem jetzt schon erkundigen.

Dann schon mal vielen Dank im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.561
Wieso kein ryzen system ?!
 

Müritzer

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.093
Es geschehen noch Wunder, endlich mal ein vernünftig ausgefüllter Fragebogen, sieht man sehr selten, da hat man gleich eine gute Arbeitsgrundlage und muss dem Hilfsbedürftigen nicht alles aus der Nase ziehen.

Deine Zusammenstellung sieht gut aus, wenn ich selber aber AMD bevorzugen würde. Schont doch ein bisschen den Geldbeutel und man kann das gesparte Geld schon für die Aufrüstung sparen. Oder mit dem oder die Partner/in schön gemütlich essen gehen.

Beim NT würde ich auf 650 W Variante gehen, die müsste dicke reichen. Bei der AiO Wasserkühlung würde ich auch auf einen guten Luftkühler wechseln. Habe mal in letzter Zeit so einige Videos gesehen wo die Leute diese Teile nach nicht mal langer Zeit zerlegt haben und dort ziemliche Sauerei rauskam, weil die Kühlung nachgelassen hatte. Das Problem ist ja immer noch die Kombination Kupfer / Alu, die Materialien mögen sich nicht, vor allem in Verbindung mit Flüssigkeiten. Erfahrung aus fast 14 Jahren Industriemechaniker. Falls es doch eine Wasserkühlung sein soll, bitte darauf achten das Kühlblock und Radiator aus einem Material sind.

Diesen Prozessor habe ich selber verbaut und bis jetzt keine Problem. Er reicht fürs zocken aus und sollte der mal der Flaschenhals sein, nächstes Jahr soll ja der Nachfolger erscheinen der auch auf diesen Sockel passt.

https://geizhals.de/amd-ryzen-5-3600-100-100000031box-a2064574.html?hloc=at&hloc=de
195,90 €

Falls eine Nummer stärker gewünscht ist diese CPU nicht schlecht.

https://geizhals.de/amd-ryzen-7-3700x-100-100000071box-a2064553.html?hloc=de
323,90 €

https://geizhals.de/g-skill-trident-z-rgb-dimm-kit-32gb-f4-3200c16d-32gtzr-a1827609.html?hloc=de
157,17 €

https://geizhals.de/msi-mpg-x570-gaming-plus-7c37-004r-a2078256.html?hloc=de
183,90 €

Falls man auf den kleinen Quirl auf dem Board keine Lust hat und auch auf PCIe 4.0 verzichten kann, dann vielleicht dieses Board.

https://geizhals.de/msi-b450-tomahawk-max-7c02-020r-a2106584.html?hloc=de
98,00 €

Auf eine Sache möchte ich nicht mehr verzichten und das ist die Flashback Funktion. Die hat mir schon ein paar mal den Tag gerettet.

Bei den NT würde ich auf ein Vollmodulares Teil nicht mehr verzichten wollen. Das vereinfacht das Kabelmanagement ungemein und man hat ein bisschen mehr Platz. Hier mal 3 von diesen Teilen, ich selber habe das Sharkoon Silentstorm Cool Zero 650 W und bin zufrieden.

https://geizhals.de/sharkoon-silentstorm-cool-zero-650w-atx-2-4-a1962129.html?hloc=de

https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-gold-650w-atx-2-4-ssr-650fx-a1658737.html?hloc=de

https://geizhals.de/be-quiet-power-zone-650w-atx-2-4-bn210-a992163.html?hloc=de

Diesen Kühler habe ich verbaut und der macht seine Arbeit sehr gut. Mein 3600er geht in Spielen nicht über 65 – 70 °C hinaus.
https://geizhals.de/thermalright-aro-m14-orange-aro-m14o-a1803092.html?hloc=de

Vielleicht sind hier ja ein paar Anregungen dabei.
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.293
Morgen,

ob Intel CPU oder AMD von der Leistung her sind die gleichauf.
Wie die Vorgänger schrieben würde ich eher auf AMD setzt da du in späterer Folge noch immer die CPU Updaten kannst und kein neues MB brauchst. Bei Intel schaut es bissi anders aus leider.
Sonst schließe ich mich @Müritzer an.
 

Fraggball

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.127
das mit dem stärker lässt sich so nicht sagen. im usecase des TE ist der 9700k "stärker" als der 3700x, auch wenn der 3700x die bessere performance bei diversen anwendungen, welche gut mit multicore skalieren, bietet.
auch ich würde zum jetzigen kaufzeitpunkt vermutlich auf ryzen setzen wenn es nicht um ein pures gaming system geht.
der TE wird aber mit dem 9700k auch ziemlich glücklich werden da der vor allem in spielen nach wie vor nur durch den 9900k (marginal) zu schlagen ist.
Ergänzung ()

die AIO habe ich selbst und sie ist top. natürlich kann man geld sparen und n luftkühler nehmen, die h150i pro sieht aber halt gut aus und leistet ordentlich was. aus optischen gründen würde auch ich keinen luftkühler mehr verbauen.
ansonsten stimme ich dir zu, die zusammensetzung passt soweit gut und deine tipps sollte der TE befolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.293
Diesen Prozessor habe ich selber verbaut und bis jetzt keine Problem. Er reicht fürs zocken aus und sollte der mal der Flaschenhals sein, nächstes Jahr soll ja der Nachfolger erscheinen der auch auf diesen Sockel passt.
nein leider nicht (falls die Aussage auf den geplanten Prozi vom TE bezogen war) -
https://www.computerbase.de/2019-08/intel-chipset-mainboard-h410-h470-q470/

"Ohnehin steht mit Comet Lake-S ein Sockelwechsel auf LGA 1200 auf dem Plan, dann geht es ohne neue Mainboards sowieso nicht. "
 

Fraggball

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.127
ach, das straight power 11 750w habe ich auch verbaut, in der voll modularen version. die gibt es auch. das ding is super!
 

JohnVescoya

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
855
nein leider nicht (falls die Aussage auf den geplanten Prozi vom TE bezogen war) -
https://www.computerbase.de/2019-08/intel-chipset-mainboard-h410-h470-q470/

"Ohnehin steht mit Comet Lake-S ein Sockelwechsel auf LGA 1200 auf dem Plan, dann geht es ohne neue Mainboards sowieso nicht. "

Lern lesen. Er sprach vom AMD Ryzen 3600 auf AM4. Dass Intel für jede neue CPU Gen einen neuen Sockel raushaut ist nichts neues.
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.567
Beim Speicher auf RGB-Gebammel verzichten und dafür bessere Qualität holen - Crucial Ballistix Sport V2 in 3200 CL16 - Micron E-dies drauf die oft bis 3600 mitmachen.
Von der Blubberkühlung würde ich Abstand nehmen - gute Luftkühler halten länger und es gibt keine Probleme mit Mangelkühlung der Spannungswandler.
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.195

Robin88

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7
@ Müritzer: Vielen Dank für deine ausführlich Antwort.
Werde dann auf die 650W Variante des Straight Power wechseln, ist ja voll modular.

Auf alles andere werde ich heute Abend eingehen, aber danke fürs Feedback.

Würde aber sagen Netzteil und Case sind fix, außer ihr habt gute Gründe um vom Case abzuraten.
Zum Budget, hab zwar geschrieben max. 1.300 €, dachte aber das ist genug für die benötigte Hardware.
 
Top