News Neuer Supraleiter entdeckt

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@Odium

Was genau ein Quantencomputer sein soll weiß ich auch nicht.
Denkbar ist aber das man energiezustände nutzt um schalter und speicher zu bauen. Das könnte bedeuten das wir die binäre welt verlassen und zu extrem viel mehr schaltungszuständen gehen, diese werden dann nur noch durch die kleinst möglichen energieänderungen(quanten halt) beschrieben.

Was du meintest ist ein optischer computer, da haben wir aber wieder das problem wie früher beim silizium, da war nicht der stromverbrauch das begenzende medium, sondern die schaltzeiten der transistoren, die waren halt einfach zu langsam. So ist das im moment auch mit optischen transistoren, diese sind zu langsam. Außerdem brauchen die große intensitäten.

@the_grinch
ich schätze die sprungtemperatur liegt so um die 10K dewegen wurde es auch nicht veröffentlicht, weil es ist nichts besonderes.
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
@xLoMx

Naja, Elektronen haben ungefähr 10^-30kg und Protonen ca. 10^-27kg. Da sind die 3 Größenordnungen (Faktor 2000) ...
Mit Planck´schen Strahlern hat das eigentlich nix zu tun. Keine Angst, der olle Stefan oder auch der Boltzman haben erstmal nichts damit zu tun. Meinte eigentlich das Debye´sche T³-Gesetz. wie gesagt, sehr speziell halt.
Offenbar waren die auf der Suche nach einem neuen HTSC. Die Sprungtemperatur liegt da etwas höher, vermute ich. Sie haben halt einen ohne Inversionszentrum gefunden. Das ist ja das eigentliche Erstaunliche!
Keine Angst, dass mit den effektiven Massen muss man auch nicht verstehen. Ist halt eine rechnerische Angelegenheit um die Phänomene zu erklären... Einer meiner Prof´s hat mal gesagt : "Wenn sie einen kennen, der weiss, wie schwer ein Elektron wirklich ist, dann weiss er mehr als ich! Bis jetzt hat sie weder jemand gesehen oder angefasst..." Bevor eine Diskussion ausbricht : Natürlich gibt es sie und man schreibt ihnen eine Ruhemasse zu, aber in Folge von Selbstabschirmung usw. sehen wir nur die für uns messbare Größe.

@Odium

Leider muss man extrem kühlen um supraleitend zu werden. An der Kühlung wird man also nicht sparen können - leider. Es wurde mal berichtet, dass einen HTSC um 200 K geben soll, konnte aber nicht reproduziert werden. Vielleicht kommt ja mal der Durchbruch. Auch die Taktraten kann man dadurch nicht vervielfachen. Das liegt am momentanen Aufbau der Prozessoren und an anderen physikalischen Gemeinheiten. Der Name Quantencomputer ist manchmal etwas irreführend, da man nicht mit Photonen arbeiten will, sondern mit verschränkten Zuständen. Das ist aber auch ein Thema für sich.
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@götterwind

wie bekomme ich das mit den effektiven massen jetzt raus? und unter welchen bedingungen bekommt man 100-200 faches elektronengewicht raus?

grüße
LoM
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Ich weis zwar nicht, ob noch jemand das liest, aber naja...
Also: die effektiven Massen sind ein mathematischer Trick, um die Verhältnisse zwischen den betroffenen Energieniveaus (ich sage nur Valenz und Leitungsband) wieder in eine einfache Form zu schreiben (freie Elektronen). Die effektive Masse berechnet sich aus der Krümmung des Valenzbandes an der entsprechenden Stelle. (1/(d2e/dx2)) Also kleine Krümmung (flaches Band) => "schwere" elektronen (also langsam).

Diese Erkenntnis wird heutzutage eingesetzt : sogenanntes stressed silicon. Dabei versucht man für die Halbleitung wichtige Stellen im Energieveauschema mit geringen eff. Massen zu belegen = schnelle Elektronik. Führt aber zu weit...

Ach so, bevor ich es vergesse: Typ I Supraleiter benutzen die s-Orbitale, Typ II die "höheren" (p,d). Das müsste die eigentliche Einteilung sein. Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung !
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@götterwind

also nur eine rechnerische vereinfachung.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden hab. mist richtig verstanden hab ich es nicht :) hat es jetzt was mit der direkten anziehung zwischen kern und elektron zu tun? also praktisch die orbitale?

was machst du eigendlich beruflich?
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
@xLoMx

naja, das kann man als rechnerische Vereinfachung sehen. Eigentlich ja, aber die Realität scheint dieser zu gehorchen :))

Mit Orbitalen hat das was zu tun, wenn auch nur indirekt - es geht ja um viele Orbitale - sehr viele (Bandstruktur) ... So einfach zu verstehen ist das leider nicht.

Wie du vielleicht dir schon denken kannst, studiere ich Physik. Bin grad im 8.Semester.

Mit etwas Glück liest du ja die Antwort noch - war leider zwecks Weisheitszähnen einige Tage "offline".
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@götterwind

ich habe die antwort noch gelesen :) ich bekomme immer eine mail wenn hier jemand antwortet, ähnlich wie bei dir :)

wo studierst du physik? ich studiere physikalische technik bin im moment im 8semester das ist bei uns das diplomsemster und im moment suche ich mir einen diplomplatz.

leider weichen die eigenschaften dieser "rechnerisch" schweren elektronen den myonen ab. kennst du eine möglichkeit myonen "billig" herzustellen? die haltbarkeit ist zwar nur kurz aber wenn nur genügen myonen da sind hab ich damit kein problem, dann ist die kurze haltbarkeit sogar ziemlich gut.
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Ich studiere in Jena. Bei mir dauert das auch nicht mehr lange mit Diplomplatz. Habe im September (wahrscheinlich) meine ersten Diplomprüfungen und dann fett 2 Semester Diplom schreiben :)

Ich bin leider kein Tieftemperaturfritze :D sondern ein Optiker - halt mit Laser andere Sachen beschießen und so... Deswegen kann ich zur Supraleitung auch nicht ganz so viel sagen. Aber, mit Myonen wird das nicht so ganz klappen. Die müssten einen größeren Wirkungsquerschnitt haben als Elektronen, oder?! Da müsste ich aber mal meine Experten dazu befragen, ob überhaupt sich schon jemand mal dazu Gedanken gemacht hat. Interresant wäre das schon...

In was für einer Richtung hast du denn vor deine Diplomarbeit zu schreiben?
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
Im moment suche ich noch einen Diplomplatz, ich schätze ich werde irgendwas analysieren, das machen doch alle. obwohl ich lieber in die entwicklung möchte, doch das ist schwierig. ich bin in der nähe von berlin.

ich hab auch ahnung von Laser-technik. Ich hatte glaube 3semster sowas. und ein semester nichtlineare optik, aber das ist mir suspekt ich glaube da reicht ein semester nicht.
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Ich bin mir auch noch nicht ganz schlüssig, was ich genau für ein Thema machen werde. Mir hat der Prof schon eines angeboten. Hat sich aber zu schwer angehört, also erstmal sein gelassen. Es läuft sowieso darauf hinaus, einen Aufbau zu machen und dann wild zu messen.

Jo, Laser und Nichtlineare Optik sind schon ein Fach für sich. Ist recht interresant und umfangreich. NLO geht auch sehr mathematisch ab. lol

Irgend eine Lieblingsrichtung?
 
Top