Neues Laptop für die Uni

palaber

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.852
Hi,
ich bin gerade dabei für nen Freund nach nem Laptop zu schauen.

Er ist Student: Max. 600€ Budget! Es sollte sehr mobil sein, sprich
14" - max. 15" Zoll. Es muss sehr gut MS Office und Visual Studio drauf laufen.
Sollte relativ lange Akkulaufzeit haben - normaler Betrieb bei ca. 3 Std.

Jetzt stehen folgende Maschinen in der engeren Wahl:

IBM/Lenovo ThinkPad L420 evtl. mit 9 Zellen Akku.

oder

HP G62 B07EG + 120GB SSD - die SSD würde dann extra gekauft werden.

Was denkt ihr, was macht mehr Sinn? Der Lenovo mit sehr guter Qualität und höherer Mobilität oder der HP, durch die SSD etwas Leistungsstärker und günstiger, da dank MSNDAA die Win7 Lizenz verkauft werden kann.
 

toebsi

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.846
ich würde das lenovo nehmen, außerdem reicht auch die leistung völlig aus, desweiteren kann man eine vorinstallierte windows lizenz meistens schlecht verkaufen.
du kannst doch auch beim lenovo eine ssd einbauen
 

FoxBob79

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
699
Ich würde auch den Lenovo nehmen. Und falls mal wieder etwas Geld da ist mit einer SSD aufrüsten. Mehr Leistung braucht man für Office und Internet auf keinen Fall.
 
I

icemac

Gast
Ich hatte bis vorletzte Woche für denselben Einsatzzweck ein Sony Vaio VPC-P11S1E im Einsatz. Der Prozessor ist zwar nicht der allerschnellste, aber für ein Netbook immer noch sehr fix (1,86 GHz, dazu 2GB Arbeitsspeicher und eine 60GB SSD). Mit aktiviertem WLAN und Bluetooth schafft es immer noch 3h, aber vor allem die Auflösung von 1600x768 (auf 8"!!!) bei diesem Zwerg (nur um die 600g schwer), macht sich bei Programmierungaufgaben unter VS 2010 oder auch Eclipse bezahlt. Und Office 2010 Business läuft auch problemlos. Selbst Outlook mit einer 2GB-Nachrichten-DB... ;)
Gebraucht sollte man das Gerät eigentlich gut unter 600€ finden können.
 

M0rpHeU5

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
836
Brauchst du die Performance und möchstest du das Gerät als Desktop Replacement nutzen?
- Toshiba Satellite Pro L630
- HP ProBook 5320m
- DELL Vostro 3300
- Acer Timeline 3750 - bin aber skeptisch gegenüber Acer
- oder deine Vorschläge

Braucht du es nur zur Präsentationen und Weiterentwicklung von Projekten in der Uni?
- Lenovo Edge 13 Intel - schneller
- Lenovo Idea Pad 14
- Dell Inspiron M301z oder Lenovo Edge 13 AMD - langsamer

// Ich hab ein ASUS mit CULV CPU für Office und Internet 100% ausreichend, Zocken zum Teil auch CS:S, HL2 läuft; Visual Studio und Eclipse läuft auch start dauert zwar ein bisschen --> SSD bringt hier schon ne Beschleunigung (überlege auch noch mit dem Update) - Riesen Projekte habe ich jetzt noch nicht kompiliert aber für mich war es stets ausreichend;

// Geräte habe ich nur auf die SCHNELLE aus Geizhals gewählt, bei genaurem Interesse mal auf die Links und Tests bzgl. Ergonomie oder Verabeitung schauen
 
Zuletzt bearbeitet: (Geräteauswahl)

Sejaar

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
858
hab selber von asus eins aus der UL50V serie, mit einem SU7300 prozessor. Ist nicht so stark, aber fürs coden reicht es aus, solange man, wie M0rpHeU5 schon sagte, keine großen projekte kompiliert. FÜr michr reichts für die Uni vollkommen aus. für den rest muss der desktop pc herhalten oder ein uni-rechner^^ hat mit Wlan auch ne SEHR lange akku-laufzeit. Bis zu 8 Stunden hält der akku locker, wenn man die cpu ein wenig drosselt und gewisse nicht genutzte komponenten ausschalten
 
Zuletzt bearbeitet:

plejaden

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1
Und, wie dein Eindruck des Gerätes nach dem 1. Tag?
Überleg mir, das teil auch zu bestellen, nur leider findet man keine vernünftigen Testberichte im Netz.
 
Top