Neues Mainboard verbaut

djducky

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.179
Jo, Abstandhalter scheinen verbaut zu sein. Das sieht manchmal enger aus, als es ist - ist bei mir auch der Fall.
 

schasi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
343
Wenn ich neue Hardware verbaue, teste ich immer schrittweise ob sie tut. Also erst mal das Minimum (Netzteil, CPU, Mainboard, RAM) an der iGPU. Dann baue ich das mit der dedizierten Grafikkarte in das Gehäuse ein und teste noch mal. Anschließend kann alles verkabelt werden und Kabelmanagement etc. gemacht werden.

In deinem Fall würde ich das Board mal ausbauen und in der Minimalkonfiguration testen (iGPU, nur ein RAM-Riegel etc.). Da kannst du schauen ob das Board noch tut und durch den Ausbau/Umbau ruckelt sich eventuell falsch sitzender Arbeitspeicher etc. noch mal fest.

Das ganze nennt man auch die Null-Methode, hier hat sicherlich noch jemand einen Link dazu.
 

akataniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
350
Anstandshalter werden ja beim Board davor auch da gewesen sein, aber vielleicht an der falschen Stelle!
 

lol4000

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
73
Die Blende für die Anschlüsse war nicht dabei oder hast Du die einfach nur nicht eingebaut? Ich frag ja nur, weil wenn man dazu schon zu faul wäre...
Aber, wenn Du schon fragst was Abstandshalter sind, dann google mal und prüfe ob die an der richtigen Stelle sind.
Ja die sind verbaut
Ergänzung ()

Ich habe Grad gemerkt das es auch nicht piept ich sehe nur auf dem Mainboard das etwas rotes blinkt
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.276
Es kann nur piepen wenn auch ein Speaker angeschlossen ist...
Fehlersuche:

- Netzteil mit einer funktionierenden Steckdose verbunden?
- Evtl. vorhandener Schalter am Netzteil auf Ein/On?
- Mainboard korrekt verkabelt mit 24-Pin und 8-Pin Stecker vom Netzteil und Kabel auch korrekt eingerastet?
- Den 8-Pin ATX/EPS-Stecker vom Netzteil dabei nicht mit einem 8-Pin PCIe-Stecker verwechselt?
- Es werden die jeweils korrekten Buchsen am Netzteil genutzt, falls es ein modulares ist?
- Arbeitsspeicher sitzt richtig herum und korrekt eingerastet in den richtigen Sockeln?
- CPU korrekt und richtig herum montiert und den Sockel wieder korrekt arretiert?
- CPU-Kühler inkl. Wärmeleitpaste korrekt montiert und der/die Lüfter mit einem/dem "CPU-Fan" Lüfteranschluss des Mainboards verbunden?
- Ein evtl. vorhandener ClearCMOS Jumper nicht auf "löschen" gesetzt?
- Alle benötigten und nur die benötigten Abstandhalter zwischen Mainboard und Gehäuse korrekt gesetzt? <-- Mit der wichtigste Punkt!
-
BIOS des Mainboards unterstützt die CPU und den Arbeitsspeicher und ist aktuell?
- Grafikkarte sitzt korrekt im Slot und hat Strom vom Netzteil, möglichst ohne irgendwelche Adapter?
- Taster zum Ein-/Ausschalten vom Gehäuse mit den korrekten Pins auf dem Mainboard verbunden?
- Keine der verwendeten Kabel geknickt oder gequetscht?
- Alle Laufwerke korrekt verkabelt und alle Strom- und Datenkabel korrekt eingerastet?
- Es liegen keine losen Schrauben im Rechner?


Kannst du nach gründlicher Prüfung alle Fragen mit "Ja" beantworten und der Rechner startet immer noch nicht, machst du folgendes:

Bau das Mainboard wieder aus dem Gehäuse aus und lege es auf eine nichtleitende Unterlage.
Alles ab. Alles! Nur Mainboard mit eingebauter CPU, CPU-Kühler und einem einzelnen Arbeitsspeicher-Riegel. Im Mainboard-Handbuch steht in welchen Slot ein einzelner Riegel gehört.
Netzteil auch ausbauen, daneben legen und mit beiden Kabeln anschließen, 24-Pin und 8-Pin.
Netzteil einstecken und einschalten und dann mit z.B. einem Schraubenzieher die beiden Kontakte für den Ein/Aus-Taster auf dem Mainboard kurz brücken.

Tut sich dann irgendwas? Ein Rechner mit einer CPU ohne integrierte Grafik (z.B. AMD Ryzen) kann in dem Fall natürlich nicht korrekt starten.
Wenn irgendeine Reaktion zu beobachten ist, die Grafikkarte dazu stecken (vorher natürlich alles wieder ausschalten), korrekt mit dem Netzteil verbinden und nochmal testen.
Bildschirm kommt dann an die Grafikkarte und nicht ans Mainboard.

Vor dieser Prozedur könntest du noch versuchen alle nicht zwingend benötigten Kabel vom Mainboard zu lösen und es dann nochmal testen.
Also z.B. alles was mit USB, Audio usw. zu tun hat, irgendwelche Lüftersteuerungen, Beleuchtung usw.
 

lol4000

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
73
Im Handbuch steht das Pulsierender Modus Die LEDs blinken intermittierend.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.276
Hast du den Monitor am Mainboard oder an der Grafikkarte angeschlossen?

Was du alles prüfen und machen kannst, habe ich weiter oben beschrieben.
 

lol4000

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
73

Quirin_1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.073
Im Handbuch steht das Pulsierender Modus Die LEDs blinken intermittierend.
Ok, du hättest dabei schreiben können das das nur Modellbezeichnungs LEDs sind, anders gesagt nur RGB blinky Schrott. Und nichts, aber auch wirklich nicht mit irgend einer Art Fehlercode zu tun hat. Dann hätte ich mir nämlich sparen können das Handbuch downzuloaden und zig Seiten durchzulesen.:grr:
 

lol4000

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
73
Ok, du hättest dabei schreiben können das das nur Modellbezeichnungs LEDs sind, anders gesagt nur RGB blinky Schrott. Und nichts, aber auch wirklich nicht mit irgend einer Art Fehlercode zu tun hat. Dann hätte ich mir nämlich sparen können das Handbuch downzuloaden und zig Seiten durchzulesen.:grr:
Sorry man
Ergänzung ()

Ich gibs auf
 
Zuletzt bearbeitet:

G-Red

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
972

lol4000

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
73
Mach doch Fotos vom Mainboard wie es gerade angeschlossen ist. Die Rückseitenansicht brauchen wir nicht nur das im Inneren des Gehäuses.
Ergänzung ()

Ich habe noch ein Video gemacht
Ergänzung ()

Ergänzung ()

Ich habe noch ein Video gemacht
Ergänzung ()

Wenn ich ein Kurzschluss habe dann würde doch nicht mein Mainboard funktionieren oder
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Areve

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
271

lol4000

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
73
https://www.computerbase.de/forum/threads/schwarzer-bildschirm-rechner-bootet-nicht-null-methode.1550968/

Das hier probieren, am besten außerhalb vom Gehäuse auf einer nichtmetallischen Fläche wie z. B. dem Mainboardkarton
Davor aber alle Kabel prüfen
Ich mach es morgen, keine Lust mehr für heute
Ergänzung ()

https://www.computerbase.de/forum/threads/schwarzer-bildschirm-rechner-bootet-nicht-null-methode.1550968/

Das hier probieren, am besten außerhalb vom Gehäuse auf einer nichtmetallischen Fläche wie z. B. dem Mainboardkarton
Davor aber alle Kabel prüfen
Müssen alle Abstandhalter mit eine Schraube drin sein oder ist es egal weil mir fehlen 3 oder 4 Schrauben
 

DcJ

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.574
Wenn du Abstandhalter drin hast und keine Schraube kann das einen Kurzschluss verursacht haben. Nur da wo eine Schraube rein kommt ist das Board isoliert. Und da sollte auch eine Schraube sein
 
Top