Neues System langsamer als das alte

SerAlpaka

Lt. Junior Grade
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
416
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem mein System, bis auf die Grafikkarte, erneuert. Nun habe ich aber das Gefühl, dass das System für die Hardware extrem langsam läuft. Das merke ich zum Beispiel daran, dass ich nach dem Hochfahren des PCs etliche Sekunden warten muss, bis Chrome geöffnet wird. Auch andere Gaming Clienten wie Steam brauchen gefühlt genauso lang, wenn nicht sogar länger, wie mit dem alten System. Ich müsste jetzt lügen, was alles im alten System verbaut war. Jedoch war es bereits gute 10 Jahre alt - bis auf die SSD und die 1TB HDD, die sind "neuer".

Folgende Komponente sind jetzt verbaut:

Board: Z490M (neu)
CPU: Intel Core i5-10400F (neu)
RAM: 16 GB (neu)
GPU: AMD Radeon HD 7900er (alt)
Netzteil: SB9-600W von be quiet!

Als Speichermedien habe ich:

1x SSD 120 GB als Systemplatte
1x 1 TB HDD als Installationsplatte für Games und Programme etc.
1x 300 GB HDD die schon etliche Jahre alt ist, und die ich nur zum lagern von Daten benutze

Eine DXDiag habe mal angehängt. Falls weitere Daten gebraucht werden, liefere ich diese natürlich gern. Hat denn jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Denn ich bin mit meinem Latein langsam am Ende.

Vielen Dank für die Mühe!

Grüße
 

Anhänge

  • DxDiag.txt
    90,2 KB · Aufrufe: 192
Windows neuinstalliert oder einfach so übernommen ?
Treiber alle installiert in aktueller Version ? Bios Update durchgeführt ?
 
auch bitte welcher RAM, welches Mainboard und we;cher antivirus / tuning tools /...
 
Liegt Chrome (jetzt auch) auf der alten 1TB HDD?

Lag Chrome vorher auf der SSD?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nilson
ShanksKinomoto schrieb:
1x SSD 120 GB als Systemplatte
1x 1 TB HDD als Installationsplatte für Games und Programme etc.
würde ich glatt durch ne 1TB SSD ersetzen, und dann darauf Betriebssystem, Programme und Games installieren.

Wo ist den bei dir Chrome gespeichert? auf der SSD oder HDD?
Und welche SSD ist es genau
 
Mein Tip: eine große SSD und HDDs maximal extern als Backupplatte benutzten.
Wenn du nach dem Umbau nicht neu installiert hast: tu es :-)
mfg
 
Interessant, wie einem die Leute immer gleich einen SSD-Kauf nahelegen, als ob das alle Probleme beseitigt, neben dem Kostenaspekt.

Teste die Laufwerke mal mit CDI. Screenshots hochladen, Fenster soweit aufziehen, daß man alle Rohwerte sieht.
 
Welcher CPU kühler ist drauf? Kann auch ein thermisches Problem sein das der zu heiss läuft wenn Boxen drauf ist
 
ShanksKinomoto schrieb:
Das merke ich zum Beispiel daran, dass ich nach dem Hochfahren des PCs etliche Sekunden warten muss, bis Chrome geöffnet wird. Auch andere Gaming Clienten wie Steam brauchen gefühlt genauso lang, wenn nicht sogar länger, wie mit dem alten System.
Weil das Speichermedium der Limitierende Faktor ist, sprich die kleine 120er SSD. Die CPU hat kaum einen Einfluss darauf, wie schnell sich ein Chrome oder Steam öffnet. Und ist diese schon relativ voll, weden solche kleinen SSDs nochmals erheblich langsamer, als wenn sie nur maximal halb gefüllt sind. Daher wäre es gut gewesen, hättest du mit dem neuen System auch gleich eine ordentliche M2. NVMe gekauft.
 
Genau, wo liegen die Ganzen Programme? HDD oder SSD? Frisch aufgesetzt oder nur umgebaut?
 
Vielen Dank schon mal für die vielen Rückmeldungen!

Also die SSD ist ca. 3 Jahre alt. Nach dem Umbau habe ich alle Platten neu aufgesetzt und Windows auf der SSD installiert. Alles andere wurde auf der HDD installiert - auch Chrome. Das habe ich bisher immer so gemacht, damit die Systemplatte "sauber" bleibt.

Leider kann ich die Screenshots nicht lesen, um da eine Schlussfolgerung zu ziehen. Erkennt ihr da etwas? :)

Der CPU läuft mit dem original Kühler

Kleine Randinfo: Spiele laufen verrückterweise gut. Ein Battlefield 5 zum Beispielt, läuft sogar mit der alten Grafikkarte auf mittleren Details im Multiplayer flüssig. Der Einzelspieler ist komischerweise unspielbar. Bis das Ganze mit den Clienten aber erst mal startet, vergeht eine Ewigkeit.
 

Anhänge

  • SSD.png
    SSD.png
    77,7 KB · Aufrufe: 190
  • HDD 1 TB.png
    HDD 1 TB.png
    61,3 KB · Aufrufe: 192
  • HDD 300 GB.png
    HDD 300 GB.png
    60,9 KB · Aufrufe: 195
ShanksKinomoto schrieb:
Alles andere wurde auf der HDD installiert - auch Chrome
Dann pack mal Chrome (und alle anderen Programme) auf die SSD. Dafür ist die da.
 
ShanksKinomoto schrieb:
Alles andere wurde auf der HDD installiert - auch Chrome. Das habe ich bisher immer so gemacht, damit die Systemplatte "sauber" bleibt.

wow und man wundert sich dann das nix schneller wird weil die langsamste Stelle immer noch im System vorhanden ist ?

Und bei Steam mit dem Ablgeich beim Start ist sicher auch statt eine 6k Leitung eine 200k Leitung da oder nicht ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fixedwater
Na ja, weil die 1 TB HDD auch noch gar nicht so alt ist und ich damals darauf geachtet habe, dass sie - für eine HDD - performant ist.
Aber klar, mit einer SSD kann die dennoch nicht mithalten.

Aber dann weiß ich ja schon mal, wo der Krux an der Sache ist. Werde Dann wohl mal komplett auf SSD umschwenken. Ist es denn noch sinnvoll, eine separate System SSD zu verwenden, oder ist das eine veraltete Vorgehensweise, jetzt, da es größere Platten gibt? Bin da wohl nicht mehr up-to-date
 
Ich ab nur eine einzige 2 TB SSD im Rechner, auf der alles liegt.
 
Zurück
Oben