Neuinstallation

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.736
Wenn ich hier etwas poste, bin ich mir 100-prozentig sicher. Wenn ich etwas vermute, schreibe ich es dazu. Am Wochenende habe ich das erste bei zwei verschiedenen Rechnern/Installationen gemacht. Das "Teskonto" aus dem Screenshot heißt zufällig so. Damit wurde bei der alten Installaton etwas getestet. Beim anderen, eigentlichen Konto kann ich nicht mehr die Meldung produzieren, da ich schon auf "Fortsetzen" geklickt habe.

JEDER würde an die privaten Dateien eines anderen kommen, wenn einfach neu auf andere Platte installiert wird.
Ja klar. Dafür gibt es ja extra HDDs/SSDs mit 256-Bit AES in Hardwareverschlüsselung. Die kann keiner mehr auslesen, wenn ausgebaut.
http://en.wikipedia.org/wiki/Hardware-based_full_disk_encryption
http://de.wikipedia.org/wiki/Full_Disk_Encryption

PS: Es geht ja um die NTFS-Rechte. Ein gemountetes Acronis Image erzeugt keine Meldung? Es kann direkt drauf zugegriffen werden, wenn man mit Acronis True Image "reinguckt"?
 
Zuletzt bearbeitet: (Links)
P

pute12

Gast
Habe Windows 7 jetzt auf der SSD installiert. Bevor ich die Installations-DVD eingelegt habe, habe ich alle anderen Geräte bis auf Bildschirm, Maus und Tastatur entfernt und auch die Festplatte abgeklemmt.
Im BIOS habe ich die SATA-Konfiguration auf AHCI umgestellt und danach auch gleich mit der Installation begonnen.
Am Anfang muss man sich ja zwischen Upgrade und Benutzerdefiniert (erweitert) entscheiden. Bei der zweiten Auswahlmöglichkeit stand etwas von Windows-Kopie. Ich habe natürlich letzteres gewählt da ich Windows auf der SSD installieren wollte. Danach bin ich einfach den weiteren Schritten gefolgt und bei der Installation wurde mir eine Fehlermeldung angezeigt, dass die Windows-Installation zum Kopieren nicht gefunden werden kann. Also habe ich die Festplatte angeschlossen und nochmal mit der Installation begonnen. Nun hat auch alles geklappt.
Die ganzen Windows-Dateien befinden sich zwar auf meiner SSD aber wenn ich von dieser boote passiert gar nichts mehr. Beim Bootvorgang bleibt der PC einfach stecken und macht gar nichts mehr.
Was mich auch ein wenig verwirrt ist, dass ich bei der Installation etwas von einer Windows-Kopie gelesen habe und die Festplatte angeschlossen sein musste. Eigentlich wollte ich Windows einfach nur neu auf der SSD aufsetzen. Dafür benötige ich ja eigentlich nicht meine alte Festplatte.
Als ich nach der Installation im BIOS nachgeschaut habe war die SATA-Konfiguration auch auf IDE gestellt. Wüsste nicht wie das sein kann, anscheinend habe ich vor der Installation vergessen die veränderten Einstellungen zu übernehmen aber sicher bin ich mir da nicht.

Was habe ich jetzt übersehen bzw. falsch gemacht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.944
Ich blicke da nicht ganz durch, was du jetzt gemacht hast.
Die BIOS Einstellungen zu den SATA PORTS verstellen sich nicht alleine, es sei denn, es wurde ein BIOS Update durchgeführt und damit die Standardeinstellungen geladen.
Oder aber die BIOS Batterie hält die Daten nicht, so das das BIOS sich immer wieder auf Standardeinstellungen zurücksetzt.
Hast du vielleicht die SATA PORTS auf AHCI geändert, aber vergessen, die Änderungen im BIOS zu speichern ?

Wenn du zur Installation die SATA PORTS auf AHCI geändert hattest, bleibt es auch dabei.
Wenn auf eine SSD installiert wird, sollten die SATA PORTS auch auf AHCI eingestellt sein.

Beschreibe doch nochmal, was du jetzt im einzelnen gemacht hast und welchen Datenträger du verwendest hast.
Gebrannter Datenträger ? Original ? USB Installation ?
Welche Platten waren angeklemmt ? Es sollte am besten NUR die SSD für die Installation angeklemmt sein und diese am ersten SATA PORT, den das Board zu bieten hat. (dieser kann je nach Board, auch als SATA-0 gekennzeichnet sein).

Wenn neu installiert wird, sollte man auch im Partitionsmenü von Windows 7 Setup seine Platte mit allen Partitionen löschen.
Das geht aber nur, wenn im Partitionsmenü auf ERWEITERT geklickt wird, damit die Funktionen wie Partitionen löschen, erstellen, formatieren, - freigeschaltet werden.

Was fehlt, sind auch deine Systemdaten, wie Mainboard, CPU, RAM und BIOS Version.

@Wilhelm14: Mit einem gemounteten Acronis Image kann ich nicht, auf die Benutzer- und Systemordner zugreifen. Der Zugriff wird verweigert und im gemounteten Image läßt sich das nicht freischalten.
Wird das Acronis Image anstatt zu mounten im Windows Explorer geöffnet, kann ich auf alle Ordner und Dateien zugreifen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pute12

Gast
Ich werde nachfolgend nochmal alles genau erklären damit du meine Schritte nachvollziehen kannst.

Als erstes nochmal meine Systemdaten:
CPU: Intel Core i5 750
Mainboard: Asus P7P55D-E
BIOS Version: 0610
RAM: Crucial 2x4GB DDR3-1333 CL9

1. Alle Geräte bis auf Maus, Tastatur und Bildschirm entfernt, damit nur das nötigste angeschlossen ist
2. Festplatte abgeklemmt, SSD war schon am ersten meiner beiden SATA 6Gbit/s-Ports angeschlossen
3. Im BIOS die SATA Ports auf AHCI umgestellt, dass die vorgenommene Einstellung nicht gespeichert wurde muss wohl ein Fehler meinerseits sein
4. Von der originalen Windows 7 Installations-DVD gebootet
5. bei diesem Fenster für Benutzerdefiniert (erweitert) entschieden: http://www.pc-experience.de/Bilder-Artikel/Windows7/Inst8.gif
6. den folgenden Schritten gefolgt, bis die Fehlermeldung kam, dass keine Windows Installation zum Kopieren gefunden werden kann. Das war bei folgendem Fenster der Fall: http://www.pc-experience.de/Bilder-Artikel/Windows7/Inst14.gif
7. Computer heruntergefahren und die Festplatte wieder angeschlossen
8. erneut von der originalen Windows 7 Installations-DVD gebootet und wie oben beschrieben vorgegangen
9. nach Abschluss des Installationsvorgangs habe ich versucht von der SSD zu booten, wo ich aber bei diesem Bild hängen blieb und der Computer gar nicht mehr reagierte, sodass ich nun wieder von meiner Festplatte hochfahren muss: http://www.pc-experience.de/Bilder-Artikel/Windows7/Inst19.gif

Meine Probleme/Fragestellungen:
1. Warum stand bei dem Fenster, verlinkt unter Punkt 5, etwas von einer Windows Kopie und warum benötigte ich meine Festplatte für den Installationsvorgang?
2. Die Windows Dateien sind zwar auf meiner SSD vorhanden aber booten ist von dieser nicht möglich, wie also kann ich nun ganz unabhängig von meiner alten Windows Installation Windows neu auf meiner SSD installieren?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.944
@Pute12:

* Erst im BIOS alle SATA PORTS auf AHCI und das BIOS speichern.
* Die SSD an den ersten SATA PORT anklemmen, wie schon beschrieben.
* ALLE anderen Platten bleiben während der ganzen Installation ABGEKLEMMT.
* Ein SATA DVD Gerät ist am letzten SATA PORT angeklemmt, gut aufgehoben.

* Windows 7 DVD einlegen und den PC davon starten. (via BIOS BOOT MENÜ direkt auf DVD zugreifen)
* Alle weiteren Schritte sind nun im BILD dargestellt.
* Wichtig ist, das im Bild 6 (!) erst einmal alle Partitionen auf der SSD gelöscht werden.
* Windows 7 dann auf LEERE Festplatte installieren.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
P

pute12

Gast
So bin jetzt nochmal exakt nach deinen Angaben vorgegangen.

Das heißt:
1. die SATA Ports sind auf AHCI gestellt
2. Festplatte war während gesamten Installation abgeklemmt
3. DVD-Laufwerk hing am letzten SATA Port und die SSD am ersten SATA 3 Port
4. vor der Installation habe ich alle vorhandene Partitionen gelöscht
5. die Installation selber verlief ohne Zwischenfälle, Festplatte zum Kopieren der alten Windows Installation wurde auch nicht mehr verlangt

Nun habe ich aber wieder das Problem wie letztes Mal das ich beim Bootvorgang über die SSD Fehlermeldungen bekomme und das System sich scheinbar aufhängt.
Habe dieses Mal von den besagten Fehlermeldungen ein paar Bilder geschossen.
Entschuldige mich schonmal für die Qualität aber ich konnte gerade nur mit meine Handy Bilder schießen.



Ab dem letzten Bild kommt der Computer dann gar nicht mehr weiter.
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.944
Erst einmal : @cartridge_case Tipp folgen.

Dann Frage : Welches Installationsmedium setzt du ein ? gebrannte DVD; originale DVD; RECOVERY DVD oder USB Stick ? Woher hast du das Image (wenn eins genutzt wird) ?

Wie hast du ein Image auf die DVD gebrannt ? Welche DVD Rohlinge werden eingesetzt ? DVD+R oder DVD-R; DVD+RW oder DVD-RW ? Wurde die DVD auch nur mit höchstens 4 x Brenntempo gebrannt ?
Nach Möglichkeit sollten aus Kompatiblitätsgründen nur + MARKEN-Rohlinge eingesetzt werden, also DVD+R oder DVD+RW.

Schau außerdem im BIOS nach, ob dort vielleicht ein Diskettenlaufwerk aktiviert ist.
Siehe Standard CMOS Features ... DRIVE A: auf NONE ...

Wenn ein USB Stick eingesetzt wird : GIGABYTE BORDS mit AMD 770 Chipsatz haben Probleme, ordnungsgemäß von mit NTFS formatierten USB Sticks zu booten. Die Installation würde dann auch nicht 100%ig korrekt durchgeführt. Der erste Neustart geht dann meist schon in die "Hose".
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pute12

Gast
Habe die SSD jetzt am ersten SATA 3GBit/s Port angeschlossen und dann von der SSD gebootet.
Dann wurde als nächstes die Windows Installation abgeschlossen und nun habe ich endlich ein frisches Windows und muss nur noch die Treiber installieren!

Jetzt wo dies die Lösung des Problems ist, fällt mir auch ferner ein mal gelesen zu haben, dass man die SSD für die Windows Installation an einen SATA 2 Port hängen soll.
Ich glaube das stand in diesem Artikel, sicher bin ich mir aber nicht: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=28849

Danke für eure Geduld und Hilfe!
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.944
Tipp von cartridge_case war Gold wert.
Na Gott sei Dank.

Viel Spaß mit deinem System.
 
P

pute12

Gast
Ich habe die SSD nochmal auf den ersten SATA 6Gbit/s Port umgesteckt und dann gebootet.
Fehlermeldungen tauchten zwar nicht mehr auf aber es wurde noch eine Systemstartreperatur vorgenommen. Da bin ich auch noch irgendwo hängengeblieben und als ich den PC wieder hochgefahren habe war wieder beim Startbildschirm Schluss.

Danach habe ich die SSD am zweiten SATA6 Gbit/s Port angeschlossen und von diesem konnte ich nun problemlos booten. Nur die Programme und Treiber die ich vorher installiert hatte, als die SSD am SATA 3Gbit/s Port hing, sind nicht mehr vorhanden aber sowas ist ja schnell wieder gedownloadet und installiert.

Woran könnte es denn liegen, dass sich vom ersten Port nicht booten lässt?
Ich würde einfach mal tippen, dass das ein Hardwaredefekt ist und der Port einfach im Eimer ist.
Was würdet ihr dazu sagen?
 
P

pute12

Gast
Ja das kam mir auch etwas seltsam vor aber die Einstellungen wurden alle beibehalten.
Ich werde jetzt erstmal die wichtigsten Programme installieren und meine neue Installation genießen :D

Danke nochmal für eure Hilfe!
Ergänzung ()

Nun ist ein neues Problem aufgetreten.
Habe heute mal den AS SSD Benchmark durchlaufen lassen und habe sehr schlechte Werte erreicht.
Habe meine Werte mit diesen aus dem Test verglichen: https://www.computerbase.de/2011-12/test-crucial-m4-mit-firmware-0009/4/#abschnitt_as_ssd_benchmark

Mir ist bewusst dass die Leistung einer größeren SSD leicht abweichen kann aber meine Ergebnisse sind dann doch ein zu extremer Ausschlag!

Auf Youtube sind auch diverse Videos zu sehen wo der Bootvorgang mit exakt der gleichen SSD etwa 10-15 Sekunden dauert, davon kann ich leider nur träumen.

Wie gesagt, die SSD hängt an einem SATA 6Gbit/s Port, welche Problemquellen könnte es denn noch geben?

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.944
Hast du eigentlich die aktuelle FIRMWARE für die CRUCIAL SSD geflasht ?
Das solltest du als erstes tun, bevor die SSD zurück an den SATA III PORT geklemmt wird.

http://www.crucial.com/support/firmware.aspx

Auf der verlinkten Seite nur dein Modell angeben und schon erscheint das erst kürzlich erschienene Firmwareupdate.
Oder hier direkt verlinkt für die 2,5 " M4.
Firmwareupdate aus Windows 7 heraus ... hier (gezippt)
Firmwareupdate mit bootablen Medium ... hier (gezippt)

Außerdem lese mal die momentan aktuellen Laufwerkstreiber mit dem Tool :
DRIVE CONTROLLER INFO aus und poste das Bild bitte hier.
Etwas ist faul im Staate Dänemark.
Geschwindigkeitsmessungen der SSD brauchst du jedenfalls derzeit noch nicht machen ...

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pute12

Gast
@Schildkröte09: Die SSD habe ich bereits vor der Windows Installation auf die neueste Version 0309 geflasht.

@cartridge_case: Was genau bedeutet denn der rote Eintrag?
 

Anhänge

P

pute12

Gast
Ok jetzt ist alles klar, habe im BIOS nochmal nachgeschaut und bei der SATA Konfiguration ist mir aufgefallen, dass da nur die 6 SATA 3Gbit/s Ports verwaltet werden.
Um die beiden SATA 6Gbit/s Ports zu konfigurieren, die durch einen Marvell Controller bereitgestellt werden, muss man unter Onboardgerätekonfiguration schauen und dort den SATA Modus umstellen.

Einfach auf AHCI umstellen geht doch nachträglich nicht mehr so einfach?!
Sollte ich vielleicht nochmal Windows 7 auf der SSD neu installieren?
 
Top