News NGFF-, mSATA- und TLC-SSDs von Plextor

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Im SSD-Bereich beschränkte Plextor sich bislang auf Modelle im herkömmlichen 2,5-Zoll-Format. Im Hinblick auf den anhaltenden Mobiltrend und immer kompaktere Systeme stellte Lite-On, das hinter Plextor steht, nun jedoch neben eMMC- und Enterprise-Produkten auch neue Modelle im mSATA- und M.2-Format (NGFF) vor.

Zur News: NGFF-, mSATA- und TLC-SSDs von Plextor
 

tifa

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.282
Von Plextor kauf ich nichts mehr, die kaufen eh nur ein und verkaufen es Teurer weiter
 

gwuerzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
680
Ganz früher, lang ist`s her, war Lite-On mal ein Billighersteller (knapp an "no name" vorbei), Plextor hingegen war DIE Referenz. Heute ist Plextor Lite-On...
 

mucke12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
283
Wo ist denn Plextor ein Billighersteller? Plextor stellt absolut zuverlässige SSD her und hat einen TOP Service.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Wenn Plextor SSDs keine Bugs in nächster Zeit bekommen, können sie ein guter Gegenpol zu Samsung werden. Das ganze hört sich sehr zuversichtlich an.
 

Lunerio

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.770
Von Plextor kauf ich nichts mehr, die kaufen eh nur ein und verkaufen es Teurer weiter
Erklär mir mal bitte das: http://geizhals.at/de/?cat=hdssd&so...Samsung~1035_Kingston~252_245760~1035_Plextor

Der Preis der M5S ist gar nicht mal so hoch. Also nicht viel höher als Crucial M4.

Plextors SSDs sind relativ günstig für das, dass die eben einen solchen Ruf haben, was du meinst.
Die Pro Version ist ungefähr (etwas teurer) so teuer wie Corsair Neutron GTX oder Samsung 840 Pro. Alles gleiches Segment.

Dabei sind deren SSDs auch noch recht gut! Leider sind bei den meisten Köpfen Crucial, Samsung, Corsair und auch OCZ (Bis auf die Petrol-Billigreihe und Octane sind diese ja auch recht ok). Plextor sollte auch mehr erwähnt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

SLIPY050491

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
659
Wer zum Teufel kauft denn TLC-NANDs? Dann doch lieber ein wenig mehr Gespartes ausgeben und auf MLCs zurückgreifen, da der Unterschied doch marginal ist.
Die Samsung 840 basic ist doch auch nicht schlecht trotz TLC Nand. Im Consumerbereich spielt das doch keine große Rolle ob die SSD nun 10 oder 20 Jahre hält. Bis dorthin hat sowieso jeder ne neue. Es wird erst interessant wenn du täglich riesige Mengen an Daten schreibst. Hauptsache die Preise sinken. Verstehe das Gejammer deswegen nicht so ganz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.432
Was mich wundert ist, dass da gleich von zwei neuen Marvell Controllern die Rede ist, von denen man vorher nichts gehört hat.
 

SLIPY050491

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
659
Na, eben diejenigen die z.B. alles kaufen weil Samsung draufsteht oder 15€ bei 256GB sparen wollen
Erkläre mir mal warum TLC so super schlecht ist. Klar ist die Lebensdauer etwas geringer. Aber das liegt in Bereichen wo es keinen Normalverbraucher interessiert. Wenn ich dafür mehr Leistung für weniger Geld bekomme ist das doch okay.Und zum Thema Samsung: Die SSD sind eben günstig. Mir ist egal was da drauf steht solange es nicht ocz ist und das Produkt eine angemessene Leistung erbringt.
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.262
Ich glaube das Thema wurde schon oft besprochen ;)

Und ich habe im großen 840-Thread geschrieben das sie sie nicht für so schlecht halte, aber:

1. MLC hält länger

2. Die 840 ist nicht so billig wie sie sein müßte aufgrund der billigeren Herstellung

3. Wäre es nicht Samsung würden hier fast alle auf der TLC-Technik rumhacken

4. Im Dauertest hat sich gezeigt das eine TLC nach Auftreten erster Fehler recht schnell völlig tot ist während die MLC (z.B. Crucial M4, Intel, Samsung 830) noch lange nutzbar sind
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.432
Ich glaube das Thema wurde schon oft besprochen ;)
Deshalb solltest Du es besser wissen und hier nicht so einen Müll schreiben.

Stimmt, aber bis man auch nur die 1000 P/E Zyklen verbraucht hat, die Samsung für die TLCs seiner 840 Basic garantiert (wobei sie durchaus mehr schafft), dauert für die meisten User viel länger, als sie die SSD überhaupt nutzen wollen.

2. Die 840 ist nicht so billig wie sie sein müßte aufgrund der billigeren Herstellung
Gut, dass Du das so genau weißt, wie teuer die sein müßte. Die Pro kostet rund 50% mehr und die Preise der noch recht neuen 840 mit denen der 830 im Abverkauf zu vergleichen, ist ja wohl total daneben. Die 840er ist eine der günstigsten unter den empfehlenswerten SSDs. Schau Dir mal an, welche SSDs pro GB am günstigsten sind. Da ist nur die Sandisk 256GB günstiger, die saumäßig Randomperformance bietet, die Crucial v4 256GB, deren Performance noch mieser ist, die Mushkin Enhanced Chronos deluxe 480GB, eine SF-2281 über deren NANDs nur MLC 25nm angegeben ist und worüber ich auch keine Angabe finde, ob es scync. oder async. ist und OCZ Vertex Plus 240GB, bei der weder Performance noch Haltbarkeit stimmen. Dann kommt eine 840er, die man also wohl kaum als überteuert bezeichnen kann.

3. Wäre es nicht Samsung würden hier fast alle auf der TLC-Technik rumhacken
Wenn das NAND sich nicht bewährt hätte, würden wir auch darauf rumhacken. Wenn ein anderer Hersteller eine SSD mit TLC bringt die annähernd so gut performt wie die 840, die dann auch noch im Dauerschreibtest die Haltbarkeit beweist indem sie mindestens die vom garantierten Zyklen fehlerfrei übersteht, hängt die Empfehlung nur noch vom Preis ab. Der Markenname ist da nicht entscheidend, auf das Produkt kommt es an.

4. Im Dauertest hat sich gezeigt das eine TLC nach Auftreten erster Fehler recht schnell völlig tot ist während die MLC (z.B. Crucial M4, Intel, Samsung 830) noch lange nutzbar sind
Das gegen die 840 verwenden zu wollen, ist der größte Blödsinn überhaupt. Die 840er hatte bei 2626 noch keinen Fehler und hat 3556 Zyklen erreicht, während Samsung nur 1000 Zyklen garantiert. Die hat also mehr als das 2½ fache der garantierten Zyklen fehlerfrei absolviert und im ganzen mehr als das 3½ fache. Wenn andere zwischen dem ersten Fehler und dem Ende noch mehr Zyklen schaffen, so ist doch kein Vorteil. Außerdem hatte die 830er mit 256GB nach 24.000 Zyklen nicht nur Fehler in den S.M.A.R.T. Werten sondern sogar beim Auslesen der Daten, weil danach nicht mehr MD5 OK dort stand, das Programm also die Testdaten nicht mehr fehlerfrei lesen könnte. Damit wäre dann für jeden normalen Nutzer die SSD Müll. Andere SSDs hatten immer wieder Ausfälle, die ebenfalls keinen User lange tolerieren würde, die im Test aber fast ignoriert wurden.

Nicht davon wurde über die 840er berichtet und auch beim letzten Post steht da noch: MD5: OK
 

Saftpresser

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
183
Der Bessere ist des guten Feind :)

Wenn eine 64GB-MLC der M4 eine 250GB-TLC im Dauertest locker schlägt ist das für mich kein Grund wegen ein paar € zur TLC zu kaufen

Ich habe schon eine Samsung 830 256Gb vor ein paar Wochen für unter 140€ gesehen, warum zum Teufel sollte ich mehr für eine 840 ausgeben?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.432
Saftpresser, wenn Du die 830er 256GB so günstig geschossen hast, Glückwunsch. Du brauchst Dir dann wohl auch erstmal keine weitere SSD zu kaufen. Aber die anderen, die damals nicht zugeschlagen haben, bekommen keine 830er mit 256GB für 140€ mehr. Die zahlen mindestens 50€ mehr, wenn sie denn eine bekommen, denn ab Lager ist sie erst für 200€ gelistet und damit sieht die Sache dann anders aus.

Dass die 120GB 840er natürlich viel weniger Daten geschafft hat als die m4 64GB ist klar, aber andererseits reicht das Datenvolumen welches die geschluckt hat auch so für die allermeisten User für eine so lange Zeit, dass sie den Unterschied nie merken werden und sich sowieso eine neue SSD kaufen, bevor die alte verschlissen ist. Das ist wie beim Auto, wenn die Karosserie verrostet ist, will auch keiner mehr wissen, wie viel km der Motor noch mehr gehalten hätte, er sollte nur nicht vorher den Geist aufgeben. Das passiert beim normalen Nutzer mit 12 oder 15tkm im Jahr gewöhnlich nicht, sieht aber bei Vielfahrern u.U. schon anders aus.
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.262
Ich werd weiterhin "Müll" schreiben wenn es den Tatsachen entspricht.

Du konntest keiner meiner Argumente widerlegen sondern nur darauf pochen das die 840 länger hält als Samsung garantiert. Das ändert aber noch immer nichts daran das so ziemlich alle anderen MLC länger halten.
Ebenso wenig wie du widerlegen kannst das Samsung den TLC billiger produziert als MLC (siehe Preis Basic/Pro, der Unterschied ist nicht allein dem Controller geschuldet), sonst würde es ja weiterhin die 830 geben oder man hätte der 840 die 21nm-NAND spendiert und notfalls per FW die Speed gedrosselt.
Wenn jetzt Intel/Crucial mit TLC gekommen wäre, wäre das große Heulen gekommen: Was? Langsamer bei der sequentiellen Schreibrate, schlechtere Haltbarkeit als der Vorgänger und kostet trotzdem mehr als die Hälfte?

Die M4 256GB gabs vor ein paar Wochen für 129€, die 830 unter 150€, die Plextor M5S war vor kurzem auch billiger als die 840.

Die 840 mag interessant werden wenn sie deutlich im Preis fällt, die Plextor sollte auch günstig sein um ein Kaufargument zu bieten. Aber das ist derzeit noch nicht der Fall
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.190
Festplatten waren vor 2 Jahren auch mal billig....

Ich mein ich hab mich auch über die 144€ für die 830 gefreut, aber man muss da schon aktuelle Preise vergleichen. Und da ist die 840 eine der billigsten und dabei noch ziemlich schnell.
Und warum sollte auf Intel/Crucial ohne Grund rumgehackt werden? Bisher werden die ziemlich häufig gelobt.

Was glaubst denn du überhaupt, was eine TLC-SSD weniger kosten sollte in Bezug auf die Produktionskosten?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.432
Ich werd weiterhin "Müll" schreiben wenn es den Tatsachen entspricht.
Auch wenn die Tatsachen stimmen, können die Folgerungen daraus trotzdem Müll sein.

Du konntest keiner meiner Argumente widerlegen sondern nur darauf pochen das die 840 länger hält als Samsung garantiert. Das ändert aber noch immer nichts daran das so ziemlich alle anderen MLC länger halten.
Richtig, nur für wie viele Leute ist das relevant? Wie lange wird man seine SSD nutzen, 3 Jahre, oder 5 oder 10? Wer erreicht denn als Heimanwender in der Zeit auch nur die 1000 Zyklen, für die Samsung beim TLC garantiert? Selbst bei 10 Jahren geplaner Nutzung müsste man jährlich 100 Zyklen verbrauchen und das entspräche so alle 4 Tage der ganze Kapazität. Das wären bei einer 120GB 30GB pro Tag und bei einer 250GB oder wenn man bei der 120GB nur von 5 Jahren ausgeht, weil bis dahin die Kapazität sowieso für die Verwendung als Systemlaufwerk nicht mehr reicht, dann das Doppelte, also 60GB pro Tag. Ich glaube kaum, dass sehr viele User das hier schaffen und wenn, dann werden sie wohl ihren PC so intensiv nutzen, dass sie sich sowieso öfter mal neue HW gönnen.
Ebenso wenig wie du widerlegen kannst das Samsung den TLC billiger produziert als MLC (siehe Preis Basic/Pro, der Unterschied ist nicht allein dem Controller geschuldet),
Das TLC nicht billiger ist, behaupt ich ja gar nicht und ich habe doch auch klar geschrieben, dass der Controller bei beiden Modelle gleich teuer ist, der Preisvorteil also alleine vom NAND kommt, was hier auch der richtige weg zu einer Budget-SSD ist und ein viel besseres Ergebnis ergibt, als es z.B. Crucial mit der v4 erreicht, so man gutes NAND mit einem miesen Billig-Controller kombiniert hat, wovon ich auch immer abgeraten habe.
sonst würde es ja weiterhin die 830 geben oder man hätte der 840 die 21nm-NAND spendiert
Die 840er haben 21nm NANDs, MLC bei der PRO und TLC bei das Basic. Die 840er ist die Nachfolgegeneration der 830er und damit ist der Schritt von 27mm auf 21nm verbunden, denn wie es sich für einen anständigen SSD Hersteller gehört, hat Samsung mit den neuen NAND auch eine neue SSD gebracht und dabei den Controller überarbeitet um das Maximum aus den NAND heraus zu holen.
Wenn jetzt Intel/Crucial mit TLC gekommen wäre, wäre das große Heulen gekommen:
Wieso? Ohne die konkreten Daten der SSD und ohne die Haltbarkeit der NAND zu kennen, ist es doch total unsinnig darüber zu spekulieren. Außerdem habe ich schon Crucial v4 wegen dem Controller und der miesen Performance scharf kritisiert und die hat 25nm MLC NANDs.
Die M4 256GB gabs vor ein paar Wochen für 129€, die 830 unter 150€, die Plextor M5S war vor kurzem auch billiger als die 840.
Das ist der Markt, die Preise sind keine Einbahnstraße und Sonderangebote mit regulären Preisen zu vergleichen ist sowieso unsinnig. Hast Du Dir eine von denen zu dem Preis geholt? Wenn ja, dann brauchst Du vermutlich so schnell keine neue SSD und kannst Dich entspannt zurücklehnen und Dich freuen und wenn nicht, dann hat es auch keinen Zweck sich darüber zu ärgern.
Die 840 mag interessant werden wenn sie deutlich im Preis fällt, die Plextor sollte auch günstig sein um ein Kaufargument zu bieten. Aber das ist derzeit noch nicht der Fall
Die ist doch schon eine der günstigsten SSD überhaupt und wenn man die Performance berücksichtigt, dann wohl die SSD mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Die 840er hat obendrein belegt, dass die haltbarer ist als von Samsung versprochen und sogar als einige MLC SSDs, auf jeden Fall aber mehr als 99% der Nutzer brauchen werden. Es finden sich auch keine Bereichte über irgendwelche Probleme mit der 840er, obwohl sie inzwischen schon einigermaßen verbreitet sein sollte. Was willst Du mehr? Klar ist auch die Plextor M5S eine gute SSD, aber die kostet auch mehr. Was nutzt es, wenn man statt 400TB da 800TB drauf schreiben könnte, wenn die nach weniger als 100TB sowieso in Rente geschickt wird?
 

Saftpresser

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
183
@Holt

Es gab nun mal schon einiges günstiger als die 840 ist. Ich hab sogar schon ne schnelle 240GB für 120€ gekauft, auch wenns nur eine OCZ ist.

Und es gibt Leute mit mehr als einem PC-System, dazu gehöre ich eben auch. Zwar gibts gewisse Prioritäten, d.h. ich hab Geräte bei denen ich es nicht so eilig habe mit SSD, aber wenn der Preis stimmt kommt eine rein. Wenn man sich erinnert wie stark die 830 mal im Preis gefallen ist würde ich derzeit die 840 nicht kaufen.

Ich habe auch einige nicht besonders aktuelle HDDs im Betrieb, die mehr als 5 Jahre alt sind. Somit ist für mich Haltbarkeit durchaus ein Faktor, wenn eine SSD in 10 Jahren auch noch läuft habe ich bestimmt irgendeine Verwendung dafür.

Die Dauertests sehe ich als Indikator, aber nicht absolut. Die 830 wäre wohl noch begrenzte Zeit gelaufen wenn der Tester nicht mal den PC abgeschaltet hätte; aber da dies bei realem Betrieb nicht alle paar Monate vorkommt frage ich mich wann es wohl wirklich Schluß gewesen wäre bei täglichen Ein-/Ausschalten

Des weiteren bin ich mir nicht sicher wie die Write-Amplification auswirkt wenn im Test große Dateien geschrieben werden während im realen Betrieb kleinere Dateien geschrieben werden.

Dennoch ist es ein besseres Gefühl wenn man bauartbedingt eine höhere Lebenszeit hat
 
Top