News Nintendo: Dr. Mario World kommt mit Diamanten als In-App-Kauf

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.005
Wirtschaftlich macht es Sinn, ob man das unterstützen will, muss jeder selbst entscheiden. In meinen Augen ist es eins der größten Ärgernisse der Gamingindustrie der letzten Jahre.
Kurzfristig mag es Sinn machen, aber bisher war Nintendo immer sehr darauf bedacht, ihre Marke nicht zu verwässern. Das tun sie mit so einem Free2Play Spiel aber definitiv.
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.606
Mir fällt spontan nichts ein was bei Dr. Mario ingame mehr als einmalig 5€ Wert sein könnte.
Bei Geld hört der Spaß auf und selbst Nintendo macht vor diesem F2P Müll keinen Halt, denn die Verlockung ohne Mühe Millionen zu scheffeln ist einfach zu groß 😕
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
683
Die Preise liegen durchaus noch im Limit des Taschengeldes. Zudem ist es kein Glücksspiel.

Vor allem sollte man seine Kinder im Auge behalten und wissen, wofür sie ihr Geld ausgeben.. Wer das nicht tut ist selber schuld.

Das Kind hat ja nicht irgendwoher nen Handy mit Vertrag/Prepaid.

Außerdem sollte man nicht sofort bei allem direkt die eigene Verantwortung an den Staat rüberreichen damit man selbst fein raus ist und weniger Arbeit hat.
genau das ist das Problem im Limit vom Taschengeld. Um Kinder spielsüchtig zu machen und abzuzocken!
Leider fühlt sich der Jugendschutz nicht für Spielsucht verantwortlich
Jedes Spiel das monatlich Geld kostet oder wo man für Echtgeld irgendwas für das Spiel kaufen kann (irgendwelche Boosts, Skins LevelUPs...) gehört automatisch auf FSK18
 

aleqx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
259
Hab gestern Titan Quest für iPad gekauft. Hat als Vollpreistitel 4-5€ gekostet. Ich hätte dafür auch das doppelte gezahlt, weil man einfach weiß dass man ein richtig gutes und vollständiges Spiel bekommt.

In Game Diamanten und anderer Rotz kann mir echt gestohlen bleiben.
 

Zespire

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
651
Wieso werden Spiele mit so appin Käufe vom Jugendschutz nicht als FSK18 eingestuft?
Weil solange Eltern sich an geltendes Recht halten und um ihre Kinder kümmern jene nicht die Möglichkeit haben Verträge ab zu schließen oder mehr Geld aus zu geben als ihnen als Taschengeld zu steht.

Also in meiner Jugend war FSK18 eigentlich das beste Verkaufsargument.
FSK18 ? Muß ich haben !
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
683

Zespire

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
651
Und dann werden die vor dem Tv geparkt und entwickeln eine Fernsehsucht oder an der Konsole Spielsucht mit Verboten hilft man keinen Menschen die suchtgefährdet sind sondern geht höchstens auf Wählerfang bei irgendwelchen Idioten.
 
J

Jojo_One

Gast
Jugendschutz............

welcher Politiker ist denn da wieder involviert ? Jugendschutz bedeutet nicht nur Altersbeschränkungen sondern auch die Kinder nicht durch Käufe immer süchtiger zu machen. Hier sollte mal ein richtiger Riegel vorgeschoben werden aber unsere Lobbyisten verdienen halt gut "nebenbei". Leider zieht sich das durch alles was wir kennen. Ich hab auch son Drecksspiel auf meinem Handy. Jedesmal die Werbung wenn man das Zock startet und jedes mal wird man angemacht wann man den Rabatt von 50 % endlich einlöst. Das gehört verboten. Ich glaube auf keinen Fall das ein 15 jähriger da wiederstehen kann. Son alter "Sack" wie ich lächelt da nur. Hier MUSS von Seiten der Politik mal kräftig mit der Keule ausgeholt werden aber wir werden dass nie erleben da die zu viel vom Kuchen abbekommen.
 

jimpannse

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.100
Soll er halt machen dann ist das Guthaben leer / Taschengeld weg und er hat den Rest des Monats Zeit sich Gedanken darüber zu machen was falsch gelaufen ist.
dummes beispiel mit den drogen(bringe ich trotzdem weil manche spiele genau auf das selbe rauskommen) aber ja da klappt das ja auch super wenn das geld alle ist bis rest des monats warten :)

da guckt man halt gerne wie man ansonsten an geld kommen kann
 

Zespire

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
651
dummes beispiel mit den drogen(bringe ich trotzdem weil manche spiele genau auf das selbe rauskommen) aber ja da klappt das ja auch super wenn das geld alle ist bis rest des monats warten :)

da guckt man halt gerne wie man ansonsten an geld kommen kann
Also willst du mir damit Recht geben das Verbote nichts bringen da sie sich den Stoff auch so besorgen auf andere Mittel ausweichen oder Kriminell werden und die Probleme ganz wo anders liegen?

Ich meine wen die eigenen Kinder anfangen zu Klauen um sich Drogen zu kaufen oder um das Geld zu verzocken ist bereits im Vorfeld alles falsch gelaufen da muß man die Eltern zur Verantwortung ziehen und nicht mit irgendwelchen Verboten oder Regulierungen kommen.
 

jimpannse

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.100
Also willst du mir damit Recht geben das Verbote nichts bringen da sie sich den Stoff auch so besorgen auf andere Mittel ausweichen oder Kriminell werden und die Probleme ganz wo anders liegen?

Ich meine wen die eigenen Kinder anfangen zu Klauen um sich Drogen zu kaufen oder um das Geld zu verzocken ist bereits im Vorfeld alles falsch gelaufen da muß man die Eltern zur Verantwortung ziehen und nicht mit irgendwelchen Verboten oder Regulierungen kommen.
Jein,

die Politik muss einfach dafür sorgen das solche Dinge aus spielen verschwinden die wie Drogen wirken und leute(egal wie alt) dafür "sinnlos" und "unkontrolliert" ihr ganzen geld ausgeben.

Das spiel als solches kann ja gerne bleibe nur das was süchtig macht muss verschwinden und damit ist der"stoff" verschwunden

Und ich sags nochmal.. Warum sollte man bei jeder Kleinigkeit direkt die Verantwortung die ihr euren Kids gegenüber habt an den Staat rüberreichen?

Wenn ihr kein Bock auf Erziehung habt.. dann Unterlast das Kinderkriegen...
ja weil sie genauso schlimm wirken können wie die "großen" drogen und genauso wirken können
 
J

Jojo_One

Gast
Ich muss echt lächeln wenn ich solche Geistreichen Komentare hier lese. Ich habe nie das Saufen angefangen weil mein "Alter" ständig unter Strom stand. Hier hat also meine Mutter ganze Arbeit geleistet. Sie hat mir erklärt wo das endet und ich war so vernünftig auch zu verstehen was Sie mir da erzählt hat. Ich verlange allerdings vom Staat hier einen Riegel vor zu schieben und nicht noch "mit" abzukassieren. Ich glaube das die meisten hier sich gerade mal die Schuhe zubinden können und dann in keinster Weise kappieren um was es hier geht. Nur wenn man selber mal Kinder aufgezogen hat, weis man was ich meine. Die Verführungen für die Kiddis sind groß genung in vielen Dingen da käme die Unterstützung von anderer Seite mal gerade Recht.
 

zombie

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.066
Mich hat Mario Run garnicht überzeugt mit der simplen Steuerung auf einem Smartphone. Daher reizt mich das garnicht. Echtes Mario braucht auch einen Controller.
 

dgneo

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
165
Nintendo ist wie jedes andere Unternehmen auf Gewinn aus, noch dazu ist es an der Börse.
Was glaubt ihr wie lange ein Unternehmen denn Druck der Haupt/Großaktionäre standhalten kann wenn die sagen, wir müssen F2P Titel mit Ingame Käufe auf den Markt bringen damit unsere Dividende steigt.....
Geld regiert die Welt, mag sein das seiner Zeit Shigeru Miyamoto viel noblere Ziele hatte als er Mario, Zelda etc erfand, doch diese Zeiten sind wohl auch für Nintendo vorbei.
 
Top