Nividia Treiber Update + Win 10 Upgrade = heiße GPU im Idle

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

NurkurzamStart

Cadet 4th Year
Registriert
März 2016
Beiträge
117
Moin,

Rechner Daten:
MB: ECS GF8100VM-M3
CPU: Phenom 9850 BE 4x 2,5 GH
GPU: GTX 560 ti 448 Core 1280 MB
RAM: 6 GB Corsair- Kingston Mix DDR2 800Mhz

Wie man schon sieht, ist die Mühle weit weg von einem High-End Rechner, für meine Zwecke reicht er aber.

Problem: Die ganze Zeit lief auf dem System Win 7 Pro 64 bit. Nun dachte ich mir, ich probiere es mal mit nem Upgrade auf Win 10 Pro 64 Bit. Da danach die Spiele nicht mehr rund liefen(Abstürze) , machte ich für meine 560 ti ein Treiberupdate auf 368.81. (veröffentlichung glaub 14.7.2016)

Resultat: - keine Abstürze mehr
- vor dem Update ca bis zu 90°der GPU bei Spielen wie Evolve oder Mafia 2; Nach dem Update geht die Temp nicht mehr über 83° hinaus in Spielen

ABER:

Leider geht auch die Temp im Win Betrieb nicht mehr unter 75° wo es vor dem Update 53° waren. Hab die Prozesse durchsucht und etwaige versteckte 3D Prozesse zu finden die die GraKa stresst, aber nichts gefunden.

Auch meine MCP wird jetzt 79° anstatt 70°

Jetzt stellt sich mir die Frage: Falls ich den Fehler nicht beheben kann- lieber wieder auf win7 Downgraden?

Vielen Dank für eure Beschimpfungen und Antworten;)
Gruß
 
Wenn du nach dem Upgrade schon probleme hattest würde ich als erstes mal das System komplett Neu aufsetzten
 
unabsichtlich
 
hab auf Redstone ein Update gemacht und plötzlich Probleme mit EDGE gehabt. Auch 560TI.
Komischerweise sind die aktuell verschwunden.

Wenn das auch ein Temp Problem ist...

Wobei die Windows Wartung da manchmal glaub Probleme von selbst bereinigt.
Zumindest hab ich mal was punkto NVidia im Eventlog in der Richtung gesehen.

Allerdings nutzt 10 die Hardware der Grafik jetzt intensiver als Windows 7 dachte ich.

Sag mal deaktivier mal FastBoot.... und aktuell haben wir auch Sommer, da wird es ab und an wärmer
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben