Test Noctua NH-U12S und NH-U14S

H

Hoot

Gast
Hätte da mal eine Frage:
Möchte mein unten stehendes System übertakten und noch etwas am Leben erhalten ehe ich die nächsten Monaten auf ein 2011 System umsteigen möchte. Welchen Kühler soll ich dafür nehmen (OC wird absolut beabsichtigt!)?

Noctua D14/S14 (worin liegt der genaue Unterschied)? Thermalright Silver Arrow? Bequiet Dark Pro 2?
Andere Empfehlungen?

Leistung und möglichst ruhig ist mir wichtig. Ebenso weiterhin Support für kommende Sockel.
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
Der 14S wird wohl bei nächster Gelegenheit meinen Mugen 3 ablösen.
Ich habe zwar erst vor kurzem meinen ersten Noctua Lüfter gehabt aber diese Qualität hat mich einfach nur umgehauen sodass in meine zukünftigen Konfigurationen nichts anderes mehr kommen wird.
 

derin

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
880
Danke für den Link

leider sind die gewählten rpms mit 900 als Minimum meiner Meinung wesentlich zu hoch gewählt.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.218
Ich hab mir 2008 meinen U12P gekauft und der kühlt mittlerweile meinen Ivy Bridge auf über 4GHz. Damls ca 50€ gezahlt und kostenlos ein Mounting Kit für den Sockel 1155 in zugeschickt bekommen. Bester Hardwarekauf ever!
 

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.655
Hatte schon öfters Kühler von Noctua werkeln :)
Das sind klasse Teile, die ihren Preis absolut wert sind :D
Flüsterleise die Dinger :D
 

Eff*Hunt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.598
Gibt es eig einen anderen Hersteller, der einen dermaßen guten ruf hat? Wenn ich hier so die Kommentare lese muss ich echt schmunzeln. Hab das glaub noch bei keinem anderen hardwarehersteller gesehn.
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.365
@Audiorex:

Ich hab auch noch von keinem Hersteller Produkte gehabt, mit denen ich so anstandslos zufrieden war.
Als ich meinen U12P gekauft habe, habe ich ihn zuerst noch auf meinem Sempron 2800+ betrieben, Sockel 754. Natürlich war da Anno 2009 kein Mount mehr dabei - kurzer Anruf, Rechnung gemailt, 2 Tage später hatte ich das Kit im Briefkasten, für einen völlig veralteten Sockel. Gut, ein paar Monate später ist dann ein 940BE drunter gezogen, passte etwas besser zur Kühlleistung :D

Aber so muss Service sein. Da gebe ich dann auch gerne einen 10er mehr aus.
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.385
Gibts eigentlich Sondereditionen in anderen Farben? Die Kühler mögen ja noch so gut und der Support noch so toll sein, aber diese grässliche Farbkombination und ich werden einfach keine Freunde :D
 

officeee

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
888
Jap, Thermalright killt Noctua einfach P/L-seitig weg mittlerweile. Natürlich nicht bei Leuten, die nicht dazu in der Lage sind, 10 Mins für ne ordnetliche Montage aufzubringen bzw. glauben, z.B. ein Macho würde nach 2 Jahren auseinanderfallen. Btw. sind auch dereen Produkte fast durch die Bank für alles an Sockeln zu gebrauchen, das ist nun wirklich keine Seltenheit mehr ;). An den Lochabständen Intel z.B. ändert sich sowieso kaum noch etwas.

Hatte die letzten 10 Jahre sowohl Noctua als auch einige Thermalrightkühler :).
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gummert

Gast
Gesamtpaket ist bei Noctua einfach super gelöst.
Erst vor einer Woche mir den NH-D14 inkl. 3rd Fan Mount-Kit für 50€ inkl. Versand. bei Noctua ergattert. Bei dem Preis hätte ich bei Thermalright nicht das selbe erhalten.

Der Macho nimmt mir in der Höhe genau das bisschen Platz weg, wo ein 120er an der Seitentür hin soll...
Den Macho hätten sie ruhig 1-2cm tiefer legen können. Ich mein, Platz hab ich im Mozart Tx on mass und wenn solch einer nicht dort rein passt ohne mir irgendeine Funktion wegzunehmen.....
Was der Noctua bei den Rams verursacht, wenn man zu hohe roxx0r Rams verwendet und der Macho Gut löst, hat er in der Höhe & Breite verspielt.

Der Macho macht einfach Probleme in der Höhe und ist bei vielen Varianten zu nah am PCB der Grafikkarte.
Ist aber auch Gut, dass es andere Hersteller gibt die ebenfalls Gute Qualität liefern, sonst könnte ich nicht für meine Zwecke zum passenderen Kühler greifen, um auch gleich die Möglichkeit zu haben, die Grafikkarte vom CPU Kühler zu trennen ( 2 Kammern ) spart mir 5°c unter Last bei der CPU.
Und allein weil das Netzteil auch komplett für sich allein auf der anderen Seite ist, hat man mithilfe des Noctuas - in meinem Fall - mit ausschließlich LuKü geniale Werte :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.306
Jap, Thermalright killt Noctua einfach P/L-seitig weg mittlerweile.

An den Lochabständen Intel z.B. ändert sich sowieso kaum noch etwas.

Hatte die letzten 10 Jahre sowohl Noctua als auch einige Thermalrightkühler :).
Siehst du, und ich hatte nur einen Noctua-Kühler in den letzten 10 Jahren (bis ich einen neuen brauchte, weil der alte mitsamt dem i7-920er-System an meine Schwester wanderte) instatt mit jedem Generationswechesel einen neuen, was über die Jahre ein deutlich besseres P/L-Verhältnis ergibt alles andere.

Und das die Löcher sich bei Intel nicht ändern halte ich jetzt mal für ein Gerücht, speziell bei einem Wechsel zwischen Mainstream und Enthusiast-Plattform darf der Mainboardmacher seinen Löcher woanders bohren. Das Hersteller für Produkte der aktuellen Generation alle notwendigen Monatgeteile mitbringen ist klar - das war es auch vor 10 Jahren schon so. Noctua bietet eben das auch für alle zukünftigen Plattformen soweit technisch machbar, und das ist bei den anderen absolut "eine Seltenheit", auch im Jahre 2013.
 

MoGas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
341
Die beiden Kühler erinnern mich von der Bauart aber doch sehr stark an meinen Thermalright Archon. Wobei der mich wegen der sehr schlechen mitgelieferten Lüfter sehr teuer kam, extra 2 fan bundle gekauft. Dann beide Lüfter weggeschmissen und was anderes draufgemacht.
 
H

Hans_Hinterseer

Gast
Noctua gehört schon gekauft nur weil die Firma in Österreich sitzt. Und dass sie gute Produkte und klasse Support haben, gehört auch belohnt.
 

Fonce

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.041
@Decius
Dazu kommt das die Montagekits für alle Kühler von Noctua funktionieren. Wenn man dann z.B. von einem schon verbautem U9 auf einen U14 wechseln will, braucht man nur den Kühler abnehmen und den neuen aufsetzen. Das ist dann ne Sache von 1 Minute ;)
 
R

r00ter

Gast
ja wenn, ja wenn noctua nur nicht so abgrundtief hässliche lüfter bauen würde :/

der kühlkörper beider modelle ist mmn. wirklich unterdimensioniert. noctua wurde im bereich kühler schon seit einiger zeit von anderen herstellern vom throne geworfen. lediglich die neuentwicklungen im bereich der lüfter können noch gefallen, was aber wiederum aufgrund der unschönen farbgebung, dem preis und dem doch nicht so enormen abstand zur konkurrenz wieder relativiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Concept2

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
912
ja wenn, ja wenn noctua nur nicht so abgrundtief hässliche lüfter bauen würde :/

der kühlkörper beider modelle ist mmn. wirklich unterdimensioniert. noctua wurde im bereich kühler schon seit einiger zeit von anderen herstellern vom throne geworfen. lediglich die neuentwicklungen im bereich der lüfter können noch gefallen, was aber wiederum aufgrund der unschönen farbgebung, dem preis und dem doch nicht so enormen abstand zur konkurrenz wieder relativiert wird.
Sag ma im ernst is doch egal wie die Lüfter im ende aussehn, ich würd se auch einbauen wenn se Rosa wären und in LED leuchtschrift Heloo kitty projezieren, ich hab meinen Rechner 2 mal im Jahr offen wen ich die Staubfilter reinige ansonsten hab ich ein bild wie es innen drin aussieht nachm zusammenbau, is ja nich so das ich in der disco rumrenn und frauen ansprech mit "hey willste ma mit heim kommen die schicken lüfter von meinem CPU-kühler sehn?"

desweiteren kam auch noch nie wer bei mir vorbei und hat gemeint hier 10k € Preisgeld für nen hübschen PC der dann sah das ich nen "Hässlichen" Lüfter hatte und mir das geld doch nich gab....
 

Frankieboy

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
671
Nach diversen Kühlern anderer Hersteller, auch hier genannten Herstellern, habe ich vor einem halben Jahr erstmals einen Noctua montiert. Die Qualität und Durchdachtheit des gesamten Kühlers ist einzigartig. Die Bauteile sind massiv und entgratet. Das kann man keineswegs von jedem Hersteller behaupten. Hinzu kommt, dass das Befestigungssystem ausgeklügelt ist. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass der Support erreichbar, kostenfrei und tatsächlich kundenfreundlich ist (Befestigungselemente für neue Prozessoren wurden bereits hier erwähnt), erscheint das Preisniveau in einem anderen Licht. Da ich kein Vertreter der Wegwerf-Generation bin, werde ich zukünftig bei Noctua bleiben.

Grüße
Frank
 

erma

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
47
@hoot: meiner Meinung nach lohnt es sich nicht auf das teurere 2011er system umzurüsten .... sogar die "billigeren" H87 und B85 Boards bieten dir meist schon mehr sata6gb/s Ports als die "teuren high end" 2011er Boards. Und bei den Prozessoren kannst du es von Seiten des Leistungsunterschiedes auch vernachlässigen...

@topic: Noctura ist ne Marke die man unterstützen sollte, genauso weshalb ich bspw. eher Bosch und andere heimische Marken kaufe. Aus rein rationalen Gründen wird es allerdings schwer und ich würde eher zum Macho greifen. Was preis/leistung angeht ist der zurzeit nun eimal die Referenz, also wenn er von den Abmessungen her passt - drauf damit.

Edit: Wie oft schraubt ihr euren Rechner auf und bewundert schon euren Lüfter? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top