Notebook für Lehrer, Office, Streamen/Surfen bis 800€

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Hallo,

ich suche einen Nachfolger für unser Sony Vaio Notebook (aus 2010...) mit i7 (i7 3612 QM), 8GB RAM, 256GB SSD, AMD Radeon HD 7550M/7650M, 15,6''. Dies hat uns immer gute Dienste geleistet, jetzt nagt aber am Kunststoffgehäuse der Zahn der Zeit. Deshalb soll es auch keins mehr aus KS sein, eher Metall. Wir haben von der Performance gerne Reserven, daher haben wir uns damals auch für den i7 entschieden. Dienstlich habe ich HP Z-Books, immer relativ aktuelle, bin da von der Performance verwöhnt, aber das ist mir privat zu viel und auch zu teuer.

Den Leitfaden habe ich ausgefüllt, darunter habe ich anhand der Recherche mal ein paar Modelle aufgelistet, mit der Bitte um Bewertung oder Nennung von Alternativen Eurerseits! Danke!!

1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?

Das Notebook soll als Office Rechner, in der Schule als Arbeits-PC, zum Streamen und teils zur Videobearbeitung herhalten.

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

50:50. Er soll auch per Dockingstation an zwei Bildschirme angeschlossen werden.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Keine Spiele.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Laienhafte Musik und -Videobearbeitung. Nichts anspruchsvolles.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

Gerne 14'' Full HD
Hohe Helligkeit.
Hohe Farbtreue da Fotobearbeitung

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

5-6h

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

Win10, keine Lizenz vorhanden. Ich würde Win10 auch separat kaufen.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?

Schwarz oder silber, Gehäuse soll nicht aus Kunststoff sein, schlankes Design

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?

Min 512 GB SSD
16gb RAM (Ich hätte gern die Möglichkeit RAM zu erweitern)
Tastaturbeleuchtung (optional)
SD Karte wäre schön aber kein must have
Dockingstationbetrieb
Lehrerrabatt möglich


7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

800€ +/- 100€. Kein Gebrauchtkauf.

Ich habe jetzt folgende Modelle rausgesucht:

Thinkpad E14:
https://www.notebooksbilliger.de/lenovo+thinkpad+e14+fhd+i5+16+gb+ram+512+gb+ssd+647626

ThinkBook 14:
https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+thinkbook+14+20sl0030ge+658022

HP Pavilion 14-ce3011ng
https://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=8BT25EA&opt=ABD&sel=NTB#reviews

HP ProBook 445 G7 14"
https://www.notebooksbilliger.de/hp...9!3!458222744802!!!g!941498819938!&nbbct=6004


Viele Grüße
Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

TrUeMaN

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
124
Kurze Anmerkung: Die ThinkPads sind aus Plastik, die E-Reihe nichtmal aus sonderlich stabilem. Vllt. mal über die T-Reihe nachdenken, falls man als Lehrer zugriff auf das Campus-Programm hat. Auch Plastik, aber mMn unverwüstlich.
 

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Ok, danke für die Info. Das hatte ich nicht gelesen. Schaue mal nach dem Campus Programm.
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.758
Wenn man deine Anforderungen mit dem veranschlagten Budget in den Einklang bringen will gibt es wohl warlich nicht allzu viele Optionen. Meiner Meinung nach kristallisiert sich da ganz klar das Yoga Slim 7-14ARE05 "Campus Edition" heraus.
Gerne 14'' Full HD
Hohe Helligkeit.
Hohe Farbtreue da Fotobearbeitung

Schwarz oder silber, Gehäuse soll nicht aus Kunststoff sein, schlankes Design



Das Yoga Slim 7 bietet ein schönes und zugleich robustes Aluminium-Gehäuse und ist dabei nicht übertrieben schwer. Mit dem verbauten Ryzen 7 4800U hat das Yoga 7 auch mehr als genug Leistung fürs Video und Fotobearbeitung.

Die Campus Edition bietet zudem ein reflexionsarmes FullHD Display mit 100% sRGB Farbraumabdeckung. Windows 10 Home ist zudem auch noch vorinstalliert und budgetär wäre es mit unter 900€ noch absolut vertretbar.
 

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Ich danke euch beiden. Jetzt muss ich mal die beiden Notebooks näher betrachten. Von der Performance scheint das Yoga 7 aber vorne zu liegen. Kann man bei beiden RAM nachrüsten?
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.837
Bei dem L geht das bis 64GB RAM (Display nicht so gut). Beim Yoga ist der RAM fest verlötet, hat aber ein besseres Dsiplay 100% sRGB
 

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Ok danke dir. Wobei 16GB ja eigentlich ausreichend sind, denke ich. Das Notebook soll wieder eine Weile halten.

Wie sind da im Vergleich die HP ProBooks?
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.837
Die ProBooks sind in etwa ThinkPad E Level und definitiv nicht schlecht, aber auch meist nur 250 nits Displays verbaut.
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.758
Wie sind da im Vergleich die HP ProBooks?
Vor allem eins, nicht lieferbar: HP Campus

Das Yoga Slim 7 bietet mit dem verbauten LPDDR4X vor allem bei grafiklastigeren Anwendungen einen deutlichen Vorteil gegenüber normalen gesockelten DDR4 RAM.

Zwar gibt es LPDDR4X nur in verlöteter Form, dank hohem Takt und dennoch halbierter Spannung steigt die Bandbreite für die Grafikeinheit verglichen mit regulärem DDR4 um ein Drittel an und die Akkulaufzeit verbessert sich.
Quelle: golem.de


Die ProBooks sind in etwa ThinkPad E Level und definitiv nicht schlecht, aber auch meist nur 250 nits Displays verbaut.
Absolut richtig, weswegen das Yoga Slim 7 in dem Preisbereich was das Display angeht ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal bietet. Bessere Display Optionen im 14" Bereich sind dann erst wieder bei der teuren ThinkPad T-Serie zu finden: ThinkPad T14 AMD (Gen.1) Sondermodell 20UES00L00
 

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Verstanden, also wenn die Wahl zwischen den 3 (Pro Book-Level, Think Pad L, Yoga Slim 7) bestünde und 16GB ausreichend ist der Favorit das Yoga Slim 7? Dann würde ich das mal so festhalten, notieren und dann nach 2 Bildschirmen und einer Dockingstation suchen.
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.758
Wählt man die richtigen Monitore kann die Dockingstation komplett entfallen. Mittels USB-C und Displayport-Daisy-Chaining kann man so mit wenig Aufwand eine Multi-Monitor-Setup realisieren. Weitere Infos dazu hier unter dem Punkt: Performance at Its Best.

Aus diesem Grund würde ich folgende Modelle in den Raum stellen:

Lenovo Campus ThinkVision P24h-20
Lenovo Campus ThinkVision P27h-20

Alternativ wäre der Philips B-line 346B1C oder dessen Nachfolger: Philips P-line 346P1CRH, sollte dieser wieder in den Bereich um die 520€ rutschen, aufgrund der 120% sRGB Farbraumabdeckung und der durchgehenden Bildfläche eine interessante Option im Vergleich zu zwei einzelnen Monitoren.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Das ist natürlich genial mit der "integrierten" Dockingstation. Das muss er Monitor dann können. Ich hab nochmal gemessen, mit 2 Bildschirmen wird es doch zu eng, es soll nur einen geben.
Daher entweder der Lenovo Campus ThinkVision P24h-20 , oder der Philips B-line 346B1C . Oder gibt es noch Aternativen, >27" und ~400€? Gibt es auch was von Samsung, oder taugt das nichts?
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.758
Gibt es auch was von Samsung, oder taugt das nichts?
Genau da liegt der Knackpunkt. Die taugen alle nichts, da die günstigen dockingfähigen Monitore von Samsung nur USB-C mit Power Delivery bis zu 45W unterstützen. Dem Lenovo Yoga Slim 7 liegt aber ein 65W Netzteil bei, weswegen der Laptop dann immer eine Warnmeldung ausspuckt, dass in manchen Szenarien eventuell zu wenig Leistung zur Verfügung steht.

Ein weitere Vorteil der verlinkten Monitore von Lenovo und Philips ist die integrierte LAN-Schnittelle, womit diese quasi fast das komplette Feature-Set einer normalen Docking-Station abdecken.

Objektiv betrachtet wäre der Lenovo Campus ThinkVision P24h-20 meine letzte Wahl sollte es eine Lösung mit nur einem Monitor werden, denn der Aufpreis zum größeren Lenovo Campus ThinkVision P27h-20 mit gleichem Funktionsumfang ist nicht allzu groß, zudem man bei einer Auflösung von 2560x1440 Pixel auf 27 Zoll auch auf die Windows Skalierung verzichten kann.

Wenn es das Budget her gibt und der Platz vorhanden ist würde ich ganz klar zum Philips B-line 346B1C tendieren, da dieser Monitor primär für das produktives Arbeiten entwickelt wurde. Es ist halt ein klassischer Business-Monitor.
 

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Danke für das Feedback. Ich meinte natürlich den ThinkVision in 27, nicht 24''. Dann steht das Gerüst, da mir der Aufpreis zum Philips nicht wert ist. Ich messe heute Abend nochmal, aber im Prinzip steht das Setup.

Jetzt noch Tastatur und Maus und dann ist es komplett. Tastatur soll eine Logitech MX Keys Bluetooth-Tastatur werden.

Grüße
Christoph
 

der_raubfisch

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
24
Danke für das Feedback. Ich meinte natürlich den ThinkVision in 27, nicht 24''. Dann steht das Gerüst, da mir der Aufpreis zum Philips nicht wert ist. Ich messe heute Abend nochmal, aber im Prinzip steht das Setup.

Jetzt noch Tastatur und Maus und dann ist es komplett. Tastatur soll eine Logitech MX Keys Bluetooth-Tastatur werden.

Grüße
Christoph

Ich möchte mich nochmal an dieser Stelle bei euch bedanken! Ich habe genau das Setup bestellt und nach etwas Lieferzeit ist es angekommen. Beides trifft voll meine Erwartungen! Ein großes Lob an euch für die Beratung!!!

Das einzige, was ich noch nicht geschafft habe, ist den Bildschrirm des Notebooks mittels USB-C an den Monitor zu erweitern. Im Netz stand etwas von Advance Mode... Könnt ihr da helfen?

Danke und Grüße
Christoph
 
Top