Notebook für prof. Foto-Video-Postproduktion/Streaming

Snowden

Newbie
Registriert
Juni 2021
Beiträge
7
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen? Gewerblicher oder privater Einsatz?
Gewerblicher Einsatz​
Postproduktion UHD-Videos​
Postproduktion RAW-Fotos (Timelapse/360°-Fotos)​
Livestreaming​
1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Primär Stand-Alone, also physisch flexibel​
Anwendungsfälle für Videopostproduktion mit 2 externen UHD/4K Monitoren​

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
lichess.org ;)

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Adobe Lightroom Classic (Stapelverarbeitung hunderter RAW-Fotos zu je circa. 110 MB)​
Adobe Premiere Pro/Encoder​
OBS

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
17 Zoll, OLED UHD/4K​
Kein Touch​

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Primärer Netzbetriebeinsatz​

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Win10 64-bit (Home)​

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Verarbeitungsqualität sollte sehr gut sein. Es wird manchmal transportiert, auf-/abgebaut.​
Sollte also stabil und haltbar sein.​

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
1 TB für die aktuellsten Projekte
Schnelles Lesen/Schreiben der Multimediadaten wichtig​
64 oder 128 GB RAM wären gut​
CPU = eigentlich Maximale Leistung​
GPU = RX 3080 (16 GB)​
QWERTZ-Tastatur​
Webcam (720p reicht aus)​
Nummernblock (optional)​
SD-Kartenleser (optimal UHSII)​
Streaming muss leise sein, Rendern darf laut sein.​
Tastaturbeleuchtung (optimal Einzeltastenbeleuchtung)​
Kein optisches Laufwerk​
Schuko-Netzteil​

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Circa 4.000 € schlimmstenfalls auch etwas mehr.​
 
willkommen im Forum

bitteschön:
Dell Precision 7760
https://www.notebookcheck.com/Dell-...n-RTX-und-vier-SSDs-vorgestellt.538918.0.html
ab irgendwann sehr demnächst, die damit vergleichbaren üblichen Konkurrenten: Lenovo P73, HP ZBook 17 G8 werden wohl noch etwas länger brauchen.

oder wenn Gewicht, Größe, Verbrauch, Lautstärke so gar keine Rolle mehr spielt. Desktop Replacement Laptops mit Desktop Hardware:
https://bestware.com/de/laptop/high-end?lp_weight_category=Desktop+Replacement
 
Zuletzt bearbeitet:
Stabile und langlebige 17" laptops sind selten.
RTX 3080 klingt jetzt nicht mega sinnvoll bei dem Usecase
OLED in Laptops ist selten. Es gibt noch immer mehr laptops mit CD laufwerk, als es schon mit Oled gibt. OLED in 17" gibt es schlicht nicht

Was @species_0001 vorschlaegt ist extrem vernuenftig.

Hier diie stabilsten 17" laptops mit der von dir gewuenschten Grafikkarte: https://geizhals.de/?cat=nb&xf=11295_03+05+16+-+RTX+3080~12128_17~525_Razer
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: species_0001
madmax2010 schrieb:
---Vollzitat entfernt---
Danke euch für die schnellen Antworten. Gaming ist so gar nicht mein Ding. Welche Grafikkarte wäre für meinen Anwendungsfall am sinnvollsten bei Codecs von Sony Devices (A7riii, A7siii, PXW-Z90) und Streaming?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
NVENC ist relevant fuer dich ein

Das ist ein extra Teil des chips, der fuers video de- und encoding in echtzeit sorgt, ohne denn Rest des Systems zu belasten.
NVENC kann ab der 6. generation HEVC 8k@30FPS. Ab der 7. Generation geht das auch in AV1. Damit sind ab der Nvidia GTX 1650 alle Karten ausreichend fuer was du vor hast.

Die von dir gelisteten koennen auch glaube ich ohnehin nur h264..
Nehmt ihr nicht in raw auf?

Fuer einige Teile nutzen die von dir gelisteten Programme auch CUDA kerne (und inzwischen teilweise auch tensorkerne fuer einige Filter mit vortrainierten Netzen, nicht sicher ob das schon in Releases eingebaut ist)


Bitte keine Vollzitate :) ein @ reicht im direkten kontext voll und ganz.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: species_0001
Klingt für mich (positiv), sodass ich bei der (eh gerade teuren) Grafikkarte sparen kann, was ich dann eher in CPU und RAM investiere kann. Allerdings dachte ich, dass ich beim Rendern von Adobe-Software mit der zugeschalteten GPU-Leistung unterstützen kann!?
RAW bei Fotos ja (32-bit HDR), ein richtiges RAW (was bei mir bei 14-bit beginnt) ist mit den genannten Geräten nicht möglich, wobei die A7Siii H.265 hat..
Gibt es ein paar Grafikkarten, die du für meine Anwendungsfälle empfehlen kannst?
Ich kenne mich bei der Hardwareabstimmung nicht gut aus und habe kurz recherchiert:

Wäre eine RTX 3060 ausreichend, um für AV1 gerüstet zu sein!?​
Allerdings hat die RTX 3080 immerhin >8.000 CUDA-Cores um eine schnellere Verarbeitung mit der Software zu erreichen.​
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: species_0001 und madmax2010
Vergiss das mit AV1. Da gibt es noch keine billigben hardware encoder. Das ist nur ein decoder. Habe erst getippt und dann nachgelesen. Sorry :/

kommt drauf an wie viel Cuda es wirklich braucht. Je nachdem was du da rechnest, wird die SSD (egal welche, fast egal wie viele) zum Flaschenhals.

Cuda wird halt vor allem zum generieren von Transformations / Effekten beim Export verwendet - da ist die Frage: Wie schnell ist schnell genug? wie schnell muss dein Video grendert werden. Wenn du da den encoder nicht bremst ist das doch ausreichend, oder?


Da @Thorque gerade schonmal Pudget verlinkt hat, lies mal den: https://www.pugetsystems.com/labs/a...-NVIDIA-GeForce-RTX-3060-Ti-Performance-2019/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: species_0001
Danke für eure Rückmeldungen und den Input @madmax2010 und @Thorque. Ich gehe zwar mit ein paar mehr Fragezeichen schlafen, werde diesen aber bald mit weiterer Recherche entgegnen.
 
Also der Dell schlägt mit über 6.000 € ganz schön zu Buche. Auch ist kein OLED dabei. Wo wäre denn für meinen Einsatzzweck der Flaschenhals? Ich hoffe der Überhitzt beim Rendern nicht so sehr wie mein aktueller HP.
20210714_Dell7760_Konfig_02.png
 
Bei Dell immer ein Angebot erstellen lassen, nicht einfach im Web auf bestellen klicken.
Da du gewerblich unterwegs bist: vom B2B Verlauf und nicht vom Consumer Vertrieb.
Wunschkonfiguration benennen, dazu vielleicht der freundliche Hinweis dass die Aufpreise für die Upgrades etwas hoch vorkommen…. Da geht sicher noch was am Preis.
Dann weiter sehen wie sehr es dann noch weh tut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: madmax2010
Danke, werde ich tun.
Was wäre denn der Flaschenhals für meine/n Anwendungsfa(ä)ll/e?
An was könnte ich sparen oder noch investieren um die 6k auf die Straße zu bringen?
 
https://www.pugetsystems.com/recomm...obe-Premiere-Pro-143/Hardware-Recommendations
ich denke am ehesten könnte man bei der Grafikkarte runter gehen. Das mehr an Chip-Rohleistung schlägt sicher gar nicht soooo sehr in Coding Leistung nieder. Nur doof dass die kleineren Versionen dann auch gleich knausrig beim VRAM werden. Trotzdem könnte man hier sicher am ehesten sparen ohne dass es gleich ganz schlimm in der Leistung auf der Straße weh tut.
 
Und die Schreibgeschwindigkeit (Rendern) bzw. Lesegeschwindigkeit (Cutten) der SSD ist nicht evtl. das schwächste Glied in der Kette!?
 
Zurück
Oben