Notebook für Uni ~400-500€

Ensinger

Lt. Junior Grade
Registriert
Sep. 2013
Beiträge
300
Hallo Leute,

für mein Studium bräuchte ich jetzt doch endlich mal einen geeigneten Laptop.
Für Skripte etc. ist mein Tablet eigentlich ausreichend, aber da ich Wirtschaftsinformatik studiere, wäre es doch ganz praktisch wenn ich auch unterwegs das Programmieren in C und Java üben könnte.

Leider habe ich keine Erfahrung mit den Größen.
Wie viel Zoll passen denn noch bequem in einen Rucksack und sind handlich für unterwegs?

Würde damit maximal ein wenig surfen, und kleinere C-Programme erstellen und kompilieren.
Alles andere, wie Games und Filme mach ich mit meinem Dektop PC zuhause.
Festplatte braucht dementsprechend auch nicht riesig sein.

Leider hab ich was Laptops angeht wenig bis keine Erfahrung (wäre mein erster)
Bin also für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße
 
Gebrauchtes T430 schon für unter 300 EUR als A-Ware zu bekommen und dann eine schöne SSD rein und gut ist. Nutze ich selbst zum Programmieren im Studium und es rennt gut.
 
Warum nicht gleich mit dem neuesten und besten für 539 gehen und den hier nehmen. Hat halt zum ersten mal 4 Kerne und 8 Threads in der 15 Watt Variante... :D Und 256 GB SSD

würde von dem Link vom Kollegen abraten. Ein Pentium für 475 ist doch rausgeschmissenes Geld

https://geizhals.de/acer-aspire-5-a515-51-592h-nx-gtpeg-002-a1743608.html?hloc=de

sonst echt nach was gutem gebrauchten schauen. Eigentlich nie ne schlechte Idee
 
Was für ein Tablet verwendest du?
Ein Freund von mir studiert auch Wirtschaftsinformatik, der verwendet das Odys Winpad (ca. 150€) und wenn es im Masterstudium noch reicht, dann reichts für den Anfang wahrscheinlich auch.

Ansonsten schau dich doch mal bei deinen Kollegen um was die so verwenden und überleg dir mal wie groß manche Laptops im vergleich zu einem Blatt Papier sind.
Mehr als 13-14" möchte ich nicht dauernd herumschleppen, das ist auch die Größe die meistens noch halbwegs bequem in eine Tasche passt. Wenn es eher schon in richtung DIN A4 Format gehen soll, dann musst du entweder gebrauchte Laptops kaufen oder etwas mehr Geld investieren, mobilität und geringes Gewicht kosten. Falls Linuxunterstützung wichtig ist, empfehlen sich Thinkpads da die meistens problemlos laufen.

Wenn ich du wäre würde ich mir einen altes zerschunden x230 (wenn möglich mit IPS-Panel) holen um so wenig Geld wie möglich, das wird auch die nächsten 3 Jahre noch überleben und da dann mit einer SSD das System etwas beschleunigen. Falls es Größer sein soll dann empfiehlt sich das T430(s), jedoch würde ich hier auf eine Auflösung von 1600*900 achten.

Falls es ein Dell auch sein darf, dann hätte ich hier etwas für dich, das dein IT-Herz sicher höher schlagen lässt:
http://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/x/a/28447/kw/Dell-Latitude-E6230
SSD rein und ein neuer Akku und du hast ein spottbilliges Arbeitsgerät um das es nicht schade ist, falls es geklaut wird ( *hust* deshalb kaufe ich keine teuren Laptops mehr...)

Anregungen:
http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/603/lang/x/kw/Lenovo-ThinkPad-X220-Serie/
http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/830/lang/x/kw/Lenovo-ThinkPad-X230-Serie/
http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/1236/lang/x/kw/Lenovo-ThinkPad-X240-Serie/
http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/833/lang/x/kw/Lenovo-ThinkPad-T430s-Serie/
http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/1206/lang/x/kw/Lenovo-ThinkPad-T440s-Serie/
 
Zurück
Oben