News NR1711: Marantz bringt 8K60/4K120-AV-Receiver in halber Bauhöhe

Apocalypse

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.267
über was reden wir hier eigentlich noch? ich dachte es ginge um das fehlende dts via earc das einige samsung tv's nicht können..??
Nicht wirklich, ehr darum das auch in der Zukunft das wohl so sein wird und dann ein AVR mit nur einem HDMI 2.1 Input halt ein Problem hat.

Bei den aktuellen? Ist das Problem das gleiche, wenn man einen alten AVR hat der nur einen Anschluss für UHD Inhalte hat. Die Fälle gibt es ja auch hier im Forum, das sind die, die sich auch jetzt meistens drüber beschweren.
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.250
Hmm, naja... naja naja... 90 Watt pro Kanal beim NR1711 - ich hab mich bei der sehr kompakten Bauform schon gewundert, aber ein Blick in die Produktdaten zeigen dann, was tatsächlich Phase ist:

" Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0,08% 2 Kanäle) 50 W "

Und hier ist die Rede von zwei gleichzeitig ausgesteuerten Kanälen - je mehr das werden, desto mehr nimmt die Leistung bei gleichbleibend geringer THD ab.

Für größere oder aber Wirkungsgrad-ärmere Lautsprecher ist das so nix, dann verwendet man ihn lieber "nur" als Vorverstärker.
 

xxlrider

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
752
Soll das ein Scherz sein? 🤔
Wenn du ernsthaft wissen willst was man damit machen soll kann ich dirs natürlich gerne beantworten.
Also ich habe einen Yamaha HTR 6040 und habe mir diese Frage auch schon gestellt.
Grafik Equilizer gibts nur über HDMI,das habe ich versucht und der Bildschirm zeigte dazu nichts an.
Ich hätte gerne einen AVR der von sich aus alles mitbringt und ich solcherlei im AVR Display einstellen kann.

Heutzutage läuft anscheinend alles über den PC Monitor.
Und anscheinend bin ich zu blöd mir das Display dazu anzeigen zu lassen.
 

Bright0001

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
959
AV-Receiver mit HDMI 2.1 und der Unterstützung von 8K60 sowie 4K120 an. Damit eignet sich auch dieses Modell für die Nutzung in Kombination mit den Next-Gen-Spielkonsolen von Microsoft und Sony.
Diese Aussage erinnert mich an die DAU-Sticker von Sony: Inwieweit sind denn HDMI <2.1 Geräte nicht für die Nutzung in Kombination mit den Next-Gen-Spielkonsolen geeignet? Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass jeder AV-Receiver mit HDMI-Eingang dafür geeignet ist.
 

beckenrandschwi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.393
Ist das Ding nur dafür da, Sound aus dem HDMI Signal zu fischen? Reicht da nicht der optische Ausgang vom TV?
 

KCX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.641

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.352
Reicht da nicht der optische Ausgang vom TV?
Und womit willst du das Empfangen und verarbeiten? Außerdem geht über das optische Kabel kein HDMI CEC, was die Bedienung angenehmer macht.

Ich hatte früher auch AVR mit optischem Kabel angeschlossen weil anders gings ja nicht. Wenn man noch ein altes Gerät hat was nur das unterstützt kann man es so auch weiternutzen. Aber son HDMI Gerät bringt schon Vorteile.
Fängt schon mal damit an dass man auch ohne eARC Dolby Digital Plus nutzen kann.
 

MDomi

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
150
Wann werden endlich Subverstärker miteingebaut?
 

janosch2404

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
14
Über eARC kann der unkomprimierte Ton vom Fernseher zum Receiver geschickt werden. Am Fernseher könnt ihr dann alle eure 8k Quellen anschliessen, die ihr habt. Bisher dürften das 0 sein. Wer sich Xbox Series X und PS5 kauft, hat schon mal zwei. Also völlig ausreichend meiner Meinung nach.
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.680
Ist das bei ALLEN AVR-Geräten so oder herstellerspezifisch? Welche Alternative gibt es mit vernünftigem Phono-Eingang?
Leider ja weil man aus Kostengründen entsprechend hohe Widerstände 470pf aufwärts in den Signalweg verbaut um sich eine hochwertigere Signalentstörung zu sparen. Die in aktuellen Verstärkern und AVR/AVC verbauten Phonoeingänge sind daher allesamt untauglich für die gängigen MM Systeme die max. 200-300 pf Eingangskapazität haben wollen. Der beste Weg ist immer noch ein separater Phonovorstärker der einstellbar ist. Wenn du auf Optik wenig wert legst, ist für den Anfang der ART DJ Pre II eine gute Wahl. Ich selber nutze eine Pro-Ject Phono Box DS und einen Vincent PHO-800.
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.533

duckycopper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
305
Ich habe bis heute nicht verstanden, wozu man so etwas braucht? 🤔 Sound und Video kann man doch direkt an den Fernseher weitergeben?
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.680

duckycopper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
305
Und das geht nicht ohne AV-Receiver?
Man muss doch die Boxen auch anders anschließen können? Ich meinte...wenn ich einen Film auf der Bluray habe. Kann ich doch diese einfach wiedergeben und die Boxen direkt am Fernseher anschließen? Kenne mich da nicht aus. Deswegen frage ich.

Und wenn es nicht geht....so etwas kostet 1000€? o.o
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.680
@duckycopper,

mit Aktivboxen mag das gehen aber wozu? Ein AVR dient ja nicht nur dazu die LS anzuschließen sondern fungiert auch als "Schaltzentrale" für alle angeschlossenen Gerätschaften. Für denjenigen der es nicht so wuchtig haben möchte bieten manche Hersteller ja diese Slim-AVR an wobei der Marantz was das Einmesssystem betrifft leider arg abgespeckt ist.

Ich selber habe ein 5.2.4 Setup was ohne AVR natürlich nicht möglich wäre.

IMG_0702.JPG
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.680
Strom brauchen Aktivboxen also nicht? ;)
 

Toni_himbeere

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.075
Für Samsung und wohl auch aktuelle LG scheint das nicht egal zu sein, die haben ja das Durchschleifen von DTS wohl rausgenommen. Hört man zumindest hier immer wieder im Forum das das ein Problem ist, und dann muss man halt erst in den AVR. Wenn arc so funktioniert wie man das gerne hätte, ist es meines Wissens aber tatsächlich egal.
Naja man muss bei seinen... legal... erworbenen Kopien auf dem NAS Server darauf achten.

Mal davon ab hast du ja überall das Pendant von Dolby was durch geht, also auch hier ist das Problem eher eine kleine Zielgruppe.

Beim HDMI 2.1 wird hier auch wieder geschrien... mag mir mal einer genau erklären was es mir für einen Film/Serienzuspieler für einen Vorteil bringt solang ich nicht ein 8k TV besitze?

Wahrscheinlich bekommt man selbst bei der PS 5 mit 2.0b ALLM +2160p@60hz hin.

Klar besser haben als brauchen... aber die Leute sollten sich mal hinterfragen, seit gefühlt 3Jahren labern die Internetweisen das alles unter HDMI 2.1unkaufbar wäre... bis heute gibts aber nichtmal einen 2.1 Zuspieler.

Wird auch immer so hingestellt als ob die TV Hersteller alle nur ärgern wollten, es scheint ganz ausgeschlossen, das es technisch nicht vielleicht doch recht anspruchsvoll ist und es nicht ganz so einfach ist.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.352
Beim HDMI 2.1 wird hier auch wieder geschrien... mag mir mal einer genau erklären was es mir für einen Film/Serienzuspieler für einen Vorteil bringt solang ich nicht ein 8k TV besitze?
120Hz? Der Unterschied ist doch klar.
Als ich am TV mal testweise von 4K60 auf 2K120 umgestellt habe war ich erschrocken wie viel besser es sich alleine auf dem Desktop angefühlt hat man scrollen usw., gilt am Monitor natürlich auch aber da ich dort schon 100 bzw. 112Hz gewohnt bin fällt es nicht mehr auf, erst wenn man dann im Vergleich mal 60Hz nutzt. Der TV kann zwar nativ 4K120 aber das Interface mit HDMI 2.0 nicht.

Das ist jetzt kein Beinbruch wenn man es nicht hat und spielen kann man auch mit 60Hz gut, daher kein Grund einen neuen TV zu kaufen. Aber wenn man einen neuen kauft mit gewissem Budget wo 2.1 drin ist sollte man das schon mitnehmen.
 
Top