Nur 8 Lanes für die Grafikkarte beim Asus Z170i Pro mit M.2-Schnittstelle?

MKF001

Cadet 3rd Year
Registriert
Juni 2016
Beiträge
44
Hallo,
Mainboards machen mir die Entscheidung schwierig. Nachdem ich nun dachte, über Chipsätze, Lanes, VRMs, Phasen und die grundsätzliche Auswahl ausreichend informiert gewesen zu sein, bin ich in der Recherche und dem Vergleich von Benchmarks zufällig auf ein weiteres seltsames Detail gestoßen.

In diesem Video zum Asus Z170i Pro wird um die 12:36-Marke die PCIe-Schnittstelle erklärt, und dabei erwähnt, dass bei Nutzung der M.2-Schnittstelle bei voller Geschwindigkeit der Grafikkarte nur noch 8 statt 16 Lanes zur Verfügung stünden:
https://www.youtube.com/watch?v=gQQTo1k_Kms

Selbst ein H110-Chipsatz sollte, denke ich, in jedem Fall in der Lage sein, dem PCIe-Steckplatz volle 16 Lanes (über die CPU) zur Verfügung zu stellen. Betrifft das nun nur dieses Board? Hängt das vielleicht mit dem Format zusammen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bezüglich des Formats liegst du mit deiner Vermutung richtig. Das ist ein Umstand/Problem, welches häufiger bei ITX-Mainboards vorhanden ist.
 
siebling schrieb:
Bezüglich des Formats liegst du mit deiner Vermutung richtig. Das ist ein Umstand/Problem, welches häufiger bei ITX-Mainboards vorhanden ist.

Kannst du da Belege, z.B. andere Reviews anderer Boards anführen?
 
Diese Problemchen hatte zB. das Asus Impact VII und für mich war es ein Makel. Wenn ich mir nun andere Boards anschaue, dann fehlt hier und da eine Kleinigkeit zum perfekten Board. Auf dem Radar habe ich noch das Asrock OC Formula.

Auf der HP oder im Handbuch steht zum Asus Z170i Pro kein weiterer Hinweis zur Einschränkung wie beim Impact VII.
 
Bei allen Z170er Boards die ich kenne sind die M.2 Slot an die PCIe Lanes des Chipsatzes angeschlossen, der hat ja genug davon und ein H110 hat weder selbst PCIe 3.0 Lanes noch erlaubt er die Aufteilung der 16 PCIe Lanes der CPU, denn das geht bei den Desktop Chipsätzen nur mit den teuren Modellen. Im Zweifel schaut man immer ins Handbuch statt irgendeinem Video auf TouTube zu glauben.
 
Die Frage ergibt sich erst aus der Besonderheit, und nicht aus der Grundsätzlichkeit. Außerdem hab ich nicht irgendeinem Youtube-Video geglaubt, sondern zunächst einmal irgendeinem Benutzerkommentar zu einem Artikel auf Hardwareluxx zu dem Board, und geglaubt auch nicht, sondern versucht ihn nachzuprüfen, und irgendein Youtube-Video ist es eigentlich auch nicht, sondern anscheined eine offizielle Abteilung von Asus, was durch das Logo angedeutet ist (hab auch die Seite angesehen).

Eine richtige Erklärung weiß/seh ich aber auch nicht.

Aber was vielleicht noch viel entscheidender ist, er sagt ja nicht, das sei speziell auf M.2 beschränkt, sondern "Ultra High Speed"-Connections auf Basis von PCIe 3.0 oder 4.0 ("PCIe 3 gen 4 based connection"). Könnte das auch Einfluss auf USB haben? Oder sind die Lanes strikt getrennt? Weiß vielleicht niemand außer Asus... Selbst PCIe könnte nur Beispiel ("such as") für High Speed sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
USB sollte separat sein. M.2 PCIe shared sich laut IRQ Assignments die Lanes mit dem PCIe 3.0 slot.
Warum die nicht vom Chipsatz sondern von den CPU Lanes abgegriffen wird, erschließt sich leider nicht.
Vielleicht mussten die das so machen, da nur 1 Slot vorhanden ist. Eine richtige Erklärung... Fehlanzeige.
Jedenfalls scheint es so zu sein, dass die Karte dann mit 8x läuft.
Ob man jemanden findet, der einen Screenshot posten kann mit m.2 pcie und GPU ?!
 
Es gibt noch kein PCIe 4.0 oder PCIe 3.0 Gen4 und da hat jemand offenbar an das Board bzw. dessen Eigenschaften mit denen des ASUS MAXIMUS VII IMPACT, dem Z97er Mini-ITX Board von ASUS mit einem PCIe 3.0 x4 Slot verwechselt, dann bei dem ist es wirklich so das bei der Nutzung des M.2 Slot 8 PCIe Lanes von der Graka "geklaut" werden, denn auf der alten S. 1150 Plattform haben die Chipsätze nur PCIe 2.0 Lanes und die PCIe 3.0 Lanes kommen immer von der CPU.
 
Eben, der Sprecher für die Videos hat einfach nicht gepeilt, dass es beim Z170 anderes als beim Z97 ist. Was da gesagt wird, stimmt nämlich genau für das alte Maximus VII Impact:
Da hat wohl jemand beim Manusscript nur Z97 auf Z170 geändert, aber die technischen Details nicht überarbeitet.
 
Ich habe es mal ausprobiert und der PCI-E bleibt auf 3.0 während die M.2 auf x4 rennt.

Somit stimmt das Video nicht.
 
Danke für den Test. Ich muss gestehen, dass ich aufgrund der damaligen "Aufrüstphase" bei Kumpel gedanklich auch noch auf dem Z97-Trip war.
 
Was ist euer scheiss Problem ? Er hat völlig recht. Besser die Fresse halten statt einen auf IT-Spezialisten zu machen. Ihr mit euren Halbwissen, keiner hier im Forum braucht euch. Die ConsumerCPUs haben alle nur 16 Lanes, SOBALD man eine M.2 SSD verwendet so werden 4 Lanes dafür verwendet und es bleiben 12 Lanes übrig. Da es ja keinen x12 Lane gibt bekommt die Grafikkarte nur noch x8 Lane zugeteilt.
 
XLNT nichts gegen dich du hast es aber verstanden und hast es auch richtig geschrieben.
 
mr18 schrieb:
Die ConsumerCPUs haben alle nur 16 Lanes, SOBALD man eine M.2 SSD verwendet so werden 4 Lanes dafür verwendet und es bleiben 12 Lanes übrig. Da es ja keinen x12 Lane gibt bekommt die Grafikkarte nur noch x8 Lane zugeteilt.

und das ist eben falsch, die M2 SSD wird über den Chipsatz angebunden der ebenfalls 4 PCI 3.0 Lanes hat die neben den 16 für Erweiterungsslots existieren.
 
Willi-Fi schrieb:
Ich habe es mal ausprobiert und der PCI-E bleibt auf 3.0 während die M.2 auf x4 rennt.
In meinem Z97 Extreme 6 laufen die 4 PCIe 3.0 Lanes an denen die 950 Pro hängt ständig mit 8Gb/s, die 8 an denen die Graka hängt dagegen im Desktop fast dauernd nur mit 2.5Gb/s, die Geschwindigkeit der Lanes der CPU kann also für die einzelnen Geräte durchaus unterschiedliche sein.

Willi-Fi schrieb:
Somit stimmt das Video nicht.
Da stimmt so einiges nicht in dem Video.
 
Zurück
Oben