Nutzen für Amazon Echo

40.000

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
3
Hallo liebes Forum,

Ich habe ein Amazon Echo geschenkt bekommen, kann aber nicht so wirklich was damit anfangen. Kennt jemand eine Möglichkeit es zu verändern? Ich habe an einen Mycroft flash gedacht, (keine Ahnung ob das auch tatsächlich geht) aber vllt hat ja jemand eine andere Idee.
 

MaxOrdinateur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
354
Mit mycroft wechselst du eine Datenkrake durch eine andere aus: die Datenkrake ist halt kleiner. Mycroft hat auch deutlich weniger Möglichkeiten weil eben alles und jeder für Alexa entwickelt: da ist die große Nutzerbasis
 

Zerstoerer

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
659
Ich benutze Alexa auch als Lichtschalter für mehrere LED-Strips von Aliexpress.
 

40.000

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
3
Naja Mozilla ist immer noch eine Nonprofit Organisation, daher unterstelle ich denen weniger Rücksichtlosigkeit als sagen wir mal Google, Apple oder Amazon.

Danke für die vielen Antworten :)
 

Nitrobong

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
457
Seitdem mein Sohn (6) rausgefunden hat dass Alexa auf Kommando furzen kann ist sie ein Top Spielzeug was auch ab und an Musik macht ^^
 

MaxOrdinateur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
354
Naja Mozilla ist immer noch eine Nonprofit Organisation, daher unterstelle ich denen weniger Rücksichtlosigkeit als sagen wir mal Google, Apple oder Amazon.
Das ist aber falsch.Mozilla hat nix, aber auch gar nix zu tun mit mycroft.
Die Firma heißt Mycroft AI Inc. in Kansas City
https://de.linkedin.com/company/mycroft-a.i.

Das Frontend was bei dir läuft ist opensource, ja. Aber die Spracherkennung läuft wie bei Alexa in einem Rechenzentrum. Dieses Rechenzentrum ist der eigentliche Sprachassistent. Und der ist vollständig unter Kontrolle und in Besitz von Mycroft AI Inc. statt Amazon. Die sind beide genau gleich kommerziell, schnorcheln genau gleich Daten und Gespräche.

Mir ist sogar Amazon lieber weil die viel Geld haben welches sie verlieren könnten wenn es einen Shitstorm gibt. Mycroft AI hat nicht mal das. Amazon hat bei Fehlverhalten viel zu verlieren, Mycroft ist eine kleine Startupklitsche die nix zu verlieren hat.
 

floxorius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
269
Nach 4 Jahren Nutzung muss ich auch sagen +1 für den Lichtschalter. Die einzige Funktion die ich wirklich seit Jahren jeden Tag benutze. Ansonsten kann sie morgens im Bett auch sagen wie das Wetter ist 🤣
 

40.000

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
3
@MaxOrdinateur Ok soviel zu dem Thema, aber es entstehen ja gar keine Shitstorms. Ich meine jeder der schonmal ein IPhone besessen hat oder engeren Kontakt zu jemandem pflegt der es tut, weiß dass die mithören, weil man plötzlich unmöglich "passende" Werbung erhält.
Interessiert auch keine Sau.
Schade eigentlich, ich dachte es wäre wirklich "Open-source".
Dann verscherbel ich den wohl oder übel wenns da keine gute Alternative zu gibt.

Ps.: Wie viele Daten da geschnorchelt werden ist ja nicht mal klar, bei den Mengen an Test zu dem Thema wird immer wieder berichtet, dass der Datentransfer erst nach aussprechen des aktivierenden Wortes beginnen.
Was absolut nicht heißen soll, dass ich mich mit dem dauerhaft aktiven Mikrofon in der Hütte wohlfühle...
 

grill

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.306
Ich meine jeder der schonmal ein IPhone besessen hat oder engeren Kontakt zu jemandem pflegt der es tut, weiß dass die mithören, weil man plötzlich unmöglich "passende" Werbung erhält.
Hä? Gerade Apple ist von den Global Playern mit "Abhörwanzen" die einzige Firma die nicht auf Werbung und Verkauf von Waren setzt (höchstens eigene).

Und ganz ehrlich, warum hab ich noch nie Werbung zu dem bekommen worüber ich gesprochen habe? Ich habe sowohl Googlegeräte, iPhones und auch Alexas in meinem Besitz und permanent um mich herum. Warum bekomm ich keine Werbung zu den Sachen die ich die ganze Zeit von mir gebe? Na weil das anscheinend einfach nur dummes Gerede ist!
Ergänzung ()

Ps.: Wie viele Daten da geschnorchelt werden ist ja nicht mal klar, bei den Mengen an Test zu dem Thema wird immer wieder berichtet, dass der Datentransfer erst nach aussprechen des aktivierenden Wortes beginnen.
Ja, und bei jedem Test kam raus, dass die Datenmenge sich in keinster Weise verändert, egal ob ich vorher 3 Stunden gelabert habe oder nicht. Es wurde immer nur das Übertragen, was nach dem Aktivierungswort aufgenommen wurde.

Wenn du dich mit solch einem Gerät unwohl fühlst, dann einfach ab zu ebay damit.
 
Top