News Oculus: Kein High-End-VR-Headset für Enthusiasten geplant

Cave Johnson

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.222
Eine echte zweite Generation würde Rubin zufolge eine oder mehrere komplette technische Neuerungen wie zum Beispiel Full-Body-Tracking enthalten, die Entwickler zum Umdenken zwingen und die Abwärtskompatibilität verhindern würden.
Mir würde ja eine höhere Auflösung und ein größeres Sichtfeld genügen; das sind doch die derzeitigen Mankos.

Wieso müsste man auch technische Neuerungen einbauen? Wenn es das ist, weshalb niemand eine VR-Brille kauft, müsste es ja in alle Geräte.
 

marcus locos

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.192
Nach der Oculus Rift wollte ich eigentlich weiterhin bei Oculus bleiben aber wenn es keine Rift 2 geben wird dann werde ich mich nach was neuem umschauen müssen....
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.655
Wozu auch, entweder die Grafik selbst ist bei hoher Auflösung dann recht rudimentär, oder du findest eh keine GPU die das packt zu vertretbaren Preisen, vermutlich nochmal wenn du nicht auf den Preis schaust. Dual 4K +90FPS sollten es halt mindestens sein im direkten Sichtfeld.

Solange die Performance nicht weiter massiv verbessert wird, bleibt es einfach für mich noch uninteressant und vermutlich eben ist auch das der Knackpunkt warum AAA Titel dort auf sich warten lassen. Die Erben über eyecandy das dort kaum möglich ist.
 

AlextK

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
54
Solange die Rift ihren Dienst tut, habe ich nicht das Verlangen nach etwas Neuem.
Klar, höhere Auflösung wäre toll. Auf der anderen Seite muss ja auch der Rest der Hardware die Auflösung liefern können.
 

Pulverdings

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
396
Auf lange Sicht könnte halt eine HP Reverb in Verbindung mit Knuckles Valve Index Controllern eine gute Sache werden. Ist halt nur die Frage ob so eine Hybridlösung auf lange Zeit supported wird. Nur weil es jetzt mit etwas Aufwand funktioniert, heißt es nicht, dass es dies weiter wird. Ansonsten bleibt die Reverb halt für Simulatorspiele wohl die Nr 1 und kommt ja auch schon Ende April auf den Markt.

Die Oculus Software ist halt wirklich super und Meilen vor SteamVR (zur Windows Mixed Reality Software hab ich keinen Vergleich). Und auch hat Oculus viel Geld in Content gepumpt und dies würde ich gerne weiter supporten. Ich spiele mit den Gedanken ein Sidegrade auf die Rift S zu machen, warte aber natürlich erstmal die Informationen zur Valve Index und Testberichte von beiden Headsets ab und wer weiß vielleicht findet die HP Reverb irgendwann doch noch in meinen Besitz. :D

EDIT: Dann bekommen wir wohl auch bald einen HandsOn Bericht von CB zur Rift S und Quest?! :D
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.673
High-End passt nicht zur Unternehmensphilosophie
Na also - da haben wir doch schwarz auf weiß, was ich schon vor Monaten gesagt habe.
=> Für PCVR ist Oculus praktisch tot, jedenfalls im High-End-Bereich.

Jason geht davon aus, dass ein an die Rift angelehntes Headset mit besseren technischen Spezifikationen, das preislich über den 449 Euro der Oculus Rift S angesiedelt ist, praktisch keine Käufer finden würde. Viele Menschen verbinden könnte ein solches Produkt nicht und wird aus diesem Grund auch nicht verfolgt.
Ist klar - deswegen ging die Pimax-Kickstarter-Kampagne auch weg wie geschnitten Brot und danach teilweise sogar für den doppelten Preis via ebay.

Anders herum wird ein Schuh draus:
Wenn Oculus ein High-End-HMD rausbringen würde - Oculus!! -, dann könnten sie dafür wahrscheinlich nach den Erfolgen mit dem CV1 auch locker wieder 600-800€ verlangen - es würden sich Käufer finden.
Aber: "connecting people" - ist klar... naja... da bin ich mit Ü40 wahrscheinlich auch einfach nicht mehr Teil der Zielgruppe. Ich treffe meine Kumpels lieber im RL, da brauche ich kein VR für...

Eine echte zweite Generation würde Rubin zufolge eine oder mehrere komplette technische Neuerungen wie zum Beispiel Full-Body-Tracking enthalten,
Auch klar - wenn ich Argumente GEGEN ein neues High-End-HMD finden will, finde ich sie auch - man kann die Meßlatte immer so hoch hängen, daß man sie nicht erreichen kann und ist danach fein raus. "Full-Body-Tracking" - geht's noch? - Die vergangene und auch die aktuellen HMD-Generationen kranken immer noch an ganz "normalen" Displaymängeln - Auflöung, SDE, Godrays, FOV, etc. etc. Eyetracking und Foveated Rendering sind gerade mal im Alpha-Stadium, geschweige denn in derzeitigen Brillen stabil und out-of-the-box funktionierend etabliert - aber der gute Jason von Oculus spinnt was von "Full-Body-Tracking" herum, was gegen die Entwicklung eines neuen Oculus-High-End-HMD sprechen würde.

Na dann - sollen sie HMD's für Smartphones und Social media / communities entwickeln, wenn sie glauben, daß das die wegweisende Richtung ist.
Haben ja zum Glück noch HP, Valve, Pimax und andere Start-Ups und Pioniere.
Schei* Facebook - Zuckerberg kriegt alles kaputt! :grr:


@7hyrael :
Man könnte es bspw. wie Pimax und NVidia machen und eine Kooperation eingehen, um gemeinsam Lösungen für die Performance-Probleme zu entwickeln und zu verbessern ;)
Solange die Probleme niemand angeht, wird es auch keine Lösungen und keinen Fortschritt geben. Vor mangelnder Performance zurückzuscheuen, hilft also nicht weiter ;) Bzw.: Im individuellen, persönlichen Bereich schon - sicher kann sich nicht jeder diese Preise leisten, klar. Aber wenn da von Firmenseiten aus niemand dran geht, hat sich auch in zehn Jahren noch nix geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.003
Naja ich habe jetzt Korrektur Linsen, Polster und TPCast gekauft, daher macht es für mich wenig Sinn gleich wieder zu wechseln.
Aber dennoch ist das irgendwie ein Schlag ins Gesicht für VR. So jedenfalls ist kein ansporn für Weiterentwicklung und Evolution vorhanden.
 

Pulverdings

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
396
Naja Pimax ging weg wie geschnitten Brot? Knapp 6000 Baker also gar nichts.

Auch die VivePro verkauft sich bei Endanwender sehr schlecht: 1,45% laut letzter Steamumfrage. WMR verkauft sich deutlich besser 10,57% (hier aber alle WMR Headsets zusammen). Pimax wird nicht mal aufgeführt weil viel zu wenig Headsets verkauft sind.

Aber ein namenhafter Hersteller sollte ein Highend Headset anbieten, auch wenn es sich schlecht verkauft. Hat was mit Prestige und Werbung für Firma zu tun.
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.244
ber dennoch ist das irgendwie ein Schlag ins Gesicht für VR.
sehe ich gar nicht so.

die aktuelle hardware basis ist doch nicht schlecht. ob man von preiswert reden mag, ist jedem überlassen. mir persönlich ist sie eher noch ein wenig zu schwer und klobig. da hat man nach ein paar stunden ja nacken schmerzen.

mMn müsste jetzt erst mal die software nach kommen und die geräte, die schönere bilder berechnen (gpu´s)
step by step und gerade aus sicht von facebook ist für ihre bedürfnisse doch erst mal alles abgedeckt.

mehr auflösung und bessere linsen, kann man doch wenn der markt es wirklich will einfach so zusammen basteln.

mfg
 

juras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
66
Wenn diese Aussage stimmt ist Oculus, zumindest was mich angeht, weg vom Fenster.

Nach der CV1, die ein wirklich tolles Package ist (war), so ein relabeltes Lenovo WMR Headset auszubringen ist in meinen Augen ein absoluter Rückschritt.
Würde mich nicht wundern wenn jetzt nach und nach alle Hardware Leute bei Oculus rausfliegen.

Die Vorschau auf die CV2 mit ordentlicher Auflösung, Varifocal usw hat richtig Spaß gemacht bis der Suckerberg kam und alles auf Ramschniveau zurückgesetzt hat.

Billig Headsets gibts doch genug da hätte man die gegen eine Lizenzgebür ins eigene Ökosystem einbinden können und selber die Speerspitze des VR bleiben können.

Hoffentlich taugt die Index was!
Hoffentlich bringt ein anderer Hersteller was ordentliches raus!
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.022
Preislich ist die Rift S sehr attraktiv, aber lieber würde ich die VivePro kaufen, aber die ist ja preislich völlig daneben. Geht garnicht....
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.032
Zitat:"Eine echte zweite Generation würde Rubin zufolge eine oder mehrere komplette technische Neuerungen wie zum Beispiel Full-Body-Tracking enthalten, die Entwickler zum Umdenken zwingen und die Abwärtskompatibilität verhindern würden."

LOL schon allein das der Typ meint das VR 2.0 mit Fullbody Tracking gleichziehen muß, macht deutlich das der Junge überhaupt keine ahnung von VR hat und worauf es im Highend bereich ankommt. Wer will denn bitte bei jeder VR session ein ganz Körper Kondom anziehen?

Alle alten und fähigen Oculus Entwickler sind eh weg und haben gekündigt... Facebook zeigt jetzt sein wares Gesicht.

Jetzt soll möglichst schnell kohle gemacht werden, war ja eh klar das Facebook früher oder später seine Krallen zeigt nur hätte ich noch nicht in so kurzer Zeit mit einen Wandel gerechnet.

Zum glück habe ich 90% meiner VR Spiele in Steam und meine Oculus Software wird seit über 1,5 Jahren von meiner Firewall geblockt. Drecksladen mit inkompetenten Angestellten!

Ich hoffe die Valve Index wird es richten.
 
Zuletzt bearbeitet:

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.673
Naja Pimax ging weg wie geschnitten Brot? Knapp 6000 Baker also gar nichts.
Der Pimax-KICKSTARTER ging weg wie geschnitten Brot und hat eine wesentlich höhere Summe eingefahren als Oculus seinerzeit, ja. Was für mich durchaus ein Indikator ist, von wegen, es würden sich KEINE Käufer finden.
Wobei auch der Oculus-KICKSTARTER zu seiner Zeit bereits ein Rekord gewesen ist.

Vor allem meinte ich damit indirekt aber auch das, was ich mit anderen Worten geschrieben habe:
Wenn Oculus eine neue Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung eines High-End-PCVR-HMD starten würde, würde sich die garantiert noch wesentlich besser verkaufen. Meine Vermutung.
Es gibt so viele, die den goldenen Rift-Zeiten jetzt schon nachweinen (und das meine ich Ernst, nicht sarkastisch; sag ich extra dazu), daß Oculus damit echt kein Problem haben dürfte.
Und auch die CV-Version würde sich dann wahrscheinlich besser verkaufen. Einfach wegen des Namens und des bisherigen Erfolges wegen.

Würden Vive, Pimax oder andere "kleinere" VR-Unternehmen solche Schlußfolgerungen ziehen von wegen "keine Käufer", würde das sehr viel mehr der Realität entsprechend als wenn es von Oculus kommt.
Mir ging es also nicht darum, hier Pimax oder wen-auch-immer hervorzuheben, sondern lediglich die Relation zu Oculus herzustellen, die DER VR-Pionier waren und jetzt in der Mittelklasse zu versinken drohen. Was ich schade finde - denn ein Rift-Nachfolger mit besseren technologischen Display-Eigenschaften würde auch bei mir in den Fokus rücken.

Das meinte ich damit.
 

juras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
66
Ist doch bezeichend dass seit die alte Oculus Garde weg ist nur noch scheiss Nachrichten von Facebook-Oculus kommen.
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.673
Zitat:"Eine echte zweite Generation würde Rubin zufolge eine oder mehrere komplette technische Neuerungen wie zum Beispiel Full-Body-Tracking enthalten, die Entwickler zum Umdenken zwingen und die Abwärtskompatibilität verhindern würden."

LOL schon allein das der Typ meint das VR 2.0 mit Fullbody Tracking gleichziehen muß, macht deutlich das der Junge überhaupt keine ahnung von VR hat und worauf es im Highend bereich ankommt. Wer will denn bitte bei jeder VR session ein ganz Körper Kondom anziehen?

Alle alten und fähigen Oculus Entwickler sind eh weg und haben gekündigt... Facebook zeigt jetzt sein wares Gesicht.

Jetzt soll möglichst schnell kohle gemacht werden, war ja eh klar das Facebook früher oder später seine Krallen zeigt nur hätte ich noch nicht in so kurzer Zeit mit einen Wandel gerechnet.

Zum glück habe ich 90% meiner VR Spiele in Steam und meine Oculus Software wird seit über 1,5 Jahren von meiner Firewall geblockt. Drecksladen mit inkompetenten Angestellten!

Ich hoffe die Valve Index wird es richtigen.
Mensch - da sind wir ja zufälligerweise mal glatt einer Meinung. Werde den Tag im Kalender rot anstreichen ;) :D
 

Schredderr

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
517
Dann fällt Oculus auch raus, die Index bleibt für mich der heißeste Kandidat.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.652
@branhalor 6000 Unterstützer sind ein Scheiß, das spielt im Gesamtbild absolut keine Rolle.
Und auch dass man mehr Backer als damals Oculus hatte ist überhaupt nicht vergleichbar, damals ging es um die Frage ob eine unbekannte amerikanische Nerdfirma VR überhaupt zum laufen bekommen könnte und das „Angebot“ richtete sich an Entwickler, denn es gab auch keine VR-Spiele!
Bei Pimax geht es nur um die Frage ob eine unbekannte chinesische Nerdfirma VR-Hardware bauen kann - eine viel geringere Herausforderung - und die Kampagne richtet sich an Endkunden, die mit der Brille ihre vorhandenen VR-Spiele spielen wollen.

Eine völlig andere Sache.
Die Herausforderung von Oculus ist eher vergleichbar mit der Situation der sich die NASA gegenübersah als Kennedy 1962 ankündigte, dass die USA bis zum Ende der 60er auf dem Mond landen sollen.
Bei Pimax dagegen haben wir den 10. April 2019 und es stellt sich nur die Frage ob die nächste Rakete von SpaceX erfolgreich starten wird, was wir relativ sicher mit Ja beantworten können.

Eine neue Kickstarterkampagne von Oculus ist auch völlig unrealistisch, die Firma existiert quasi nur noch als Marke der Firma Facebook und Global Player veranstalten in der Regel keine Kickstarter-Kampagnen.
Mit den Werbebannern die sie auf einer neuen „Willst du eine Rift Pro? [ ] Ja, [ ] Nein“ Seite einblenden würden würden sie wahrscheinlich mehr Geld als durch eine KS-Kampagne einnehmen...
 

Blaexe

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
6.637
Nach der Oculus Rift wollte ich eigentlich weiterhin bei Oculus bleiben aber wenn es keine Rift 2 geben wird dann werde ich mich nach was neuem umschauen müssen....
Wo steht dass es keine geben wird? Natürlich wird es eine geben - die war allerdings auch schon vor der Ankündigung der Rift S eher für 2021 bis 2022 geplant.

Persönlich finde ich es natürlich schade wenn keine "Rift Pro" bis zur Rift 2 verfolgt wird, kanns aus Unternehmenssicht aber verstehen.

Alle alten und fähigen Oculus Entwickler sind eh weg und haben gekündigt
Gut dass da jemand so richtig Ahnung hat :D

Auch der "Ausblick auf die CV2" (Half Dome) war nie ein Ausblick. Half-Dome ist ein Entwicklungsobjekt (von facebook reality labs) und es wurde deutlich gemacht dass mit keinen Features in naher Zukunft zu rechnen ist. Natürlich wird sowas im Internet gerne verdreht oder vergessen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top